Letzte Aktivitäten

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • trailandstreet -

    Hat eine Antwort im Thema Temnothorax/Leptothorax Haltung verfasst.

    Beitrag
    Das eine ist Temnothorax nylanderi und das andere wäre Leptothorax acervorum. Dann kämen aber noch ein paar andere in Frage.
  • AndreLeo -

    Hat eine Antwort im Thema Pharaoameisen Bezugsquelle verfasst.

    Beitrag
    UND, da du anscheinend den Kommentar gelöscht hast, darf ich wenigstens fragen, wie nochmal der Benutzername dieser Person war?
  • AndreLeo -

    Hat eine Antwort im Thema Pharaoameisen Bezugsquelle verfasst.

    Beitrag
    Auch wenn die Gattung pheidole in südlichen Ländern als invasiv betrachtet wird, kann in Deutschland wohl kaum von einer invasiven Spezies geredet werden, da diese zumal keine Chance hat den Winter zu überleben und sich somit in deutschland nicht…
  • AndreLeo -

    Hat eine Antwort im Thema Temnothorax/Leptothorax Haltung verfasst.

    Beitrag
    die Gattung ist sicherlich Temnothorax, aber die Art zu bestimmen ist sehr schwer, ich würde aber auf nylanderi oder acervorum tippen
  • QueensEngineer -

    Hat eine Antwort im Thema Vergessen und Gefunden verfasst.

    Beitrag
    Ich habe Ihnen jetzt beides hinein gestellt. Drei tropfen Honig mit zwei tropfen Wasser gemischt. Damit sie nicht kleben bleiben... ( die Ameisen sind wirklich winzig ) Und etwas Zuckerwasser angemischt. Also ich habe gerade nach dieser Art…
  • Hyohyo -

    Hat eine Antwort im Thema Vergessen und Gefunden verfasst.

    Beitrag
    Hi, Wilkommen im Forum und super das du die kleinen gerettet hast! Zunächst einmal bezüglich der Art: bei dem Kürzel L. N kann man denke ich erstmal von Lasius c.f. niger ausgehen, eine Art die sehr robust ist und auch für Anfänger empfohlen wird.…
  • QueensEngineer -

    Hat das Thema Vergessen und Gefunden gestartet.

    Thema
    Hallo Leute, Ich habe gestern Morgen in einem Park beim gassi gehen mit meinem Hund ein Reagenzglas mit Ameisen gefunden. Ich habe sie wieder an ihrem Platz gelegt. Am folgenden Abend bin ich die strecke erneut abgelaufen und das Ding lag noch immer…
  • fink2 -

    Hat eine Antwort im Thema Pharaoameisen Bezugsquelle verfasst.

    Beitrag
    Ich muss leider hier eingreifen, möchte dies vorerst, wenn sachlich diskutiert wird, nicht mit Löschung machen. Handeln und auch anfragen zu Invasive Arten ist aus gutem Grund nicht erlaubt. Auch wenn es nicht über den Flohmarkt erfolgt, macht dies…
  • Hyohyo -

    Hat eine Antwort im Thema Temnothorax/Leptothorax Haltung verfasst.

    Beitrag
    Um welche Art handelt es sich den?
  • AndreLeo -

    Hat eine Antwort im Thema Temnothorax/Leptothorax Haltung verfasst.

    Beitrag
    Bin heute in meinen Bastelkeller (wohl ever Chemielabor) runtergegangen und hab auf dem Tisch ein Paar Sachen liegen lassen, hab, eine ausgebüxte Ameise gefunden und wollte sie wieder mit einem Plastikröhrchen in ihr zeitweiliges Formicarium bringen,…
  • AndreLeo -

    Hat eine Antwort im Thema Temnothorax/Leptothorax Haltung verfasst.

    Beitrag
    Ja, danke, hab ich auch schon bemerkt, ich denke ein seeeeeeehr kleines Holznest wäre auch ganz gut, aber gute Idee, danke :)
  • AndreLeo -

    Hat eine Antwort im Thema Pharaoameisen Bezugsquelle verfasst.

    Beitrag
    Ja, das Problem bei Thermiten ist wohl, dass sie sich nicht blicken lassen (photosensitiv) und Thermiten bekommt man auch nicht so einfach wie Ameisen ;) Rotlicht könnte zumindest Abhilfe schaffen, da es ihnen nicht schadet. Also prinzipiell wäre ich…
  • Serafine -

    Hat eine Antwort im Thema Pharaoameisen Bezugsquelle verfasst.

    Beitrag
    Gerade "Dampwood Termites" können im Haus nicht überleben, es sei denn es liegen massive Wasserschäden (und damit jede Menge feuchtes Holz) vor. Bei Trockenholztermiten ist die Haltung schon eine Nummer gefährlicher.
  • Hyohyo -

    Hat eine Antwort im Thema Temnothorax/Leptothorax Haltung verfasst.

    Beitrag
    Tipp zum Nest: Je kleiner desto besser! Diese Art liebt es sich irgendwo rein zu quetschen und ist dann auch am aktivsten. Ich kann dir die Hüllen von Druckbleistiftmienen empfehlen, die sind von der Größe ziemlich ideal. LG
  • Hyohyo -

    Hat eine Antwort im Thema Pharaoameisen Bezugsquelle verfasst.

    Beitrag
    Zum Thema Termiten würde ich sagen das es bei den Kalotermiten bei weitem weniger kritisch ist als bei Ameisen. Diese Arten werden kaum über 100 Individuen stark und können sehr einfach gehalten werden (es ist schon fast ein Witz wie einfach). Dagegen…
  • AndreLeo -

    Hat eine Antwort im Thema Temnothorax/Leptothorax Haltung verfasst.

    Beitrag
    Auf Grund zwar zu erwartender aber durch Leichtsinn nicht beachteter Kondensation im Laufe des Tages, musste ich die Kolonie in eine XXL-Tic-Tac-Schachtel verfrachten, bevor sie am Wochenende ein Gipsnest und eine Ferrero-Box bekommen ;) Diesmal habe ich…
  • AndreLeo -

    Hat eine Antwort im Thema Pharaoameisen Bezugsquelle verfasst.

    Beitrag
    Eben genau die Polygynie und die (fast) einzigartige Fähigkeit neue Gynen aus Larven zu züchten, wäre interessant zu studieren... Die einzigen Arten die so etwas noch können sind Anoplolepis gracilipes und Paratrechina longicornis, wobei letztere eher…
  • Deornoth -

    Hat das Thema Tod einer Kolonie! :(( gestartet.

    Thema
    Servus Leute, leider habe ich eine schlechte Nachricht. Ich habe/wollte vorhin mal nach meinen Ameisen gucken, da ich gestern eine Tote Arbeiterin in der Arena liegen hatte. :( Als ich dann seitlich durch die Box schaute bewegte sich niemand,…
  • C. Ant -

    Hat eine Antwort im Thema Pharaoameisen Bezugsquelle verfasst.

    Beitrag
    Bedenke, dass, je größer sie werden, sie ganz schnell irgendwo im Haus sein können, verteilt, mit ein paar Königinnen und dann vlt gut zurecht kommen. Wirkt das Insektizid nicht wirklich an solch einer Stelle, wird es richtig zum Problem. Am Ende…
  • Serafine -

    Hat eine Antwort im Thema Pharaoameisen Bezugsquelle verfasst.

    Beitrag
    Wenn es so einfach wäre diese Spezies wieder loszuwerden wären die bei weitem kein so großes weltweites Problem...