N

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • -N- im Edit!

      Nearktis
      biogeographische Region, Nordamerika bis nördliches Mexiko
      Siehe auch: AWiki: Höhenstufen, Vegetationszonen und Lebensraum

      Necrophoresis
      Das Entfernen toter Nestgenossen.

      Nectarivorie
      Ernährung durch Nektar, der aus den Blüten (florale Nektarien) oder aus speziellen Vorrichtungen (extrafloralen Nektarien, z.B. bei der Zaun-Wicke) stammt.
      Siehe auch: Symbiosen

      Neozoon (pl. Neozoa, Neozoen)
      Bezeichnet Lebewesen, die sich aufgrund Verschleppung in einem neuen Gebiet ansiedeln. Durch Klimaveränderung oder natuerliche Verbreitung eingewanderte Arten werden nicht als Neozoa bezeichnet.

      Nestumzug
      Bezeichnet den Wechsel des Nestastandortes bei sonst stationären Arten. Bei Wanderameisen wird der stete Wechsel der Neststandorte als nomadische Phase bezeichnet und kann periodisch oder stets auftreten.
      Siehe auch: AWiki: Nestumzug

      Notum
      bezeichnet bei Insekten den vorderen sklerotisierten (verhärteten) Teil des Tergum.

      The post was edited 1 time, last by Sahal ().