Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 256.

  • Naja, ich bezweifle, dass die Ameisen im Bezug auf die Brut besonders viel ,,wollen". Sagen wir es mal so: Wenn du weniger Protein gibst, wird sich der Stoffwechsel der Königin darauf ausrichten und ,,sparsamer" damit umgehen. Heißt: Sie legt weniger Eier. Deutlich weniger. Will sagen: Wo keine Eier, da keine hungernde Brut. Außerdem wird die bereits existente Brut kaum hungern, dafür reicht das Protein in den Körnern voll aus. Obwohl ich meinen Messoren mittlerweile so gut wie kein Protein mehr…

  • Willkommen Schneckenzüchter, wenn man sich ein wenig mit der Biologie der Ameisen auseinandersetzt und experimentiert, kommt man dazu, dass Ameisen überwiegend Kohlenhydrate zum leben brauchen und nur sehr geringe Mengen Protein. Wenn man jedoch auf die Prozesse schaut, die die Königen Eier legen lässt und die Brut heranwachsen lässt, stellt man fest, dass dies nur mit hinrechend großer Proteinzufuhr geht. D.h., wenn du stets Zucker-/Honigwasser gibst aber nur selten Protein werden deine Tiere n…

  • Neueinsteiger, benötige Hilfe

    Rbn - - Einsteiger & Interessenten

    Beitrag

    Hey (J)oker, Willkommen im Café. Im September stehen die Chancen erfahrungsgemäß nicht so gut. Grundsätzlich kann man sie Draußen finden. Tipp: Geh mal einen Wanderweg entlang und halte die Augen auf den Boden. Da solltest du fündig werden. Achte darauf keine geschützten Arten zu sammeln. Der einzige generelle Tipp: Grundsätzlich einfach immer ein Reagenzglas mit Watte und Wasser drin dabeihaben. Nichts ärgert einen mehr als eine gefundene Gyne nicht mitnehmen zu können.

  • Anfänger viele Fragen

    Rbn - - Einsteiger & Interessenten

    Beitrag

    Zitat von Kurominos: „Jagen ... Körner sammeln .... sollten keine Winteruhe ... dafür wäre wohl eine Pheidole Kolonie am besten geeignet ..... aber Pheidole sind keine anfänger Arten und wenn die Mal ausbrechen räumen die dir das Ganze haus aus “ Da hast du vollkommen Recht! Jedoch wird die tolle Gattung Messor da immer wieder übersehen. Diese haben weniger das Potential von Schädigungen wie die Gattung Pheidole. Zudem können manche Messor nichtmal eine Glaswand erklimmen. Natürlich gibt es auch…

  • Anfänger viele Fragen

    Rbn - - Einsteiger & Interessenten

    Beitrag

    Zunächst einmal herzlich Willkommen im Café Tanoshii! Zu deinen Fragen: 1. Was die beste ,,Einsteigerart" ist hängt immer davon ab, was für Möglichkeiten und Wünsche der Halter hat. Zudem gibt es sicher keine Einsteigerart, die für alle Einsteiger geeignet ist. Du schreibst z.B., dass eine Überwinterung bei dir nicht möglich ist. Das bedeutet natürlich, dass die heimischen Arten nicht in frage kommen, obwohl oft geraten wird mit diesen anzufangen um erste Erfahrungen zu sammeln. Exotischere Arte…

  • Rein theoretisch ist es kein Thema ein Formicarium zu kühlen/zu heizen, ob per Hand oder mit Thermostat ist dann Geschmacksache, aber ob das wirklich so exakt nötig, das weiß ich nicht. Bei Winter/Sommer erscheint es Sinnig, aber Tag/Nacht? Haben meine auch nicht. Die haben konstant 25°C...

  • Das kommt auf die Art von Cataglyphis an, Feuchtigkeit sollte natürlich nach Möglichkeit nicht zu hoch werden und evtl. sollten Teile des Formicariums beheizt werden. Das hängt von der Art ab. Frage da am Besten den Händler nach der Herkunft der Tiere, damit du das Klima realitätsnah nachahmen kannst.

  • Also vermutlich wirst du da um Wüstenameisen kaum herum kommen. Lediglich Cataglyphis ist dafür bekannt so extreme Temperaturen auszuhalten. Bei der Gründung ist die Brut auch sehr dicht an der Oberfläche, daher wird es wahrscheinlich klappen, aber viellicht mit reduziertem Wachstum. Aber bei denen braucht man kaum ein Röhrensystem... Das extremste was meine Nordafrikaner mal ertragen mussten waren 32° C. und da haben sie schon sehr zurückgeschraubt und sind recht inaktiv geworden...

  • Auf so einen Befehl hin schonmal gar nicht. Ich erachte da keine Kommunikation mehr als sinnvoll. Daher: Gute Nacht die Herren.

  • Bei Diffeos Aussage ging es um MEINEN persönlichen Umgang damit und nicht mehr um Legalität oder nicht...

  • Nein, ich sage nur, dass du und ein lieber Freund Barristan, also ihr natürlich sehr viel mehr auf Gesetze haltet, da ihr ja so sehr um das Wohl der Waldameisen bedacht seid. Wer im Glashaus sitzt sollte nicht mit Steinen werfen -.-

  • Wenn den wenigstens auf andere Benutzer eingegangen würde, weil für die Einhaltung und Wertschätzung von Gesetzen sind sie beiden natürlich die besten Beispiele...^^

  • Ist mir jetzt auch ehrlichgesagt fast egal, wie es jetzt genau ist. Kann sein, muss aber nicht. Wozu übereifrige und unnötige Interpretation von Gesetzestexten hier führt haben wir ja gesehen. Man kann ja offensichtlich nur was falsches sagen.

  • Zunächst mal habe ich hier niemanden animiert. Ich habe lediglich mein vorgehen erläutert. Und weiter finde ich es unsinnig das einsammeln jeglicher Tiere zu verbieten. Schließlich wird Spanien sicher froh sein, wenn man einige P. pallidula Genen, die dort immerhin eine wirkliche Plage sind, zu verlieren. Aber naja, ihr mit eurer spitzfindigen Auslegung. Ich verstehe immer mehr, wieso sich einige User nicht mehr so häufig hier blicken lassen. Sogar allzu gut. Man bereut es manchmal schlichtweg w…

  • Ich hab hier garnix gepostet^^ Die Nationen können das, müssen es aber nicht und wenn die nationalen Bestimmungen nicht greifen, was dann? Klingelts? Nationale Bestimmungen gelten solange, wie sie weiter gehen, als die der EU oder nicht mit denen in Konflikt geraten. Mehr habe ich nicht gesagt. Diskutier das mal mit nem Spanier XD Du musst mir nicht sagen, dass ich etwas einsehen muss, was ich nie bestritten habe . Allen vorran hast du da kein Recht zu und des weiteren komme ich da ganz gut selb…

  • Nunja, von EU Seiten aus geht das schon, allein schon wegen dem Prinzip der Supranationalität. Schließlich ist die EU nicht nur ein ,,Bündnis" sondern per Definition ein Staatenverbund und übt damit eine strukturelle legislative Gewalt aus. Schließlich mussten schon häufig Bundesgesetze geändert werden, damit sie mit der EU konform sind. Schönes Beispiel: Im Bundesland Hessen ist die Todesstrafe von der Verfassung her geregelt und erlaubt. Nach Bundesrecht nicht. Da ist egal was die Verfassung H…

  • Dazu sei angemerkt, dass das Ding von 1995 ist. Also 20 Jahre alt und in den letzten 20 Jahren hat sich in Sachen Naturschutz noch so einiges getan. Schließlich ist Gesetzgebung wandelbar und vor allem durch den Vertrag von Lissabon (2007) und der Ebnung des Weges für EU-Richtlinien und Verordnungen hat sich einiges in der Zeit getan. Nicht umsonst mussten deutsche Verfassungsrichter und der EuGH über die Konformität von Verordnungen und Richtlinien bereits dutzende Male entscheiden. Was man dar…

  • Umsiedlung?

    Rbn - - Einsteiger & Interessenten

    Beitrag

    Das bisschen Kohlenstoffdioxid, dass durch die Reaktion der sehr geringen Mengen Ameisensäure entsteht ist relativ unbedenklich. Es sei erwähnt, dass man zwischen dem Saugen alle 3-4 Züge auch mal ,,Luftholen" sollte

  • YTONG Nest anbieten?

    Rbn - - Einsteiger & Interessenten

    Beitrag

    Das kommt meines Erachtens nach auf die Maße des Ytong´s an. Ich meine, wenn es nur 1-2 Kammern sind, dann okay. Andernfalls würde ich warten, bis die Kolonie groß genug ist um alle Gänge und Kammern zu nutzen, da es ansonsten zur Einlagerung von Müll in den Kammern und damit zu Schimmel kommt. Ein gutes Beispiel dafür gibt's in meinem HB Alternativ kannst du das Nest auch mit einer Sand-Lehm-Mischung in seiner Größe reduzieren und so dafür sorgen, dass die kleinen sich den Platz freischaufeln, …

  • Vor einer Weile war ich selbst in Spanien und zuvor wollte ich mich ebenfalls erkunden, wie es mit den rechtlichen Bestimmungen ist. Fakt ist: - Es gibt KEINE EU-Richtlinie, die einheitlich regelt, wie mit der Ein- und Ausfuhr nicht geschützter Tierarten zu verfahren ist. Es gelten dann also die nationalen Bestimmungen und ggf. die Bestimmungen der Airline, denen du eventuell anzeigen musst, wenn du Tiere mitführst (die dürfen dir auch den Flug mit den Tieren verweigern, wenn es ihnen nicht in d…