Camponotus cosmicus

    • Camponotus cosmicus

      Hallo zusammen,

      weil sich meine Camponotus cosmicus Kolonie derart rasant entwickelt und mir die Haltung bis jetzt überhaupt keine Probleme bereitet hat, starte ich meinen zweiten Haltungsbericht hier im Forum.
      Die Art hat eine wirklich sehr schöne Färbung und ist schon als kleine Kolonie sehr aktiv.

      Hier geht es zum Diskussions Thema

      Erhalten habe ich die Kolonie am 28. Februar 2015 mit 4 Workern und genau so vielen Puppen.





      Am 19. März 2015 waren es bereits 12 Arbeiterinnen und einiges an Brut mehr :)






      Motiviert von dem schnellen Wachstum der Kolonie richtete ich ihnen ein 50x30x30 Aquarium mit Ytongnest ein.







      Heute am 07. April 2015 sind es bereits 26 Arbeiterinnen mit einem guten Teelöffel Brut (nach ca 41 Tagen), etwas verstreut und verloren im noch großen Ytongnest.





      Im Nest sind es teilweise 30°, die Befeuchtung übernehmen die fleißigen Arbeiterinnen komplett alleine.


      Beste Grüße
      Bojan

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Bojan ()

    • Kleines Update Camponotus cosmicus


      -> Das Foto ist leider etwas unscharf




      In der Mitte sieht man eine frisch geschlüpfte Media oder Major?
      Im Puppenstadium hatte ich eigentlich aufgrund der Größe der Puppe auf Media getippt, denn die Kolonie hat bis jetzt auch nur Minor Arbeiterinnen großgezogen.

      Nun würde ich anhand des großen Kopfes (und der Gesamtgröße) eigentlich sogar auf Major tippen. Vielleicht mag sich ja jemand dazu äußern ;) Hier

      Ansonsten gibt es nicht viel zu berichten, die Kolonie gibt weiter Vollgas. Eine komplette Volkszählung gibt es dann wieder im nächsten Update und dann auch hoffentlich
      wieder besser gelungene Fotos.



      Beste Grüße
      Bojan

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Bojan ()

    • Update:

      Heute ohne viel Geschreibsel, die Kolonie hat nun über 60 Worker zwei davon sind wahrscheinlich Medias.











      Leider lässt sich die gesamte Kolonie nicht auf ein Foto bringen, da sich die Arbeiterinnen über das komplette Nest verteilen.

      Gruß
      Bojan

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Bojan ()

    • Update:






      Der Kolonie geht es prima, jede Woche kommt mehr Brut und auch neue Arbeiterinnen dazu. Zählen wird jetzt schon schwierig,
      geschätzt sind es bereits über 100 Worker. Die Außenaktivität nimmt auch stetig zu, im Moment befinden sich meistens 8-12
      Arbeiterinnen außerhalb des Nestes, auf der Suche nach Nahrung oder passenden Steinchen fürs Nest.





      Schätze mal das im Augenblick über 50 Puppen vorhanden sind. Mittlerweile sind auch mehr größere Tiere aufgezogen worden,
      die sich dann bald hoffentlich an der Futtersuche beteiligen. Wie man auf dem letzten Foto sieht, ist die lieblings Kammer ihrer Majestät
      bald komplett voll.


      Gruß
      Flo

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Bojan ()

    • Update 23.07.2015


      Etwas angenervt von der Unfähigkeit des Blogsystems :D gibt es wieder hier im bewährten Forensystem ein
      Update zur Camponotus cosmicus Kolonie.



      Bei der Kolonie läuft weiterhin alles optimal. Brut in allen Stadien, großer Hunger auf süßes und viel Proteine,
      viel mehr kann man sich als Ameisenhalter nicht wünschen. Regelmäßig sind 10-20 Arbeiterinnen auf der Oberfläche
      unterwegs die das Bild einer gesunden Kolonie abrunden.



      Was mich allerdings wundert, ist das sie seit einiger Zeit den süßen Ahornsirup nicht mehr anrühren, im Moment jedenfalls
      wird eher Zuckerwasser verspeist... bis vor wenigen Wochen war das noch komplett umgekehrt. Resultat daraus ist, das weniger
      Frischwasser aufgenommen wird.
      Generell zählen C. cosmicus meiner Meinung nach, zu den Arten die mit wirklich sehr wenig Wasser und Feuchtigkeit auskommen.

      Dabei habe ich das Gefühl das die kleinen mit weitaus weniger Wasser zurecht kommen als z.b. meine C. fulvopilosus. Halt ein
      wirklich sparsames Völkchen :)





      Die genaue Anzahl der Tiere ist schwer zu schätzen, da sich meine Neststörungen immer nur aufs
      Foto knipsen beschränken. Es sind wahrscheinlich 150-200 Worker.

      Licht streßt diese Art enorm, ich halte das Nest immer dunkel. Vor einer Angewöhnung an
      Tageslicht im Nestbereich würde ich abraten.






      Wie auf den Bildern teilweise zu sehen, gibt es immer mehr Media/Major Arbeiterinnen. Wobei
      ich immer noch nicht eindeutig klären konnte ob es sich nun dabei um Media oder Major handelt.

      Das wars dann auch schon wieder.

      Beste Grüße
      Flo
    • Konnte die Kolonie sowie Königin zum Auszug aus dem Ytongnest bewegen, jetzt bewohnen sie 4 RG's in einer Plastikbox.





      Brut in allen Stadien und Massen an Arbeiterinnen, wenn man sich in Erinnerung ruft das ich im April diesem Jahres
      die Kolonie mit 4 Workern bekommen habe, könnte man dieses enorme Wachstum locker mit den Artverwandten nicobarensis vergleichen.

      Bin mir garnicht sicher ob es wirklich nur 500 Worker sind, ist schwer zu schätzen für mich ;)

      Gruß