Letzte Aktivitäten

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Moritz2005 -

    Hat eine Antwort im Thema Diskussionsthread zu Ameisenfreaks Formica ( Serformica ) rufibarbis Haltungsberichts verfasst.

    Beitrag
    Also ich bin n bissl spät, jetzt ist der Bericht schon etwas älter, finde es schade das sie dir verstorben sind, hoffe du machst mit der ameisen haltung weiter und machst noch weitere haltungsberichte
  • Moritz2005 -

    Hat eine Antwort im Thema Welche Ameisenart wäre für mich geeignet verfasst.

    Beitrag
    Farmica rufibarbis klingt sehr gut und Lasius brunneus hat ich auch schon ins Auge gefasst, ich google mal, danke für die antwort. So hab grad gegoogelt und Formica rufibarbis wird als sehr aggressiv beschrieben und das ist noch idial für mich, aber…
  • fink2 -

    Hat eine Antwort im Thema Welche Ameisenart wäre für mich geeignet verfasst.

    Beitrag
    Hallo, für ein Holznest würde sich Lasius brunneus anbieten, denke aber sie ähnlich große Kolonien wie Lasius niger bilden und würden dann sicher zu groß und höchstwahrscheinlich das Nest zerstören. Eine eher aggressive Art mit nicht all zu großen…
  • Moritz2005 -

    Hat eine Antwort im Thema Welche Ameisenart wäre für mich geeignet verfasst.

    Beitrag
    Lasius niger ist nicht so das was ich möchte... Trotzdem Danke für die schnelle Antwort :)
  • ANTolinHD -

    Hat eine Antwort im Thema Welche Ameisenart wäre für mich geeignet verfasst.

    Beitrag
    Hallo, ich würde dir Lasius niger empfehlen (würde wahrscheinlich jeder). Allerdings finde ich ein 70 l Aquarium für den Anfang ein Bisschen zu gross.
  • Moritz2005 -

    Hat das Thema Welche Ameisenart wäre für mich geeignet gestartet.

    Thema
    Hallo erstmal, Wie's oben schon steht suche ich eine neue ameisenart die ich halten kann. Meine bedingungen/wünsche an die Art. Koloniegröße: Die Art sollte keine zu großen Kolonien bilden, ich habe vor sie in einem alten 70 l Aquarium zu halten…
  • Myants.de -

    Hat eine Antwort im Thema Tetramorium bicarinatum sterben verfasst.

    Beitrag
    Jetzt weiß ich, dass die Königinnen nicht von den Arbeiterinnen getötet wurde. Eigentlich wollte ich mir eine Zweite Kolonie machen...dafür habe ich ein RG präpariert und 3 Königinnen darin eingeschlossen (bei den gleichen Parametern). Als ich dann…
  • Myants.de -

    Hat eine Antwort im Thema Tetramorium bicarinatum sterben verfasst.

    Beitrag
    Okay, Danke für die Infos. :thumbsup: Ich habe davon auch schon viel gehört. Ich habe nur noch nie gesehen, dass die Arbeiterinnen Gewalt an den Königinnen ausüben. :frage:
  • Aeo -

    Hat eine Antwort im Thema Milben an den Tetramorium bicarinatum verfasst.

    Beitrag
    Hallo! Danke für den Tipp, Serafine! Habe nicht nur ein paar Reiskörner genommen sondern den kompletten Boden der Box mit Basmatireis ca. 1,5cm hoch bedeckt. Darauf liegen ihre Neströhrchen (Reagenzgläser mit Korkstückchen, ohne Wassertank) und…
  • Serafine -

    Hat eine Antwort im Thema Tetramorium bicarinatum sterben verfasst.

    Beitrag
    Mit die kürzeste Lebensspanne haben soweit ich weiß die Königinnen von Argentines und Pharaoameisen mit 1,2-1,5 Jahren. Aber auch Argentines sind sehr bekannt dafür, dass sie regelmäßig ihre Königinnen killen, wenn es zu viele werden.
  • ANTolinHD -

    Mag den Beitrag von fink2 im Thema Ameise die Diamant klaut..

    Like (Beitrag)
    Ich bin mir nicht scher, das Video ist nicht wirklich gut. Um eine Ameise scheint es sich wirklich zu scheinen, vielleicht hat sie nur ein passendes Baumaterial gefunden. youtu.be/jLLW7s2R4Ss
  • Aeo -

    Mag den Beitrag von fink2 im Thema Ameise die Diamant klaut..

    Like (Beitrag)
    Ich bin mir nicht scher, das Video ist nicht wirklich gut. Um eine Ameise scheint es sich wirklich zu scheinen, vielleicht hat sie nur ein passendes Baumaterial gefunden. youtu.be/jLLW7s2R4Ss
  • Aeo -

    Hat eine Antwort im Thema Tetramorium bicarinatum sterben verfasst.

    Beitrag
    Nö nö, die leben normal schon länger. :D Auch meine milbengeplagte Kolonie lebt noch, die Königinnen sind ziemlich robust. Mittlerweile sind sie die Milben los und haben eine Menge Brut.
  • productorgamer64 -

    Hat eine Antwort im Thema Tetramorium bicarinatum sterben verfasst.

    Beitrag
    Also so weit ich weiß leben normalerweise Königinnen länger (mehrere Jahre) :saint: , bei Tetramorium bicariantum ist es so: Wenn es zu viele Königinnen gibt ( in einem Bereich ) , töten die Arbeiterinnen die überschüssigen Königinnen :/ , ich habe das mal…
  • Myants.de -

    Hat eine Antwort im Thema Tetramorium bicarinatum sterben verfasst.

    Beitrag
    Hallo miteinander, Ich möchte nochmal auf das Thema:" Wie lange leben die Königinnen und Arbeiterinnen" zurück kommen. Nach meinen Beobachtungen, leben die Gynen nur ca. 2 Monate, denn in letzter Zeit, habe ich ungefähr 5 von ihnen pro Tag…