Bunte Ameisen bei Galileo

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Bunte Ameisen bei Galileo

      Sagt "gelbe Wiesenameise", also Lasius flavus und zeigt eine Myrmica rubra, die rote Wiesenameise.
      lg Franz :ant:
      _______________________________________________________________________________________
      "Besser schweigen und als Narr scheinen, als sprechen und jeden Zweifel beseitigen." - Abraham Lincoln :frage:
    • Ich denke mal das es übelst zusammen geschnitten worden ist von Prosieben.

      Die hatten mal einen Beitrag aufgenommen über jemanden der Außenküchen anfertigt, professionell für einen gehobenen Kundenstamm.
      Nach dem Schnitt und der Ausstrahlung konnte der Mann dann sein Unternehmen fast schließen da sie ihn wie den letzten Heimwerker hingestellt
      haben.

      Von daher ist der Beitrag doch noch ganz gut geworden für den Antstore :)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Bojan ()

    • Sonst hätter er ja gleich ein interview bei der Bild geben können...
      lg Franz :ant:
      _______________________________________________________________________________________
      "Besser schweigen und als Narr scheinen, als sprechen und jeden Zweifel beseitigen." - Abraham Lincoln :frage:
    • Einmal zeigen sie Lasius flavus, einmal Camponotus maculatus....aber immer werden sie als die gleichen Testameisen bezeichnet...so ein Schwachsinn!!


      Ich finde es immer wieder schön, wie Galileo es schafft, für nichts und wieder nichts Geld aus dem Fenster zu schmeißen


      Sagt "gelbe Wiesenameise", also Lasius flavus und zeigt eine Myrmica rubra, die rote Wiesenameise.



      Was redet ihr da? Jeder weiß, dass Galileo kein Wissenschaftsmagazin auf höchster Ebene ist. Spielt es nun eine Rolle ob Camponotus und Lasius flavus nicht differenziert wurden? Wahrscheinlich eher nicht. Die Sendung dient zur Aufklärung ganz normaler Menschen, die keine Ahnung von dem Thema haben.
      Ich geb da Bojan Recht, die Sendung ist relativ gut gelungen.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Marinero ()

    • Bunte Ameisen bei Galileo

      Also ich finde schon, wenn sich eine Sendung anmaßt Wissen vermitteln zu wollen, dann sollte man schon auch ein paar grundsätzliche Dinge beachten, bzw einhalten und dazu gehört auch mal, dass man did Dinge auch beim richtigen Namen nennt, sich wenn. Man weiß, dass 99% der Zuseher diesen nicht kennen oder vielleicht gerade deshalb.
      Warum gibt es wohl so viele halbwissende in unserer Gesellschaft? Weil sie irgendwo mal etwas aufgeschnappt haben, aber erklärt, wie es wirklich funktioniert hat Ihnen keiner.
      lg Franz :ant:
      _______________________________________________________________________________________
      "Besser schweigen und als Narr scheinen, als sprechen und jeden Zweifel beseitigen." - Abraham Lincoln :frage:
    • Bunte Ameisen bei Galileo

      Dazu brauch ich doch den Geller nicht. Das geht doch auch ganz einfach mit etwas Alufolie und einem Regenschirm.
      lg Franz :ant:
      _______________________________________________________________________________________
      "Besser schweigen und als Narr scheinen, als sprechen und jeden Zweifel beseitigen." - Abraham Lincoln :frage:
    • das ist ungefähr genauso wie wenn Galileo eine Sendung über Asiatische Gerichte dreht und statt Langkornreis den Mittelkornreis im Video zeigt. Wen interessierts? ;) Ich bin mir sicher, dass im Chefkoch-Forum auch keine Diskussion darüber ausbrechen würde wie schlimm das doch sei.
      Aber Ameisenhalter sind ja dafür bekannt alles sehr genau zu nehmen :P
    • Ich bin ja normalerweise auch ein Gegner der Korinthenkackerei, aber wenn man Tiernamen sagt, sollte man schon das richtige Tier auch dazu abbilden.

      Irgendwann zeigen sie dann Elefanten und sagen, dass das Löwen wären...

      So Dinge wie Winterschlaf, befruchtetet Königin (wobei da kann man sich ja auch streiten, ob nicht jede weibliche Ameisen befruchtet ist ^^), der Gaster, Flügelmuskulatur, verschiedene Arten von Arbeiterinnen usw. sehe ich eher entspannt.
      mfg

      Andy
    • so sehe ich das auch. Es gibt ja bereits genug Kinder, die zB eine Ziege nicht von einem Schaf unterscheiden können, da fängts ja schon an.

      Um den Unterschied zwischen begattet und befruchtet zu erklären und die ganzen anderen Dinge, die weiter ins Detail gehen, da kann man noch drüber weg sehen. Ich gehe auch davon aus, dass sich das ein Laie nicht merken würde.

      Das andere ist natürlich, dass sich das mitunter naturwissenschaftliche Jugendliche ansehen und da müsste man dann schon eben wie gesagt die Tiere auch beim richtigen Namen nennen. Da geht ja auch der deutsche Name. Wer es genauer wissen will, der kann sich ja dann doch noch informieren, wäre aber dann schon mal auf dem richtigen Weg.
      lg Franz :ant:
      _______________________________________________________________________________________
      "Besser schweigen und als Narr scheinen, als sprechen und jeden Zweifel beseitigen." - Abraham Lincoln :frage: