Shoutbox?

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Die Shoutbox, prima geeignet um schnell mal ein paar Dinge vom Stapel zu lassen?
      So von jetzt auf gleich Informationen/Antworten zu erfragen?

      Einfach mal so in die Gegend zu plaudern, nur quatschen!
      Locker Fragen zu stellen und genauso lockere Antworten zu bekommen?

      Auch mal abzuschweifen, von der Thematik Ameisenhaltung und dem was dazugehört?

      Das sind doch Sachverhalte, die für einen regen Austausch sorgen, oder ist das durchaus anders zu betrachten?
      Gibt es derartige Möglichkeiten nicht schon anderwärtig im Internet?

      Ist die Shoutbox die Möglichkeit, für Euch, sich hier im Forum zu beteiligen?
      Ist das die einzige Möglichkeit für Euch, sich hier im Forum zu beteiligen oder habt Ihr da andere Vorstellungen?
      Fragen die nach Antworten suchen.

      In diesem Forum steckt viel investierte Zeit und Arbeit, seid Ihr der Ansicht, dass die eigentlichen Useraktivitäten sich in der Shoutbox
      wiederspiegeln müssen?
      Dieses Forum ist gemacht um für Euch eine Plattform
      anzubieten, wo Ihr Informationen abgreifen könnt und als besondere
      Herausforderung für Euch, anderen Haltern zu helfen, Eure Erfahrungen weiter zu geben.

      Eine Plattform die nur leben kann, wenn sie von ihren Usern mit Leben gefüllt wird, da
      seid Ihr gefordert.

      Seit Ihr der Ansicht, dass das mit einer kurzlebigen Beteiligung, mit ein paar Sätzen in der Shoutbox hinzubekommen ist?

      Für mich nein, dieses Forum bietet für Euch mehr Möglichkeiten, um nachhaltiger Informationen bezüglich unserer Ameisenhaltung
      zu erfragen.

      Mehr noch, eure Erfahrungen, Erlebnisse mit Ameisen,
      Ameisenhaltung für suchende User/Halter aufzubereiten und nachhaltiger anzubieten.

      Bleibende, dokumentierte Beiträge, die helfen um Einsteigern
      eine erfolgreiche Ameisenhaltung zu ermöglichen, ist es nicht das, wo Ihr helfen möchtet, könnt?

      Was haltet Ihr davon, Eure Beteiligung ins Forum verlagern, damit das Forum lebt, weiter lebt?

      Nur „nur quatschen“, da habt Ihr sicherlich mehr drauf.

      Grüße Wolfgang
      Ameiseninfos.de
    • Für mich ist es vollkommen ok, wenn in der Shoutbox gequatscht wird.
      Nur - und das ist tatsächlich ein wichtiger Punkt, den ich schon mehrfach ansprach - wäre es auch mir lieber, wenn (abgesehen von dringenden Fällen) "Fachgespräche" wieder mehr ins Forum verlagert werden.

      Das Problem: Die Beiträge der Shoutbox verschwinden je nach Nutzung schon innerhalb eines Tages oder spätestens nach wenigen Tagen. Alles, was bis dahin gesprochen wurde, seien es Probleme und deren Lösungen, interessante Themen über Ameisen, Vorschläge für Formicarienbau usw., verschwindet für immer im Nirvana.

      Das zweite Problem: Ist die Aktivität vorrangig in der Shoutbox, ist dies für Gäste nicht gleich ersichtlich. Die SB wird erfahrungsgemäß eher von den Stammnutzern gelesen und benutzt, Leute, die neu im Hobby sind oder sich für das Forum interessieren achten wohl mehr auf neue Beiträge. Wenn das Forum hier aber reihenweise Threads auf der Startseite hat, die schon Wochen alt sind, macht das eher einen verwahrlosten Eindruck - die Shoutboxaktivität ändert daran dann auch nichts. Ich weiß das aus eigener Erfahrung, wenn ich zu bestimmten Themen etwas im Netz gesucht bin und in Foren gelandet bin. Wenn dort reihenweise alte Beiträge auf der Startseite prangen, nehme ich als Fremder an, dass da nichts geht und man mir nicht helfen wird. Auch Gästen werden neue Beiträge seit ihrem letzten Besuch angezeigt, betritt ein Gast das Forum nach einer Woche wieder und es gibt 2 neue Beiträge im Forum ist der Effekt der selbe - abschreckend.

      Vielleicht können wir uns alle wieder diese Problematik in Erinnerung rufen. Wie gesagt - es spricht nach meiner Meinung überhaupt nichts dagegen, die Shoutbox intensiv zu nutzen. Aber das Forum sollte darunter nicht dauerhaft leidern, da es sonst seinen Sinn verfehlt. Das sind wohl Probleme, mit denen solch ein "Dinosaurier-System" wie Foren in der heutigen Zeit von schnell genutzten WhatsApp-Gruppen usw. leben muss. Aber ich denke wir haben alle ein Anliegen daran, das Café auch weiterhin zu erhalten und zu verbessern. Ein dauerhaft notwendiger Schritt ist, Inhalte zu generieren, die auch dauerhaft für die Öffentlichkeit zugänglich sind. Und das ist in der SB eben nicht der Fall, Infos sind hier nur extrem kurzfristig verfügbar.
      Träume den unmöglichen Traum, besiege den unbesiegbaren Feind, strebe mit deiner letzten Kraft nach dem unerreichbaren Stern.
    • Das Forum hat mehrere größere Schwachstellen... ich gehe jetzt nur mal auf zwei Punkte ein:
      • mangelhafte Umsetzung von Zielen
        es gibt hier und da schon immer Aufgaben bzw Projekte die bearbeitet werden/wurde, aber nie wirklich einen Abschluss gefunden haben. Das schlimmste und leider beste Beispiel ist Ameisenhaltung.de, da diese Seite schon vor Jahren (!) überarbeitet werden sollte und immer und immer wieder nur verschoben wurde. Habe sehr oft nachgefragt wie es mit diesem Projekt aussieht und es wurde immer wieder entschuldigt und ein "neuer Termine" in den Raum geworfen, wann das Projekt mal angegangen wird.
        Also es sollte generell Gewissenhafter hier gearbeitet werden, auch wenn es die private Zeit in Anspruch nimmt. Entweder man schafft es mit dem Privatleben unter einen Hut zu bringen oder man gibt seinen Posten als Admin/Moderator ab. Finde es nicht wirklich sinnvoll Leute im Team zu haben, von denen man nie etwas liest. Grob gesagt von den 6 Admin/Modratoren/Supporter sieht man immer nur max 50% mit aktiver Beteiligung. Es sollten Projekte ergeiziger angegangen werden, um ein Bestehen des Forums gewährleisten zu können - ich finde es nämlich schon eher nervig dass zur Winterzeit nichts los ist, da es sich ja nicht so stark jährlich wiederholen muss.
      • Umgang mit neuen Mitgliedern
        diesen Punkt konnte man in letzter Zeit des öfteren beobachten. Es kommen potenzielle Einsteiger mit gewissen Wunschvorstellungen bei der Ameisenhaltung und werden dann direkt nieder gemacht bzw ihnen wird gesagt dass man doch lieber mit einer "Einsteigerart" beginnen sollte. Ich frage mich wieso immer wieder solche Aktionen stattfinden, dass Halter den Neulingen die Empfehlung nahe legen möchten lieber mit Lasius niger zu beginnen, anstatt mit einer gewünschten exotischen Art. Die Haltung muss gar nicht unbedingt schwieriger sein, ggf. sogar leichter wegen wegfallender Winterruhe, aber durch Unwissenheit der Halter wird es immer wieder so ausgelegt, als ob Einsteiger niemals erfolgreich Exoten halten könnten!
        In der Aquaristik oder Terraristik gibt es soetwas nicht, dass jemanden gesagt wird "halte doch lieber nur ein paar einheimische Rotfedern, anstatt sich ein Aquarium mit exotischen Guppys anzuschaffen" oder "halte doch lieber eine Ringelnatter anstelle einer Kornnatter" - damit meine ich eben immer einen Verweiss auf einheimische Arten, obwohl andere (exotische) Tiere genauso gut/einfach zu halten sind.
        Es ist immer scheiß egal was man halten möchte, es wird aber immer nur langjährig erfolgreich funktionieren wenn der Halter auch Interesse an den Tieren hat und sich somit beliest und nach Informationen sucht. Also es sollte generell dem zukünftigen Halter/Einsteiger selbst überlassen sein, welche Tiere dieser sich ins Haus holen möchte. Man kann lediglich eine Empfehlung/Tipp aussprechen, mehr aber auch nicht.
      Also aus meiner Sicht, es gar nicht so wichtig sich Gedanken zur Shoutbox zu machen, sondern es sollte generell ein Umdenken stattfinden. Das Forum hat sich in seiner Art und Weise vollkommen verändert und ist ganz und gar nicht mehr so, wie es einst vor 3-4 Jahren noch war. Ich finde hier geht auch das zwischenmenschliche/familiäre immer mehr verloren und der Spaß hier im Forum vorbei zu schauen sinkt somit. Folglich sinkt auch die Aktivität mal wieder...
      Gruß, Simon