Camponotus ligniperdus von C. Ant (1. u. 2. Versuch| 2. mit guten Bildern und Videos)

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Camponotus ligniperdus von C. Ant (1. u. 2. Versuch| 2. mit guten Bildern und Videos)

      Anfang:

      Ich möchte erstmal sagen das ich schon mal einen Misserfolg mit dieser Ameisenart hatte und jetzt über den 2. versuch berichten werde. (1. Versuch von Apocrita; 2. Versuch von Anstore). Dazu will ich erwähnen das ihr euch alles gut durchlesen sollt denn mehr zu wissen schadet nicht.


      Hier kann gerne diskutiert werden: Diskussionsthread zu C. Ant´s Camponotus ligniperdus

      25.4.2012:

      Prima sie sind da! In 3 Tagen haben sie es geschickt, erstmal schnell alles bereit machen ( Zucker-Honiglösung, Wassertank füllen, Abdeck hülle bereitstellen)
      So ich habe sie erstmal hinein gebracht und durchgezählt. Es waren 1 Gyne 2 Media 7Minor und 8-15 Eier.
      Dann erstmal geöffnet, nach 2 sek. waren schon 2 von ihnen draußen und fanden nach weiteren Sekunden die Zucker-Honiglösung an der sie 15min. nur aßen, hatten wohl sehr viel hunger. später kam auch eine Media heraus und aß mit. Ich musste weg und nach dem ich wieder hinein gesehen habe denke ich was ist den da los sie bauten wie verrückt Nadeln und Kleine Steine an und zum teil ins RG.



      (Bilder wird wahrscheinlich nix in den nächsten Wochen muss erst eine Digitale auftreiben) :gutenacht:
      Ich lebe zu Hause mit:
      Atta sexdens
      Camponotus ligniperdus
      Lasius niger
      Camponotus singularis
      Myrmicaria brunnea
      Camponotus pilicornis

      Meine Antworten sind wie immer ohne Gewähr
      :D (aber meistens richtig ;) )

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von C. Ant ()

    • Als ich frühs in das Rg sah sah ich nur noch eine Arbeiterin. Sofort sah ich in meinem Korknest nach und fand die restliche Kolonie, ich hätte nicht gedacht das das so schnell umziehen würden und als ich genauer hinsah konnte ich erkennen das die Königin noch ein Paar Eier gelegt hatte.
      Auch konnte ich erkennen das sie den Eingang verkleinerten (in Ameisengröße) als ich ihnen noch eine Made anbat fingen sie sofort an sie zu zerlegen und zu fressen( Maden nehmen sie gut an aber Spinnen oder Würmer nicht jedenfalls bei mir).
      Ich lebe zu Hause mit:
      Atta sexdens
      Camponotus ligniperdus
      Lasius niger
      Camponotus singularis
      Myrmicaria brunnea
      Camponotus pilicornis

      Meine Antworten sind wie immer ohne Gewähr
      :D (aber meistens richtig ;) )

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von C. Ant ()

    • Der Kolonie geht es gut nur das ich sie selten an der Honig-Zuckerlösung sehe. Weil ich jetzt erstmal 3 Tage nicht da bin habe ich Wanderheuschrecken gekauft( 10 Stück mit einer größe von ca. 5-8cm). Ich füttere sie mit Gras damit sie noch fetter werden, eine habe ich schon verfüttert ich musste erst mal nachhelfen (sie zerkleinern) dann wurde schon einmal ein Bein hinein getragen und ausgehüllt und dann noch ein Bein aber mehr wollten sie erstmal nicht (die Heuschrecke war abgekocht). Sonst geht es ihnen prächtig und ich möchte mich zu den Angaben korrigieren es sind 8 Minor 2 Media 1 Gyne und etwa min. 20 Eier.
      Ich lebe zu Hause mit:
      Atta sexdens
      Camponotus ligniperdus
      Lasius niger
      Camponotus singularis
      Myrmicaria brunnea
      Camponotus pilicornis

      Meine Antworten sind wie immer ohne Gewähr
      :D (aber meistens richtig ;) )
    • 28.4.-1.5.2012

      Ich war für eine Woche im Urlaub und habe ihnen als Urlaubs-futter einen Grashüpfer und die Portion Honig-Zuckerlösung da gelassen. Als ich wieder Zuhause war konnte ich wenig neues erkennen außer das die Eier ein wenig größer geworden sind. Als ich im Urlaub war habe ich ein paar Wespen (als Futter) mitgebracht, dazu habe ich noch als Experiment 5 Larven einer anderen Ameisenart mitgenommen die nach etwa 2 Stunden ins Nest getragen wurden ich weis immer noch nicht ob sie sie fressen oder als Brut betrachten doch es sieht so aus als denken sie das es ihre sind. Auch habe ich eine neue Ameisenkönigin gefunden über die ich bald berichten werde.
      Ich lebe zu Hause mit:
      Atta sexdens
      Camponotus ligniperdus
      Lasius niger
      Camponotus singularis
      Myrmicaria brunnea
      Camponotus pilicornis

      Meine Antworten sind wie immer ohne Gewähr
      :D (aber meistens richtig ;) )
    • So.....

      Es gibt eher schlechte Nachrichten die Larven wurden aufgefressen( aber keine von meiner Kolonie, denn es sind auch keine von ihnen vorhanden). Die Ameisen wollen auch nicht mehr raus und bleiben im Nest
      ( wieso auch immer) aber ich denke auch das die Eier mehr geworden sind. Es ist aber auch sehr warm bei ihnen vlt. lässt sich dadurch die Trägheit der Kolonie erklären (25°)
      Ich lebe zu Hause mit:
      Atta sexdens
      Camponotus ligniperdus
      Lasius niger
      Camponotus singularis
      Myrmicaria brunnea
      Camponotus pilicornis

      Meine Antworten sind wie immer ohne Gewähr
      :D (aber meistens richtig ;) )

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von C. Ant ()

    • 3.5.-5.5.2012

      Es hat sich wenig geändert, sie sind zwar aktiver geworden aber sonst nichts aber ich habe Fotos gemacht aber sind sind sehr schlecht in der Qualität:


      #mce_temp_url#
      Ich lebe zu Hause mit:
      Atta sexdens
      Camponotus ligniperdus
      Lasius niger
      Camponotus singularis
      Myrmicaria brunnea
      Camponotus pilicornis

      Meine Antworten sind wie immer ohne Gewähr
      :D (aber meistens richtig ;) )

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von C. Ant ()

    • 6.5. - 13.5.2012

      Es hat sich wenig verändert, die Eier entwickeln sich (dummer weise schon seit ca. 20 Tagen :boese: ).
      Außer das der Zustand des Korknestes abnimmt in Form von auseinander fallen, ich musste es erstmal befestigen dazu habe ich ein riesiges Y-tong Nest mit den Maßen 60x20x5 bereitgestellt was gefüllt ist mit Steinen.



      Der Stand der Dinge: Der Eingang wurde weiter ausgebaut in Ameisengröße; Das Korknest musste ich stützen weil es fast auseinander gefallen ist; Benutzung von Volvic; Kohlenhydrat-essen ist Honig vom Imker mit Wasser ca. 50:50. Protien-essen ist Grashüpfer abgekocht und eingefroren; Temperatur Tags: 22-25 crad Nachts: 19-22crad


      Ps: ein Versuch einen Bildes: img.secretpicdump.com/scaled_20447_9059f_test010.jpg
      ( bitte schreibt mir ob ihr das Bild sehen konntet)
      Ich lebe zu Hause mit:
      Atta sexdens
      Camponotus ligniperdus
      Lasius niger
      Camponotus singularis
      Myrmicaria brunnea
      Camponotus pilicornis

      Meine Antworten sind wie immer ohne Gewähr
      :D (aber meistens richtig ;) )

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von C. Ant ()

    • 14.5.-19.5.2012

      Ich habe weitere Fortschritte verzeichnen zu können: das z.B. bei den Ameisen 1-3 Eier zu Larven geworden sind und das ich eine weitere Kolonie (Wildfang mit 1Gyne und 1 Arbeiterin) gefunden habe und diese auch Brut bekommen haben die sich auch entwickelt haben ( in Larven).


      Ich werde die Entwicklung der Brut weiter beobachten und euch auf dem Laufendem halten.
      Ich lebe zu Hause mit:
      Atta sexdens
      Camponotus ligniperdus
      Lasius niger
      Camponotus singularis
      Myrmicaria brunnea
      Camponotus pilicornis

      Meine Antworten sind wie immer ohne Gewähr
      :D (aber meistens richtig ;) )
    • 20.5.-22.5.2012

      Es gibt mehrere neue Nachrichten


      1.Camponotus ligniperdus mag anscheinend Lebendfutter, denn ich habe ihnen eine gerade geschlüpfte Bremse gegeben und diese war nach 7 Stunden in Form von 2 Schwarzen Kugeln vorhanden.

      2. Es sind schon 10 Larven und ca. 20 Eier bei meiner Camponotus ligniperus. Der Gefundenen Kolonie geht es gut und bei ihnen sind die Larven schon im Endstadium.




      Sonst geht es ihnen sehr gut
      Ich lebe zu Hause mit:
      Atta sexdens
      Camponotus ligniperdus
      Lasius niger
      Camponotus singularis
      Myrmicaria brunnea
      Camponotus pilicornis

      Meine Antworten sind wie immer ohne Gewähr
      :D (aber meistens richtig ;) )
    • 23.5.-26.5.2012

      Ihnen geht es prima,


      Es gibt jetzt etwa 4 mittlere-große und 10 kleine Larven. Etwa auch 15 Eier sind vorhanden. Ich habe auf die Larvenentwicklung reagiert und eine fette (abgekochte) Fliege hineingeworfen die nach ein paar Minuten angefressen wurde. Was auch sehr toll ist ist das sie ein paar mal in das große Y-tong Nest gegangen.


      Ps: Bald wird es Fotos von ihnen geben
      Ich lebe zu Hause mit:
      Atta sexdens
      Camponotus ligniperdus
      Lasius niger
      Camponotus singularis
      Myrmicaria brunnea
      Camponotus pilicornis

      Meine Antworten sind wie immer ohne Gewähr
      :D (aber meistens richtig ;) )

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von C. Ant ()

    • 27.5. - 30.5.2012

      Ich habe sehr gute Nachrichten zu berichten.


      1. Ich fange jetzt wilde Fliegen von einer Größe von ca. 20mm diese werden wie verrückt aufgefressen
      etwa 4 Fliegen am Tag. Es liegt wahrscheinlich an den über 20 Larven (auch ca. 20 Eier sind im Nest) die wie verrückt Hunger haben. Auch eine Raupe wurde gefressen sie sieht aus wie vom Vampir ausgesaugt ( nur noch ein schwarzer Körper mit dem noch grünen Kopf).




      2. Es ist komisch aber nach 5 Tagen haben sich die Larven verpuppt. Es sind 2 Stück mit einer Größe von etwa 11 - 13mm.


      Kolonie: 1 Gyne
      10 Arbeiter
      ca. 22 Larven
      ca. 20 Eier
      2 Puppen
      Ich lebe zu Hause mit:
      Atta sexdens
      Camponotus ligniperdus
      Lasius niger
      Camponotus singularis
      Myrmicaria brunnea
      Camponotus pilicornis

      Meine Antworten sind wie immer ohne Gewähr
      :D (aber meistens richtig ;) )
    • 31.5.-7.6.2012

      Es gibt gute und schlechte Nachrichten die Schlechte ist das das Nest der Ameisen in sich zusammengestürtzt ist und eine Panik ausgelöst hat die hoffentlich nichts schlimmes bewirkt hat. Das gute ist das ich das geahnt habe und ein zweites mit Knochenkleber gebaut habe ( Knochenkleber ist wie jeder andere Kleber er muss nur erhitzt werden um flüssig zu werden und wird wie der Name sagt aus Knochen hergestellt und ist ungefährlich). Dies habe ich ihnen hingestellt und es wurde angenommen nur die Spieglung macht das Beobachten schwer und auch das Fotos machen also wird es erst nächstes Jahr welche geben. Eine weitere gute Nachricht ist das die Brut trotz Strapazen gut wächst.


      Kolonie:
      1 Gyne
      10 Arbeiterinnen
      5-10 Eier
      über 25 Larven
      15 Puppen
      Ich lebe zu Hause mit:
      Atta sexdens
      Camponotus ligniperdus
      Lasius niger
      Camponotus singularis
      Myrmicaria brunnea
      Camponotus pilicornis

      Meine Antworten sind wie immer ohne Gewähr
      :D (aber meistens richtig ;) )
    • 8.6.-18.6.2012

      Es ist nicht sehr viel passiert nur die Brutzahl erhöht sich


      Kolonie
      1 Gyne
      10 Arbeiter
      ca. 10 Eier
      ca. 20 kleine Larven
      6 große Larven
      26 Puppen
      Ich lebe zu Hause mit:
      Atta sexdens
      Camponotus ligniperdus
      Lasius niger
      Camponotus singularis
      Myrmicaria brunnea
      Camponotus pilicornis

      Meine Antworten sind wie immer ohne Gewähr
      :D (aber meistens richtig ;) )
    • 19.6.-27.6.2012

      Tolle Nachrichten, die Ameisenbrut ist am schlüpfen. Die 1. ist Heute geschlüpft endlich und nach ein paar Minuten später schlüpfte noch eine, auch wenn sie relativ klein sind aber bald kommen die nächsten. Ich habe ausgerechnet das meine 1. u 2. Geschlüpfte ca. <63 Tage( etwa mehr als 2 Monate) gebraucht hat um vom Ei bis zur Arbeiterin zu werden. Die Fliegen werden weiterhin mit Freude angenommen und jetzt anscheinend ins Nest getragen und nicht wie früher als Nestverschluss am Eingang oder sie wurden draußen ausgehüllt.


      Kolonie:
      1 Gyne
      12 Arbeiterinnen
      30 Puppen
      5 große Larven
      über 30 kleine Larven
      ca. 6 Eier
      Ich lebe zu Hause mit:
      Atta sexdens
      Camponotus ligniperdus
      Lasius niger
      Camponotus singularis
      Myrmicaria brunnea
      Camponotus pilicornis

      Meine Antworten sind wie immer ohne Gewähr
      :D (aber meistens richtig ;) )

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von C. Ant ()

    • 28.6.-2.7.2012

      Die Kolonie wird immer größer sie hat sich mit 20 Arbeiterinnen verdoppelt und die Anzahl der Puppen verringert sich kaum. Auch die Larven werden größer im Gegensatz der ersten larven. Sie fressen auch wie immer (viel). Ich stelle ihnen auch wegen dem schnellen Wachstum und dem Schimmel im alten Nest ein größeres Gips-Nest bereit. Was ich auch noch beobachten kann ist das in den letzten Tagen das Kohlenhydrat Bedürfnis steigt.


      Kolonie:
      1 Gyne
      20 Arbeiterinnen
      22 Puppen
      3 große Larven
      über 30 kleine Larven
      8 Eier
      Ich lebe zu Hause mit:
      Atta sexdens
      Camponotus ligniperdus
      Lasius niger
      Camponotus singularis
      Myrmicaria brunnea
      Camponotus pilicornis

      Meine Antworten sind wie immer ohne Gewähr
      :D (aber meistens richtig ;) )
    • 3.7.-8.7.2012

      Die Kolonie wächst, mit 32 Arbeitern ist sie wieder um 10 Arbeiter gestiegen. Die Königin hat vor ein paar Tagen Eier gelegt die schon am nächsten Morgen zu larven wurden diese sind jetzt dreimal so groß wie die Eier die sie mal waren. Wegen der hohen Anzahl der Larven steigt der Bedarf nach Fliegen die in den Bau getragen werden. Doch das Nest scheint nicht so gut zu halten deswegen wird der Müll in die Fugen hineingepresst :schuetteln: und deswegen hoffe ich das sie in das große Gips-Nest ziehen. Weiterhin habe ich das Projekt angefangen Gras in der Arena anzupflanzen bis jetzt wächst noch nichts aber sie sind ja erst seit 2 Tagen in der Arena (Die Grassamen).


      Kolonie:
      1 Gyne
      31 Arbeiterinnen
      11 Puppen
      keine große Larven
      über 50 kleine Larven
      2 Eier
      Ich lebe zu Hause mit:
      Atta sexdens
      Camponotus ligniperdus
      Lasius niger
      Camponotus singularis
      Myrmicaria brunnea
      Camponotus pilicornis

      Meine Antworten sind wie immer ohne Gewähr
      :D (aber meistens richtig ;) )
    • 9.7.-21.7.2012


      Ich habe mehrere Neuigkeiten:


      1. Das Experiment mit dem Gras funktioniert prima auch wenn es am Anfang nicht klappen wollte. Es sind von ca. 1000 Samen schon ca. 150 zu Grashalmen geworden.


      2.Die ca. 50 kleinen Larven wachsen weiter und weiter. Ich muss noch erzählen das meine Kolonie schon mit etwa 20 Tieren eine Majorlarve hatte und jetzt noch eine Majorpuppe ich frage mich wann diese schlüpft. Auch noch 2 andere Puppen sind im Nest sind kurz vorm Schlupf.


      3. Ich habe am 14.7.2012 ein Heupferd gefangen und Abgekocht bevor es meinen Ameisen Schaden zufügt.
      Dieses wird immer noch versucht gefressen zu werden was bei der Größe schwierig ist.


      Kolonie:
      1 Gyne
      36 Arbeiterinnen
      6 Puppen
      1 große Larve
      ca. 55 kleine Larven
      keine Eier
      Ich lebe zu Hause mit:
      Atta sexdens
      Camponotus ligniperdus
      Lasius niger
      Camponotus singularis
      Myrmicaria brunnea
      Camponotus pilicornis

      Meine Antworten sind wie immer ohne Gewähr
      :D (aber meistens richtig ;) )

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von C. Ant ()

    • 22.7.- 11.9.2012

      Nach dem ich im Urlaub war und das Internet lange nicht funktioniert hatte schreibe ich erst jetzt

      Das mit dem Gras ist schief gegangen weil ich im Urlaub war und es auch selten gegossen worde. Den Ameisen geht es gut nach der langen Zeit nur in Sachen Entwicklung haben sich die Larven nicht verändert. Essen wird gut angenommen und es wird einewenig mehr erkundet in der Arena.

      Kolonie:

      1 Gyne

      37 Arbeiterinnen

      ca. 60 mittlere Larven





      Ich lebe zu Hause mit:
      Atta sexdens
      Camponotus ligniperdus
      Lasius niger
      Camponotus singularis
      Myrmicaria brunnea
      Camponotus pilicornis

      Meine Antworten sind wie immer ohne Gewähr
      :D (aber meistens richtig ;) )
    • 12.9.12-1.10.12

      Der Kolonie geht es eigentlich ganz ok
      Sie wächst nur langsam wahrscheinlich wegen der Winterruhe die kurz bevor steht. Was noch leider passiert ist ist das eine Arbeiterin gestorben ist es ist aber auch eine der Älteren. Dazu werde ich die Kolonie ca. in 14-17 Tagen ein wenig abkühlen damit sie auch bald in die Winterruhe gehen.
      Ich lebe zu Hause mit:
      Atta sexdens
      Camponotus ligniperdus
      Lasius niger
      Camponotus singularis
      Myrmicaria brunnea
      Camponotus pilicornis

      Meine Antworten sind wie immer ohne Gewähr
      :D (aber meistens richtig ;) )
    • 2.10.-11.10.12

      Ich habe beobachten können das meine Kolonie schon in Winterruhe umgeschaltet hat. Darum hab ich sie jetzt schon einmal runter gekühlt so das sie ca. 15.-17.10. in der Winterruhe sind.
      Ich lebe zu Hause mit:
      Atta sexdens
      Camponotus ligniperdus
      Lasius niger
      Camponotus singularis
      Myrmicaria brunnea
      Camponotus pilicornis

      Meine Antworten sind wie immer ohne Gewähr
      :D (aber meistens richtig ;) )