Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 249.

  • Servus. Erwartet erstmal nicht zu viel vom Wasserspender. Im Moment ist es lediglich ein RG mit Wattestopfen, welches leicht in das Schlauchsystem gesteckt ist. Ich plane aber, ein paar Sachen auszuprobieren, die es mir eventuell ermöglicht, den Wassertank im montieren Zustand aufzufüllen, so z.B. über eine Docht-Tränke, wobei ich bei dieser Variante fast befürchte, daß die Biester, wie die Lasius cf. niger, nach und nach den Faden/Docht abbeißen werden. ameisencafe.de/cafe/index.php/…19fe6ddfc3…

  • Glasscheibe

    shar - - Formicarien, Einrichtung & Technik

    Beitrag

    Servus. Yo, geht ziemlich einfach sogar, man braucht aber unbedingt etwas Geduld. Kaufst dir eine Bohrkrone mit entsprechendem Durchmesser z.B. auf ebay: shop.ebay.de/?_from=R40&_trksid=m570&_nkw=bohrkrone+glas Aquarium in die Badewanne, Duschkopf drauf und so für einen stetigen Fluss mit kaltem Wasser an der Bohrstelle sorgen. Mit einem am besten Akkuschrauber anfangen an der entsprechenden Stelle ein Loch hinein zu fräsen. Am Anfang bedarf es etwas Übung, daß man nicht immer abrutscht, sobald …

  • Servus. Erstmal Danke für das Feedback - freut mich, daß die Idee einigen gefällt. :] @F1-maggie: Billiger, bessere Einsicht (hab zumindest keine transparenten oder milchigen Hähne gefunden), lässt sich so, finde ich besser als Anschluss für ein Formicarium montieren, da das Ganze recht flach aufbaut, u.a. weil ich den Schlauch direkt am Formi, parallel zur Scheibe führen kann. Ansonsten sie auch nochmal auf den Punkt unter "Variante" hingewiesen, spz. hinsichtlich der Anfälligkeit, die dem Prin…

  • Servus. Letztens hatten wird derartiges schon kurz um Gespräch - um nicht alles nochmal tippen zu müssen, mal der Link zu meinem Betrag und damit Erfahrung bezüglich Blüten und Ameisen: klick mich Grüßle ~Shar~ edit: Biete die Blüten zusätzlich zu allem anderen an.

  • Servus zusammen. Nachdem ich letztens den Formica cf. fusca wegen der gestiegenen Koloniegröße es für angebracht hielt, ihnen nun über Schläuche ein neues Territorium in Form einer Arena an ihr Nestformi anzuschließen (meine erste Erweiterung in der Haltung), hatte ich mich nun intensiver mit dem Gedanken befasst, eine Schleuse zu entwickeln, mit der ich einfach und simpel den Zugang zu einzelnen Abschnitten verwehren kann. Dabei kam mir dann ein mehr als einfacher aber effektiver Weg, dies umzu…

  • Schlauch von Antstore

    shar - - Einsteiger & Interessenten

    Beitrag

    Servus zusammen. Nachdem die OBIs in meiner Umgebung die klasse Schläuche von denen (OBI Varioflex oder so ähnlich) nicht mehr im Sortiment haben, bestellte ich mir letztens welchen vom Antstore. Die Schläuche von denen sind Lebensmittelecht, auch eine Recherche beim Herstelle erbrachte dies. Mein Problem bzw. meine Zweifel liegen jedoch im sehr starken Geruch im Inneren dieser Schläuche - riecht man direkt daran, ist es auch sehr unangenehm auf den Nasenschleimhäuten. Zum Test gab ich auch ein …

  • Mein Haltungsbeginn

    shar - - Einsteiger & Interessenten

    Beitrag

    Servus. Die Königinnen sind teilweise zu schwer, um an glatten Glasscheiben halt zu finden. Viel Spaß und Erfolg. Grüßle ~Shar~

  • Formica Königin??

    shar - - Bestimmung von Ameisen

    Beitrag

    Servus. Das wichtigste wird erst einmal sein, daß du dich darüber informierst, wie so eine Gründen genau abläuft, sonst wird das nix. Als erste Anlaufstelle wäre das Ameisenwiki angeraten: klick mich * 1.2 Die abhängige Koloniegründung durch temporären Sozialparasitismus * 1.4 Weitere Variationen Und diesen beiden Punkten ist darüber was zu finden. Grüßle ~Shar~

  • Servus. Soweit ich es bezüglich der Färbung der Gaster erkennen kann (der Anfang ist leicht verdeckt und schlecht abgelichtet), sieht es wohl sehr nach Camponotus herculeanus aus. Die stärker oder schwächer ausgeprägte rötliche Färbung am Anfang der Gaster ist ein klassisches Erkennungsmerkmal für C. ligniperdus. C. herculeanus haben ein kplt. schwarze Gaster. Grüßle ~Shar~

  • Formica Königin??

    shar - - Bestimmung von Ameisen

    Beitrag

    Servus. Denke nicht, daß es sich dabei um eine Formica spc. handelt. Sieht mir mehr nach Lasius spc. aus und von der Färbung, wobei dies nicht wirklich zuverlässig ist zum Bestimmen, kann es auch eine L. brunneus sein. Wie lang ist die Ameise eigentlich? (am besten Bilder auf einem Millimeterpapier machen). Grüßle ~Shar~

  • 3 unterschiedliche Gynen

    shar - - Bestimmung von Ameisen

    Beitrag

    Servus. Würde bei Bil1 auf ein Major von Camponotus truncatus tippen. Bild 2 Myrmica spc. - aber ob die Linke wirklich eine Gyne ist?! Bild 3 erinnert mich an eine Solenopsis fugax. Grüßle ~Shar~

  • Servus. @ ice_trey : Yo versteh dich, sehe es aber nach wie vor etwas anders, da ich aber heute kaum Zeit habe, antworte ich hier nun nur kurz ko89. @ko89: Nein, die Chance ist da nicht höher - die haben die Ameisen auch nur aus der Natur. Alle meine Gynen, die ich aus der Natur entnommen hatte, haben bisher problemlos ein Volk aufgezogen. Dafür bekam ich eine anscheinend nicht begattete oder kranke Messor Gyne von einem Shop - erst bei der zweiten hatte es mit kleineren Startproblemen dann gekl…

  • Servus. Tut mir sehr leid, um deine Kleine - aber es ist schön zu hören, daß sie nicht alleine war, als es zu Ende ging, Ratten sind ja auch eher Rudeltiere, als Einzelgänger. Über nun diesen Wege, danke für deine gedanklich anregende und hinterfragende Antwort! Ist auf jeden Fall, immer fallabgängig, ob sie es packt oder nicht, keine Frage - wollte nur zum Ausdruck bringen, daß ich es versuchen würde und es immer ein Versuch Wert ist. Zitat: „Angenommen die Gyne ist mehr tot als lebendig und is…

  • Servus. Die Formica cf. fusca Königin bei mir daheim hat eine ähnliche Verletzung und zog bisher ein ca. 150-200 Arbeiterin großes Volk auf, Tendenz stark steigend. Ich würde sie füttern und dann in eine Gründungskammer (übliche RG mit Wassertank, dabei die Verschlusswatte soweit rein schieben, daß die Gyne es schön eng hat - sollte gerade so in der Länge rein passen) geben und abwarten, was passiert. Mehr als das sie stirbt kann nicht passieren und ich erlaube mir immer Grundsätzlich anzunehmen…

  • Servus. Zitat von ko89: „Hallo Was will ich? Ich will mit einer gründenden Gyne starten. Was mir dabei wichtig ist: Die Ameisen sollten richtig groß aber die Kolonie sollte doch kleinbleibend sein. Des Weiteren ist es mir wichtig, dass sie tagaktiv sind.“ Als Halter von Camponotus cf. ligniperdus würde ich dir von Camponotus abraten und zu Formica fusca raten, die ich auch selber halte - eine interessante, lebhafte, aktive, sich zügig entwickelnde Art, die nicht zu groß aber auch nicht zu klein …

  • Servus. Als zusätzliche Beigabe zum Honig biete ich hin und wieder Blüten an, so z.B. Gänseblümchen. Lasius cf. niger und Formica cf. fusca, aber auch Temnothorax unifasciatus sind da ganz wild drauf und besuchen, die Zwei ersteren zerlegen die Blüte, bis nur noch das Grün übrig ist und alle Blütenblätter rundherum weg sind. Sie saugen augenscheinlich nicht nur den Nektar sondern auch an der Bruchstelle des Stängels. Probier es mal aus und schau, wie sie darauf reagieren. Meine Camponotus cf. li…

  • Servus. Die Camponotus ligniperdus-Kolonie bei mir daheim verhält sich bzw. verhielt sich genau so. Sie haben alles ins Nest geschafft aber nicht mehr entsorgt. Dies änderte sich nach der letzten Winterruhe und einer Arbeiterinnezahl von ca. 25. Mittlerweile bringen sie alles raus (vielleicht hat ihnen auch die Abfallkammer zu sehr gestunken *ggg* - mehr dazu in meinem >>Haltungsbericht<<), jedoch legen sie keinen Abfallhaufen an, sondern bringen die Reste einfach augescheinlich wahllos in die A…

  • - Haltungserfahrung

    shar - - Camponotus

    Beitrag

    01.04.2010 Die Winterruhe ist vorbei. Sie waren die letzten, die sie beendeten - es hatte bereits seit mehreren Tagen Temperaturen von 15°C und mehr - Lasius cf. niger und Temnothorax spc. sowieso waren schon am rum düsen - was sie aber nicht interessierte, bis eben vor fast zwei Wochen. Die Kolonie hat augenscheinlich keine Verluste an Arbeiterinnen erlitten und überstand damit die Winterruhe ganz gut (bei der Brut weiß ich es nicht, da ich den Abschlussbestand von letztem Jahr nicht notiert ha…

  • Servus. Hab mal die Bilder vom Umzug raus gesucht, und dort ein paar Bilder von der Gyne gefunden, auf denen mal die Verletzung sehen kann. Anbei, Queen Mum wurde bei dem Umzug erstmal hektisch (ja es geht noch hektischer als die Biester (Formica cf. fusca) eh schon sind) aus dem RG gezogen und dann auf halben Wege einfach "verloren", wonach sie dann erstmal mindestens 1 Minute völlig Planlos an der Stelle mehr oder weniger verharrte, bis sie dann von einer der drei Arbeiterinnen wieder gefunden…

  • Formica fusca

    shar - - Artbeschreibungen-Archiv

    Beitrag

    Servus. Feuchtigkeit denke ich nicht. Die Formica cf. fuscas bei mir daheim haben sowohl Kokos wie auch Nacktpuppen. Aus den Beobachtungen heraus würde ich auch zu der Erklärung mit dem Substart tendieren. Gerade am Anfang , als im Ytongnest noch kein Substrat lag, hatten sie ausschließlich Nacktpuppen, erst als durch Zufall hinein gefallen oder auch hingetragenes Substart vorhanden war, traten auch Kokons auf. Da die Biester bedingt durch eine kleine Wärmelampe ihre Brut "tagsüber" immer aus de…