Pinned Kurze Fragen - Kurze Antworten

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Was für eine Art ist es denn? Hast du Arbeiterinnen? An sich ist es kein Problem wenn die Königin länger im Reagenzglas bleibt. Wenn es ihr dort gefällt und die Bedingungen gut sind. Sollte es ihr dort nicht mehr passen, dann ziehen die Ameisen an sich von allein an einen besseren Platz.

      Meine Lasius niger Königin ist auch nach zwei Jahren noch in Ihrem Anfangsreagenzglas. Hoffe ich zumindest, kann sie zwischen all den Arbeiterinnen nicht mehr ausmachen. Ein Teil der Kolonie ist aber in andere Nester gezogen. Insbesondere Larvern und Puppen werden bei mir inzwischen woanders gelagert.
    • Ok danke

      Kryolan wrote:

      Was für eine Art ist es denn? Hast du Arbeiterinnen? An sich ist es kein Problem wenn die Königin länger im Reagenzglas bleibt.
      Auch Lasius niger und ja schon gut 50-60.Für die Königin vllt nicht aber es sieht schon schmutzig aus und Wasser ist auch leer, ich würde gerne allgemein die Rgs aus der Arena tun.

      Kryolan wrote:

      Ein Teil der Kolonie ist aber in andere Nester gezogen. Insbesondere Larvern und Puppen werden bei mir inzwischen woanders gelagert.
      Bei mir ist es genau so

      Fink2 ich kann den Text nicht mehr zitieren weil ich auf der anderen Seite bin das ist zum Thema Heizen:

      Ich lebe in einem keller in dem es eigentlich immer 21°C hat ich könnte schon beheizen aber ich hab gemerkt die Zimmerheizung daneben bringt nix.Ich hätte nurnoch eine Rotlicht Wärmelampe von meinen Wachtelküken würde die auch gehen?

      The post was edited 1 time, last by Michi ().

    • Hi Michi,


      Michi wrote:

      Ich lebe in einem keller in dem es eigentlich immer 21°C hat ich könnte schon beheizen aber ich hab gemerkt die Zimmerheizung daneben bringt nix.Ich hätte nurnoch eine Rotlicht Wärmelampe von meinen Wachtelküken würde die auch gehen?
      Bringen würde es sicher etwas zumal man ja auch mit Roten Folien abdunkelt würde das Rotlich in dieser hinsicht kein Problem darstellen. Aber auch hier musst du erst den richtigen Abstand zum RG heraus finden um einen Wärmestau zu vermeiden. Ich würde es zuerst mit einem leeren RG. und einem Thermometer testen.

      LG. ForceMaster!
    • Kurze Frage:

      Meine Lasius niger sind es eigentlich "gewöhnt" das ich ausversehn mal an den tisch komm und es kurz wackelt aber jetzt bin ich nur ganz leicht hin und die Königin ist direkt hin und her wie sonst was und auch die Arbeiterinnen so schnell hab ich sie noch nie gesehen.

      Kann es einfach mal vorkommen das sie schreckhafter sind oder woran könnte das gelegen haben

      Lg Michi
    • Hi Michi,

      Ameisen reagieren fast immer auf Erschütterungen, mal mehr, mal weniger stark. Da spielen aber viele Faktoren rein, denn je nach Aktivität (oder Ruhe), die ohnehin gerade vorherrscht, der Umgebungstemperatur, Stärke und Richtung der Erschütterung, Größe und Alter der Kolonie, usw. kann die Reaktion stark abweichen, von einem "mal die Fühler in die Luft recken zum Prüfen der Umgebung" bis hin zur kompletten Alarm-/Panikreaktion.

      Meine Lasius niger, die ich gerade als Wirtskoloie für eine Lasius fuliginosus Gyne nutze sind z.B. sehr erschütterungsempfindlich und rasten bei kleinsten Berührungen der Mini-Arena komplett aus. Meine Camponotus herculeanus hingegen sind die Ruhe selbst und reagieren weder auf Erschütterungen, noch Licht besonders, außer es ist langanhaltend.

      Ergo: Kein Grund zur Sorge, Erschütterungen aber möglichst vermeiden.
      Träume den unmöglichen Traum, besiege den unbesiegbaren Feind, strebe mit deiner letzten Kraft nach dem unerreichbaren Stern.
    • Ergänzend würde Ich vielleicht noch hinzu fügen, dass es eine Rolle spielen kann, welcher Teil der Anlage der Erschütterung am Nächsten ist.
      Stoße Ich zum Beispiel an der Arenaseite ans Regal, ist die Aktivität etwas erhöht, im Nest bleibt es aber idr ruhig.
      Stoße Ich hingegen an der Nestseite an, ist die ganze Kolonie auf den Beinchen, Brut wird in Sicherheit gebracht und die größeren Media und Majore klettern die scheiben hoch (oder versuchen es zumindest), als wollten sie dem Rückzug decken. Gerade jetzt wo es so warm ist und auch die Arena um die 25°C hat, sind sie da sehr aktiv, wenn es zu Störungen kommt.


      Beste Grüße und schön gesund bleiben,

      Ralph
      Alma Mundi @ work
    • Servus hab ne kurze frage hab seit ca 1 1/2 Jahren eine Messor barbarus Kolonie ist auch gut gewachsen in der zeit sind schon zwischen 200-300 arbeiterinnen, hab die letzten wochen 2 wirklich große Larven/Nacktpuppen immer wieder beobachtet, heute bzw gestern sind sie "geschlüpft" hatte mich schon auf Majore gefreut aber es sind 2 Königinnen geworden 8o jetzt zur meiner frage wie wird die kolonie die 2 königinnen betrachten ? ( eine Königin hat ihre Flügel abgeworfen gibt es eine möglichkeit das diese begattet wurde? und die andere hat die Flügel noch oben)

      The post was edited 2 times, last by Pilan ().

    • New

      Also soweit ich weis ist Messor barbarus monogyn also wirst du wohl kaum mehrere richtig akzeptierte Königinnen haben

      Wenn du nur Königinnen bekommen hast dann können sie ja eigentlich garnicht begattet sein.Zudem Messor barbarus eigentlich keine Inzucht betreibt
    • New

      Wie Michi sagte sind die Königinnen eher nicht begattet. Es kommt manchmal vor, dass Königinnen die das Nest nicht verlassen können ihre Flügel entfernen und dann als "Arbeiterinnen" fungieren. Wahrscheinlich ist das bei dir der Fall, oder sie werden in den nächsten Tagen entsorgt.