Myrmica Rubra

This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Heute ist meine erste Kolonie von den Myrmica rubra angekommen.
    • Es geht ihnen alle prächtig, es sind 1qin und 15 arbeiter
    • Sie leben noch alle im reagenzglas u d werden dort auch erst mal bis januar 2018 bleiben
    • Das erste esse, was sie bekommen haben war honig wasser. Sie haben alles prima aufgenommen.
    • Werde mich noch auf der suche nach eine protein quelle machen. Watte in milch ei getaucht oder fliegen sollen sehr gut seien
    • Meine qin ist noch voll klein kaum zu unterscheiden eiden der anderen. Liegt wohl am protein haushalt
    • 17.5.2017
    Images
    • IMG_20170516_201918.jpg

      2.38 MB, 3,968×2,976, viewed 324 times
    • IMG_20170516_202012.jpg

      2.07 MB, 3,968×2,976, viewed 292 times

    2,525 times read

Comments 1

  • Serafine -

    - Werde mich noch auf der suche nach eine protein quelle machen. Watte in milch ei getaucht oder fliegen sollen sehr gut seien

    Glaube nicht, dass Ameisen Milchzucker verdauen können. Fruchtfliegen haben sich bei meinen gründenden Myrmica sehr bewährt.

    - Meine qin ist noch voll klein kaum zu unterscheiden eiden der anderen. Liegt wohl am protein haushalt

    Das ist bei Myrmica normal. Generell sind bei semi-claustralen Ameisen die Königinnen nur geringfügig größer als die Arbeiterinnen. Die wird auch nicht mehr wachsen, Ameisen wachsen nach der Verpuppung ja nicht mehr (nur der Hinterleib kann dicker werden wenn viel Futter oder viele Eier drin sind).