D

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • -D- im Edit!

      Dichthadiigyne
      Besondere Form der Königin bei Wanderameisen. Körperbau ähnlich der Arbeiterinnen, ohne Flügel oder zugehörige Muskulatur.

      dimorph (engl: "dimorphism")
      Genau zwei im Grundbau unterschiedliche Unterkasten ohne Übergänge innerhalb einer Art, z.B. bei Pheidole pallidula (AWiki) mit Arbeiterinnen und Soldaten.
      Siehe auch: AWiki - Polymorph, AWiki - Kastendetermination

      diploid
      Einen doppelten Chromosomensatz besitzend.

      dorsal
      Oben bzw. auf dem Rücken gelegen.
      Siehe auch: [Lage- und Richtungsbezeichnungen

      Dolichoderinae
      Eine von vier heimischen Unterfamilien (auch Drüsenameise genannt). Zugehörige Gattungen: Dolichoderus, Tapinoma, Linepithema.
      Siehe auch: Systematik und Artenübersicht

      Drohne
      männliches Geschlechtstier der Bienen. Bei Ameisen jedoch kein gebräuchlicher Begriff, hier werden diese schlicht als Männchen bezeichnet.

      Duloten
      Sklavenhalter-Ameisen. Siehe auch: Sozialparasiten

      Duloten, fakultative
      Sklavenhalter, die nicht auf Hilfsameisen angewiesen sind, aber bei Gelegenheit doch Raubzüge durchführen, Beispiel: Raptiformica.

      Duloten, obligatorische
      Sklavenhalter, auf Hilfsameisen angewiesene Arten, z.B. weil die säbelartigen Mundwerkzeuge nur zum Kampf taugen, nicht aber zum Graben oder Nahrungserwerb, Beispiel: Polyergus.

      The post was edited 5 times, last by Sahal ().