Weisbrots Lasius niger

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Weisbrots Lasius niger

      Zur Diskussion

      Ichh weis, es gibt schon viele Berichte über Lasius niger, aber da das Forum bissl aktiver werden soll mach ich jetz mal nen Haltungsbericht über Lasius niger ;)

      Ich werde zudem nen Diskussionsthread eröffnen.
      Da es das erste mal ist dass ich Ameisen halte könnt ihr mir dort gerne tipps geben, und auf fehler und anderes hinweisen :)

      Also. Ich fang mal an was bis jetzt passiert ist.

      Die Ameisen hab ich am Mittwoch vom Antstore bestellt. Heute sind sie gekommen und ich hab gleich das Formicarium eingerichtet.
      Als ich fertig war hab ich das RG mit den Ameisen reingelegt und eine kleine Schüssel mit Honigwasser.
      2 minuten später waren 5 Ameisen beim Honig, und Fütterten ihre Königin.

      Kurz darauf erkundeten 3 Ameisen die Umgebung, kamen aber nach 3 minuten wieder zurück.

      Mittlerweile sieht man immer wieder paar Ameisen die das Y-tong Nest das ich gebaut habe erkunden. Ich hoffe die ziehen da ein :)

      Eier sind auch schon da. Jedoch kann ich sie nicht zählen, da die Ameisen droben liegen.
      Aber ich schätze 20 Eier sind das schon.

      Vielleicht kann ich heute noch paar Bilder posten, aber meine Kamera ist müll.

      Volkszählung:

      Königin: 1
      Arbeiter: 17-19
      Eier: ca.20
      Larven: 0
      Puppen: 0

      The post was edited 2 times, last by Weisbrot ().

    • Ok. Tag 1 geht zuende, und es ist schon ne Menge passiert.
      Die Arbeiterinnen haben begonnen Sand ins RG zu tragen. Überwiegend nahmen sie den Sand, der ins Ytong nest gefallen ist. Warum weis ich auch nicht. Vielleicht räumen die da aufum bald einzuziehen ;)

      Eine Ameise hat sich irgendwie ins untere rechte Eck verlaufen, und die kommt seit 5h nimmer raus. Die buddeld nurnoch Tunnel.

      Es sind immer ungefähr 6 Ameisen die sand tragen, 3 die erkunden.
      Eine Ameise wurde übermütig, und wollte ein vergleichsweise ewig großen Sandkorn schleppen. Nach 10 Minuten und ewigen scheitern hat sie es dann doch geschafft das Sandkorn ins RG zu tragen.

      Zudem hab ich vorhin das Formicarium bisschen Designed. Sieht jetzt besser aus.

      [Blocked Image: http://abload.de/img/cam00116pduf4.jpg]

      Das wars für Heute. Bis :morgen:

      The post was edited 2 times, last by Weisbrot ().

    • Tag 2 geht zuende.
      Meine Lasius niger Kolonie ist wie immer total aktiv.
      Heute hab ich mal eine Hausfliege gefangen und überbrüht.
      Sofort haben 5 Ameisen angefangen ein paar Proteine zu holen. Kurz darazf wurde die Fliege mit vereinter Kraft ins Reagenzglas geschleppt, und die Gyne lies sich füttern.
      Momentan hab ich keinen einblick in das RG, da sie ziehmlich viel der Sand/lehm Mischung reingeschleppt haben. Es ist jetzt schon ziehmlich eng im RG, aber wenn die 20-30 eier zu larven werden, werden sie hoffe ich ausziehen.

      Heute war ich mal in der Apotheke um mir Pipetten zu kaufen, damit ich das Ytong nest bewässern kann. Ich hab bei der konstruktion des nestes nicht an die befeuchtung gedacht. Darum ist das alles jetzt etwas umständlich. Ich hoffe ich kann es für die Ameisen ziehmlich attraktiv machen indem ich es jetzt schon bewässere. 1 Ameise hat sich sogar mehrere Stunden im Ytong nest in eine Kammer gehängt, wo das meiste Wasser vorbeifließt.

      Ansonsten ist nicht viel passiert. Die Ameisen haben das Formicarium etwas erkundet. Honigwasser brauchten sie anscheinend Heute nicht. (Vielleicht nehmen die lümmel es wenn ich nicht da bin)

      Die Gyne wurde auch getauft. Sie heißt absofort "Hildegard".

      Das wars auch schon für Heute.
    • Tag 3 ist zuende!
      Heute früh hab ich ca. 16 neue eier entdeckt! Paar Minuten später haben sie die eier weggetragen ;)

      Heute waren sie mal wieder aktiv beim erkunden. Zudem haben sie ir Reagenzglasnest erweitert, indem sie den sand etwas nach außen geschoben haben.

      Honigwasser haben sie wo ich da war jedenfalls nicht angerührt, und die Fliege von Gestern haben sie auch noch nicht entsorgt. Zudem hab ich dass gefühl dass sie die watte vom wassertank zerbeißen, den es wird immer dünner. Da mach ich mir langsam sorgen drüber, da der eingang mit sand verstopft ist, und somit nicht alle larven und eier durchkommen werden. Also was soll ich da machen?
      Wenn wir schon bei larven sind. Ich hab heute tatsächlich einige ganz kleine larven gesehen :) hatte glück dass sich die gyne mal bissl bewegt hat, somit hatte ich guten blick auf die eier
      Heute habe ich noch etwas probiert, was mich doch etwas beeindruckt hat. Ich habe heute eine Lasius niger puppe gefunden, und in vor das nest gelegt in der hoffnung dass sie die puppe als ihre eigene behandeln. Doch das ergebnis war anders als gedacht. Alle ameisen die mal die puppe angeschnuppert haben, haben sich sofort ganz hinten im nest verkrochen. Ich denke die hatten riesenpanik vor den geruch einer fremden kolonie. Nach kürzester zeit war wirklich jede ameise im nest. Nach paar minuten haben haben sich immer mal wieder vereinzelt paar ameisen rausgetraut. Trotzdem hab ich die puppe rausgenommen.

      Morgen werde ich mal versuchen ne überbrühte fliege ins ytong nest reinzulegen. Da bin ich gespannt ob sie die ins nest bringen. Wenn ja, dann bin ich stolz auf meine kleinen ;)

      Das wars für heute.

      The post was edited 1 time, last by Weisbrot ().

    • Heute ist nicht viel spannendes passiert.
      Die ameisen haben ihr nest etwas vergrößert, indem sie ihn etwas rausgetragen haben. Die fliege rücken sie auch nicht raus. Ich hoffe die wird nicht schimmeln. Die werden nämlich probleme haben die fliege zu entsorgen, da sie größer ist als der nesteingang.
      Die Hildegard hat sich heute auch etwas bewegt, wodurch ich einige larven sehen konnte :)
      Ab und zu mal haben sie vom honugwasser getrunken, aber mehr nicht.

      Das wars für heute :)
    • Gestern ist nix spannendes passiert, drum hab ich den tag mal weggelassen. Heute ist allerdings schonn was passiert ;)

      Die ameisen haben den nesteigang so klein gemacht, dass sie die alte fliege nicht mehr rausbringen?!?. Heute habe ich eine neue fliege gefangen, und ins ytong nest geschmissen. Sofort waren 7 ameisen bei der fliege. Als ich 10 minuten später wiederkam, war die fliege vorm nesteingang. Da haben sie die ameisen ernsthaft hochgezogen. Schade dass ich das nicht geseheb habe :(. Zudem habe ich heute aus nen kleinen ytong stein eine art röhre gebaut, damit die ameisen den nesteingang je nach belieben verändern können.

      Ein paar larven die ich heute gesehen habe sind schon fast so groß wie die ameisen. Die werden sich also hoffentlich bald verpuppen ;)

      a wars auch schon