HB Camponotus herculeanus

    • Ah, okay, super, danke! :D
      Ich weiß, dass gleich ein Klugscheißer kommt und mich berichtigt.
      Vielen Dank dafür!

      -------------------------------------------------------------------------------------------------



      Hier könnte ihre Werbung stehen!
    • Da muss ich Kuro widersprechen. Wenn du genug Puppen dazugibst, wird eine erneute Gründung gar nicht so schwer sein.
      Einfach ein bisschen füttern und neue Puppen dazu - sollte problemlos klappen. :)

      Und Kuro, bevor du mir wieder widersprichst, wenn man die Gyne füttert braucht sie ihre Brut nicht fressen. Das ist rein logisch gesehen...logisch. ;)

      Das mit den Workern würd ich auf gar keinen Fall machen, das ist ein extrem hohes Risiko und dürfte so auch nicht leicht funktionieren.

      LG
    • Die Gyne frisst auch ihre Brut wenn du sie Fütterst
      sie frisst die Brut nicht aus Hunger ...den die Gyne kann ohne nahrung fast 2 Jahre überleben

      Sie frisst sie wegen der enzyme damit sie weitere eier legen kann denn das ist in ihrem Instinkt so einprogramiert das wenn sie bereits Arbeiter hat und Hatte somit die Gründung geschafft legt die Gyne Eier,eier,Eier unbd kümmert sich eig kaum mehr um, die Brut oder nurnoch schlecht.

      Auch haben Larven keinen Mehrwert heißt vom Fressen der Larve bekommt die Gynbe weit weniger enzyme als sie benötigt hat um die Larve so groß zu bekommen,


      Puppen dazu wird schon klappen .....
      Die Gyne wird in ihrer verzweiflung jede einzelne öffnen und die puppe darin fressen oft tötet sie sogar frisch geschlüpfte Worker und frisst diese.

      Denn eine Junge Arbeiterin die aus der puppe kommt hat einen bzw fast leeren Gaster weil 90 % der Engerie bei der Methamophose drauf gehen heißt die schlüpft und hat Hunger
      wird die Gyne nach Nahrung anbetteln aber diese wird ihr das Verweigern ...hat ja selbst zu wenig.
      und innerhalöb von wenigen Stunden ist die neue Arbeiterin tot weil ihre Energie zu ende gehen.,

      Wenn Ameisenhaltung so einfach wäre man nimmt ne Gyne paar puppen Tada hätten wohl kaum soviele probleme mit der Gründung.

      Wir reden hier von Campos nicht von Lasius oder Myrmica bei denen kannst sowas machen.
      Myrmica nehmen gerne die ein oder andre puppe wenn man sie der Gyne hinlegt ..... sind ja Semi-claustral
      und Lasius zb L.niger ..der hab ich schon soviel untergejubelt die nimmt eig alles an

      von Waldameisen bis hin zur Myrmica Brut
    • Ich seh mal wieder, dass ich dich leider nicht überzeugen kann.
      Wenn du denkst, dass du recht hast, dann glaub das ruhig.

      "in ihrer Verzweiflung"....seit wann kennen Ameisen Gefühle wie Verzweiflung?

      Ich habe schon oft genug Camponotus gepusht, ich weiß also halbwegs was Sache ist.

      Okay, vielleicht klappt es nicht immer, es gibt sicher einige Fälle, wo deine Theorie zutrifft.
      Aber auf keinen Fall kann man das als Norm nehmen.

      Aber wenn es immer so wäre, gäbe es kaum noch Camponotus auf der Welt.
      Denn mehr als genug Gynen in der Natur schaffen es nicht mit der ersten Brut eine Kolonie zu gründen.
      Dann müssen sie es auch neu versuchen.

      Also würd ich nicht immer alles in Stein meißeln, es geht so und so.
    • Verzweiflung ...jedes Tier das Denken kann kann in Verzweiflung handeln ....

      Pushen gleich nach dem SF kann auch keine probleme bringen da sie noch am Anfang ist.

      Aber man tut gern pushen und wohl genau deshalb ist diese Gyne nun in so nem Problem....nur weil die leute zu faul sind die Gründung abzuwarten und schon giebts probleme über probleme.





      Achja wenn die in der Natur gründung Nr.1 nicht schafft dann Gründet sie nochmal ...und dann nochmal und nochmal

      der sommer dauert bei uns ja 20 Monate und es giebt keine Käfer,Hundertfüßer oder andre ameisen die so ne Gyne bzw ihre Brut zum Fressen gern haben.

      weißt du unter welchen Druck so eine Gyne steht nach dem Sf ?

      sie muss einen platz finden eier legen und Arbeiter großziehen und das alles in so wenig Zeit wie möglich.
      denn schon ein Monat später die Arbeiter zu haben als eine benachbarte Gyne kann den tot bedeuten.

      weißt du was etwa 99 % aller Gynen machen wenn sie ihre erste Brut verlieren ?

      sie verlassen den platz und suchen sich einen andren ...sichereren,besseren ort und gehen bei dem versuch meist drauf.

      Du scheinst da sehr Menschen mit Tieren zu verwechseln .... Tiere haben im gegensatz zu uns nicht alle Zeit der Welt
    • Hallihallo Simon und Kuro,
      und danke für die Mitdiskussion. Nun, falls ich Puppen bekomme, werde ich mal schauen, ob ich einen Kompromiss zwischen euren Varianten hinbekomme, z.B. Puppen außerhalb der Gyne schlüpfen lassen, warten bis sie ausgehärtet sind, und zur Gyne geben. Bei der Variante hätten die Arbeiterinnen schließlich noch keinen Koloniegeruch und die Gyne kann sie aber nicht mehr fressen. Wobei man ja doch eig auch Arbeiterinnen nehmen könnte und warten, bis der Koloniegeruch weg ist. Wie lange dauert es denn überhaupt, bis dieser verschwindet, wenn man sie separiert?
      LG und Danke,
      Moudebouhou
      Ich weiß, dass gleich ein Klugscheißer kommt und mich berichtigt.
      Vielen Dank dafür!

      -------------------------------------------------------------------------------------------------



      Hier könnte ihre Werbung stehen!
    • Es geht nicht um den Kolonie geruch damit meine Variante Klappt.

      Ameisen sind Raubtiere ---> Stammen von Wespen ab

      Jedes Raubtier verdeidigt sein Revier gegen fremde Raubtiere ,,,,,das ist instinktiv angeborenes Verhalten.

      egal ob es nun ein Löwe,Fuchs,räuberischer Kieferwurm oder eben eine 'Ameise ist.

      Nun geht es darum heruaszufinden wo das revier liegt und wie Groß es ist..

      bei deiner Gyne ganz einfach das Rg ist ihr Revier ,,,, jede Fremde Ameise die eindringt wird sofort Attackiert.
      Da ihr Instinkt sagt verdeidige dein Revier,deine Jungen ....


      selbe würde Passieren wenn du die Gyne in der nähe des Nesteinganges der Wilden Campos plazieren würdest ...diese würden die Gyne sofort angreifn da sie ihr Reveir gegen den edringli vedeidigen,

      je weiter du nun die Gyne von deren Nesteingang platzieren würdest umso geringer die bereitschaft der Arbeiter diese anzugreifen ..weil sie einfach außerhalb deren Revier ist.


      Nimmst du nun die Gyne und setzt sie in eine Box und setzt 3-4 wilde Arbeiter hinzu wird es zu 90 % zu keinem Kampf kommen ....
      da keine der beiden Parteien in ihrem Revier sind ..... somit auch kein Instinkt das Revier gegen die Fremde Ameise zu verdeidigen,

      und endefeckt werden sie sich aneinander gewöhnen und die anwesenheit der Gyne Akzeptieren ...