Camponotus herculeanus

    • Camponotus herculeanus

      Habe vor zwei Tagen das Nest an die Arena angeschlossen. Als Futter habe ich ihnen Honig und eine Fliege angeboten, wobei der Honig sofort angenommen wurde, die Fliege wurde in die letzte Kammer des Nestes getragen . genau das wollte ich nicht!
      Zwei Arbeiter laufen immer wieder alles ab, aber es findet leider noch kein Umzug statt.

      Was sagt ihr zu meiner einfach konzipierten Nestbefeuchtung (auch für längere Zeit)? Vlt. kann man es erkennen?! Leider habe ich noch kein schöneres Wassergefäß gefunden.

      Ich habe im Moment 10 Arbeiterinnen, 2 sind leider gestorben. Jedoch der Rest des "Frauenclubs" macht einen sehr guten Eindruck.

      Bilder
      • 20150806_210822.jpg

        136,88 kB, 800×600, 128 mal angesehen
    • Tag 7 nach Nestanschluß:
      2-3 Ameisen befinden sich mittlerweile fast permanent im Nest. Sie sitzen oft stundenlang regungslos in den verschiedenen Kammern, ab und zu geht eine in die oberste Kammer und "kümmert" sich um die tote Fliege.
      Eine der größeren Arbeiterinnen ist ständig in der Arena und baut den Gips ab, den sie ins Reagenzglas trägt. Die Königin dreht sich hin und her, doch leider findet noch immer kein Umzug statt.
      Habe ihnen auch ein paar Tannennadeln und Stücke von Tannenzapfen hineingelegt. Kandierten Ingwer und Kekse wollen sie nicht. Der Honig wird aber gerne angenommen, was sie mit der toten Fliege machen ist nicht zu erkennen.
      Insgesamt machen sie einen aktiven Eindruck.
    • Tag11
      Sie sitzen im RG und kümmern sich um die Brut.....(sehr brav)
      Gestern habe ich ihnen nach dem "Angehen" der Nachtbeleuchtung eine lebendige Fliege auf eine Kiefernnadeln gesteckt und in die Arena gelegt. (habe vorher unter dem Mikroskop nach Milben geschaut) Nach ein paar Minuten waren bereits drei Arbeiterinnen damit beschäftigt den Kopf der Fliege abzutrennen. Innerhalb einer Stunde war sie komplett zerlegt und nichts mehr davon zu sehen 8o
      Habe gleich eine neue Fliege hineingelegt, diese ist aber im Moment noch ganz.

      Drei andere Arbeiterinnen befinden sich im Nest und verharren eher reglos. Die Königin kümmert ebenfalls um die Brut, es geht ihr gut.

      Ein Umzug findet leider noch immer nicht statt.

      lg
    • Hallo
      Tag 20
      So wie es aussieht, überwintern die Ant s im Rg.
      gehen selten in die Arena und wenn dann nur, um eine Fliege zu zerlegen.....die wollen sie nach wie vor.
      Ins Nest schaut überhaupt keine mehr !
      Sorry, leider ist das Bild unscharf ... ;(
    • Ich glaube sie wollen nicht in der Gruft wohnen. Heute Früh waren alle Arbeiterinnen samt Brut wieder im RG, sah gerade noch die letzte eine dicke Larve nach oben tragen.
      Den ganzen Tag schon läuft eine wie verrückt in der Arena im Kreis herum.
      Worüber ich mir Sorgen mache, ist der Schimmel und das "gelbe" Wasser im RG.
      Was stimmt nicht? Sollte ich ein neues RG an das alte RG anschließen in der Hoffnung, dass sie in das neue Schimmel freie RG übersiedeln? Es bleibt ja nicht mehr viel Zeit wegen der Winterruhe ...
      :weed: lg
    • erichant schrieb:

      Sollte ich ein neues RG an das alte RG anschließen in der Hoffnung, dass sie in das neue Schimmel freie RG übersiedeln? Es bleibt ja nicht mehr viel Zeit wegen der Winterruhe ...
      :weed: lg

      Ich würde heute noch abwarten und es morgen sinnigerweise so machen wenn sich nix getan hat.
      Ich bin zwar noch neu bei den Camponotus aber für mich klingt das nach der logischsten Lösung.

      Gruß
    • Hallo erichant,
      ich glaube nicht das sie umziehen wenn sie ein neues Reagenzglas bekommen,
      haben meine nie gemacht.

      Bei mir ist es letztes Jahr dann auch eng geworden mit dem Wasser im Reagenzglas.
      Ich habe sie dann im Oktober Zwangs umgesiedelt.
      Einfach ausgeleert in einen Behälter mit einem neuen Reagenzglas,
      sie sind sofort in das neue geflüchtet und haben begonnen es zu verschließen.
      Nach einer halben Stunde sind sie alle im neuen gesessen als wäre nie etwas passiert.

      Aber noch hast ja noch Zeit, probieren kannst du es ja, ob sie von selber umziehen.

      Gruß, fink2
    • Tag 46

      Im Moment sind es 9 Arbeiterinnen.
      Sind nicht übersiedelt ich musste sie zwangsübersiedeln in ein anderes Rg , da der Schimmel sich im ganzen Rg ausbreitete und das Wasser wie Tee aussah :[ .
      Habe danach das Rg wieder an die Farm gesteckt .
      Nach kurzer Aufregung hat sich dann alles wieder beruhigt.
      2 davon sind wieder im Nest in einer Kammer
      Fressen momentan so viel kandierten Ingwer dass ich manchmal glaube sie platzen gleich.
      Sie haben jede Menge Larven und eine die sehr gross ist .
      Vielleicht kann man es auf dem Foto erkennen
    • <X Hallo Freunde#
      traurige Mitteilung heute ist meine Queen gestorben(Camponotus herculeanus) .drei Arbeiter sind ins Nest in die letzte Kammer gegangen ...zum sterben nehm ich an.....
      was is falsch gelaufen........

      Hätte gerne wieder eine Kolonie Camponotus herculeanus,oder Camponotus ligniperda.
      Mit mehreren Arbeitern vielleicht.!

      Vielleicht funzt. es dann.!

      Hat jemand welche zum Abgeben vielleicht??????


      :holy:

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von fink2 ()