HB Camponotus herculeanus

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Glaub mir ich hatte schon soviele Gynen und gerade Campos sind da sehr eigen.
      wenn die einmal Brut fressen tun sie auch gepushte Brut fressen manchmal sogar die frisch geshlüpften Arbeiter.

      was eig eine Verzweiflungstat der Gyne ist beim versuch nicht zu verhungern (durch die sekrete der Arbeiter) fressen sie die Brut und so schließt sich der teufelskreis bis sie verhungert.


      Naja wenn du sie ausrangierst ist sie in ner sec tot so verhungert sie langsam trotz Fütterung

      also sie verhungert mit vollem Magen


      @ Erichant


      C.herculeanus ...kann ich dir nicht sagen giebts bei mir nicht nur C.ligniperdus
    • Hallo Kuro und erichant,
      danke für die Antworten, das bringt etwas Leben in den HB.

      Kurominos schrieb:

      Glaub mir ich hatte schon soviele Gynen und gerade Campos sind da sehr eigen.
      wenn die einmal Brut fressen tun sie auch gepushte Brut fressen manchmal sogar die frisch geshlüpften Arbeiter.

      was eig eine Verzweiflungstat der Gyne ist beim versuch nicht zu verhungern (durch die sekrete der Arbeiter) fressen sie die Brut und so schließt sich der teufelskreis bis sie verhungert.


      Naja wenn du sie ausrangierst ist sie in ner sec tot so verhungert sie langsam trotz Fütterung

      also sie verhungert mit vollem Magen
      Hm, so schlimm ist das also? Nun, ohne einen Versuch des Pushens zu wagen, kann ich nicht, ich hänge auch zu sehr an ihr, um sie einfach zu töten. Natürlich weiß ich, dass es für sie besser wäre, würde ich sie töten, aber das bringe ich nicht über mich. Niemand tötet sein Haustier bewusst und schmerzvoll. Ja, es ist traurig, aber dennoch will ich es versuchen, wenn das Pushen gelingt, ist alles gut, wenn es misslingt, stirbt sie wahrscheinlich während diesem.
      Liebe und sorgenvolle Grüße,
      Moudebouhou
      Ich weiß, dass gleich ein Klugscheißer kommt und mich berichtigt.
      Vielen Dank dafür!

      -------------------------------------------------------------------------------------------------



      Hier könnte ihre Werbung stehen!
    • Natürlich liegt es an dir wie du sich entscheidest ist ja deine kleine Queen

      wir können dir nur tipps und tricks geben und dir beistehen das alles gut wird.


      das mit Haustiere töten .... klingt so böse ... ich nen es ausrangieren klingt nicht so brutal ...

      das gehört wenn man über mehrere Jahre Tiere hat und vermehrt über kurz oder lang dazu.

      und nun Denk bei deiner Gyne nach ...
      was wäre in dem Moment wenn sie nicht bei dir wäre sondern wild im Wald gegründet hätte und zb ihre zwei Arbeiter von andren ameisen oder vögel gefressen wurden...

      da hilft ihr keiner und sie würde auch einfach verhungern oder gefressen werden.

      ein beispiel bei meinen Zebrafinken gab es schonmal 2 Jungvögel die durch einen Gendefeckt nicht fliegen konnten
      bei beiden aus der selben Brut war einer der Flügel zu kurz bzw fehlte schon beim Schlupf der teil wo die "Finger" sind.

      so ein Vogel kann nie in seinem Leben Fliegen...
      natürlich könnte das ja egal sein er lebt ja im Käfig und der kleine findet sich auf dauer damit ab nicht fliegen zu können...

      Aber das ist kein Leben für einen Flugfähigen Vogel.
      und da kam mir dann auch der Gedanke ,...was wäre würde er so in Australien wild schlüpfen ...

      der erstbeste Waran oder Schlange würde sich freuen. auch wenn es schrecklich klingt ...aber so funktioniert die Welt ...das Ökosystem seit über 400. Millionen jahren
    • Wenn du so davon redest, wie das in der Natur wäre, kommt mit eine Idee: Wenn es in nächster Zeit keine Angebote für Puppen gibt, denn das Pushen will ich bei Möglichkeit trotzdem probieren, übergebe ich sie einfach wieder der Natur, der sie ja wohl mal entnommen wurde und überlasse sie dem Schicksal und der Entscheidung der Natur. Dann schiebe ich diese Entscheidung von mir und überlasse sie der Natur, die sie hervorgebracht hat und die über sie richten wird.
      Was meinst du,
      Moudebouhou
      Ich weiß, dass gleich ein Klugscheißer kommt und mich berichtigt.
      Vielen Dank dafür!

      -------------------------------------------------------------------------------------------------



      Hier könnte ihre Werbung stehen!
    • Das ist dir überlassen

      nur solltest du ihr einen Platz geben wo sie überleben könnte also zb an nem Morschen Baumstumpf etc
      und nicht einfach in ner wiese aus dem Rg werfen.

      Im gewissen sinne hast du zwar recht

      Aber.

      Einserseits hat sie ihre Natürliche Gründung nicht geschaft somit sollte man der Natur ihren lauf lassen
      Andererseits ... hat sie die Gründung durch Menschlichen einfluss nicht geschafft .... somit ist man als Mensch verpflichten so einem Tier endweder zu Helfen oder im schlimmsten fall zu erlösen.

      Da Menschliche eingriffe nichts mit Natürlicher selektion etc zu tun haben
    • Hallo

      Kurominos schrieb:


      Im gewissen sinne hast du zwar recht

      Aber.

      Einserseits hat sie ihre Natürliche Gründung nicht geschaft somit sollte man der Natur ihren lauf lassen
      Eben. Und wo geht das besser als in der Natur? ;)
      Andererseits ... hat sie die Gründung durch Menschlichen einfluss nicht geschafft .... somit ist man als Mensch verpflichten so einem Tier endweder zu Helfen oder im schlimmsten fall zu erlösen.
      Jup. Ich versuche ihr, wenn möglich, durch Pushen zu helfen, oder sie zu erlösen. Nur überlasse ich das der Natur (jaja, ich weiß, Weichei, aber mei, ist meine Entscheidung ;) ). Das ist irgendwie auch das beste für sie, weil wenn ich es nicht schaffe ihr zu helfen schafft es vlt. die Natur (wie gesagt, morscher Baumstumpf etc.)
      Da Menschliche eingriffe nichts mit Natürlicher selektion etc zu tun haben
      Na ja, wenn ich sie in die Natur zurückgebe, was ist das dann für ein großer menschlicher Eingriff? In was unterscheidet sie sich dann von einer Königin von Vielen nach dem SW, auch mit Nährstoffreserven für eine Gründung (ich kann ihr ja ne Fliege dazugeben, würde eh genug Stress für sie sein), nur hat sie vlt. Pech gehabt und ist geschwächt?
      Oder?
      Ich weiß, dass gleich ein Klugscheißer kommt und mich berichtigt.
      Vielen Dank dafür!

      -------------------------------------------------------------------------------------------------



      Hier könnte ihre Werbung stehen!
    • Das hat doch nichts mit Weichei zu tun wenn man es nicht übers herz bringt etwas zu töten ;)

      Der eingriff ist nicht das du sie in die Natur entläst sondern das sie bereits in der Haltung ihre Gründung versaut hat.

      Füttern würde nichts bringen da sie die Enzyme der Arbeiter braucht um gesund zu leben.

      die hatte doch immer nur diese 2 Arbeiter oder ? da kommt mir sowiso was seltsam vor
    • Oh, stimmt ja, die Enzyme. Na, dann hat sie zwar keine Chancen mehr, aber dann unterscheidet sie sich halt nicht von einer Königin nach dem SW, über die sich früher oder später ein Vogel freut. Weil selbst töten will ich sie nicht.

      Kurominos schrieb:

      die hatte doch immer nur diese 2 Arbeiter oder ? da kommt mir sowiso was seltsam vor
      Jup, ich hab sie vor einem Jahr mit zwei Arbeiterinnen bekommen, nach einer Weile sind sie in mein erstes, schlechtes Holznest gezogen, schlecht deshalb, weil ich in den Gang in die Kammer keine Einsicht hatte. So dachte ich sehr lange, die Arbeiterinnen wären bloß im Gang und würden sich nicht zeigen, wahrscheinlich waren sie aber schon tot und die Brut wurde währenddessen größtenteils gefressen. Die zwei übrig gebliebenen Larven wurden dann diesen Frühling gefressen, weil ich die Gyne gefüttert habe (Stress). Soviel zur Kurzfassung dieser Kolo. Was soll daran komisch sein?
      Ich weiß, dass gleich ein Klugscheißer kommt und mich berichtigt.
      Vielen Dank dafür!

      -------------------------------------------------------------------------------------------------



      Hier könnte ihre Werbung stehen!
    • also da stimmt dann sowiso etwas nicht


      ich habe viele Gynen
      C.cruentatus 4 x
      C. ligniperdus schon über 20 mal
      und C.vagus schon über 10 x

      Gründen lassen die Anzahl der daraus resultierenden Arbeiter liegt immer zwischen 5 - 12 Stück und sobald die ersten Arbeiter da sind bzw die ersten Larven sich verpuppen legt die Gyne normal erneut eier so das bis zum Herbst sogar noch die Zu Arbeitern werden können.
    • Asso, du meinst, es sind möglicherweise schon bei der Gründung Arbeiterinnen gestorben oder es wurde gar gepusht?
      Könnte sein, aber irgendwie tut das ja auch nix mehr zur Sache, weil es eh schon zu spät ist. Ich hatte in der Anfangszeit sogar Pushvermutungen, aber nur weil ich als blutiger Anfänger den Rotanteil der Arbeiterinnen sah und sie für gepushte C. lingniperus hielt, diese Vermutung wurde aber vom Verkäufer verneint. Nun, ich möchte mich nach diesem Missverständnis nicht mehr dazu äußern, ist ja egal.
      LG,
      Moudebouhou
      Ich weiß, dass gleich ein Klugscheißer kommt und mich berichtigt.
      Vielen Dank dafür!

      -------------------------------------------------------------------------------------------------



      Hier könnte ihre Werbung stehen!
    • es wird bei den meisten Händlern gepusht

      es dauert einfach zu lange bis so eine Gyne selbst Arbeiter hat.

      endweder man kauft sich eine kleine Kolonie 20 +
      oder eine einzelne Gyne am besten zu der Zeit wo die Art schwärmt

      im Herbst eine Campo Gyne zu Kaufen ohne Arbeiter ist eig nicht möglich ....
      da sie bis dahin eig ihre gründung geschafft haben sollte

      aber die Gynen werden künstlich mit Kälte und wegnehmen der Brut am Gründen gehindert damit man lange einzelne "Gründer" Gynen anbieten kann

      solche Gynen schaffen es aber nichtmehr eine Kolonie zu Gründen ..... und wenn nur sehr schlecht ..
    • Davon hab ich zwar noch nix gehört, aber vorstellen könnt ichs mir durchaus. Nur in Frage kommen tut es in diesem Fall nicht, weil der Verkäufer nämlich kein Händler sondern privat war.
      Ich weiß, dass gleich ein Klugscheißer kommt und mich berichtigt.
      Vielen Dank dafür!

      -------------------------------------------------------------------------------------------------



      Hier könnte ihre Werbung stehen!
    • Ja, aber so professionelle Methoden wie du geschildert hast, lohnen sich doch bei einem Privatmann gar nicht, zumal ich den Verkäufer zumindest so weit aus den Foren kenne (Andi89), dass ich mir solche Skrupellosigkeit nicht vorstellen kann. Trotzdem ist es komisch, dass eine im Frühjahr gekaufte Kolo nur aus zwei Arbeiterinnen besteht.
      Ich weiß, dass gleich ein Klugscheißer kommt und mich berichtigt.
      Vielen Dank dafür!

      -------------------------------------------------------------------------------------------------



      Hier könnte ihre Werbung stehen!
    • man kann es eh recht einfach herausfinden ob es die eigenen Arbeiter der Gyne sind.

      Pygmäen sind sehr sehr klein und schmächtig haben auch oft nur ansatzweiße die Farbe wie eine normale Arbeiterin
      zb bei meinen C.ligni sind die ersten Arbeiter bei etwa 90 % der Gynen eher gräulich ohne viel rot am Thorax .... so fallen sie in der Natur weniger auf.

      und bei einer Gesunden normal gegründeten Kolonie sollten erst ab mitte des zweiten Jahres normale (normal große) Arbeiter schlüpfen.
    • Hm, kann sich mal einer die ersten Bilder der Kolo in diesem HB anschauen? Ich kann das nicht so bewerten, ob sie Pygmäengröße und -farbe haben. Und da ich die Kolo ja Mitte Mai letzten Jahres erworben habe, muss sie ja noch vom Schwarmflug vorletzten Jahres sein, weshalb es wieder eher wenige Arbeiterinnen sind. Komisch, komisch...
      Ich weiß, dass gleich ein Klugscheißer kommt und mich berichtigt.
      Vielen Dank dafür!

      -------------------------------------------------------------------------------------------------



      Hier könnte ihre Werbung stehen!
    • die Bilder sind jetzt mal nicht so genau

      aber für mich sehen die wie normnale Arbeiter aus .... Pygmäen sind viel graziler und "kürzer"
      es könnten auch Arbeiter von der 3 Brut nach der Pygmäen brut sein .

      Also von eienr andren Gründer Kolonie genommen und gepusht
    • Das wäre ja schlimm! Das würde ja heißen, der Verkäufer hätte nicht nur nicht gesagt, dass gepusht wurde, sondern sogar das Gegenteil behauptet! Ich muss ihm mal eine PN schreiben.
      Ich weiß, dass gleich ein Klugscheißer kommt und mich berichtigt.
      Vielen Dank dafür!

      -------------------------------------------------------------------------------------------------



      Hier könnte ihre Werbung stehen!
    • Also was du zb machen kannst

      deine Gyne hat ihre Gründung versaut und braucht nun Arbeiter da ihre Gestorben sind

      also wiso willst du ihr Puppen etc geben ,,,gieb ihr doch einfach Arbeiter

      such in nem Wald 3-4 C.ligni oder C.hercu Arbeiter wenn geht keine Majore
      setze die in ne Box gieb ihnen Honig bis sie randvoll sind

      und dann setz die Gyne dazu

      normal müsste die Gyne instinktiv die Arbeiter nach futter Anbetteln und die Arbeiter sollten anfangs eher abneigend aber nicht Aggresiv handeln