Messor cf. decipiens anfängertauglich?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Messor cf. decipiens anfängertauglich?

      Ich habe im Internet recherchiert, und folgende Ameise gefällt mir gut:
      antstore.net/shop/Ameisen-aus-…r-cf--decipiens-5208.html

      Ganz einfach weil:
      a) sie ganzjährig aktiv ist
      b)kornfressend ist, was ich interessant finde
      c)nicht allzu Große Kolonien bildet

      und einfach cool aussieht.

      Da stellt sich mir nur die Frage, ob sie anfängertauglich ist. Auf dem Antstore hat sie die haltungsklasse 2, weil sie höhere Ansprüche an Klima und Ernährung stellt.
      Allerdings habe ich auf vielen Foren gelesen, dass die HK von Shops mehr oder weniger erfunden sind und sie nicht immer der Wahrheit entsprechen.

      Was meint ihr?
      :punkband:
      Mfg
      :holy:

      Der Mensch kann über Wasser laufen, entscheidend ist die Außentemperatur.
      :nichtzufassen:

      "Erfahrung nennen die Menschen das, was sie falsch gemacht haben." Oscar Wilde

      (Trifft auf viele alteingesessene Ameisenhalter zu. :D )
    • Hallo! :)


      a) das stimmt, afrikanische Ameisen sind wirklich ganzjährig aktiv und haben oft auch keine wirkliche Diapause (= Zeit, in der keine Brut aufgezogen wird).
      b) Das finde auch ich ziemlich interessant, allerdings benötigen auch Messor-Arten Proteine für ein gesundes Larvenwachstum
      c) Mehrere 1000 Tiere? Messor gehört eher zu den Gattungen, die sehr große Kolonien bilden und viel Platz brauchen

      Das mit den Haltungsklassen ist wirklich eher falsch als wahr, allerdings würde ICH Messor decipiens nicht für Anfänger empfehlen.


      lg :)
    • Simon schrieb:


      Das mit den Haltungsklassen ist wirklich eher falsch als wahr, allerdings würde ICH Messor decipiens nicht für Anfänger empfehlen.
      Super aussage von dir Simon, für mich fehlt nur eines, das warum?
      Könntest bitte das für diesen User und für mich noch begründen?

      Vielen dank, Wolfgang
    • Bitte entschuldige, ich habe dies in meinem ersten Beitrag wohl vergessen.


      Ich kann es selbstverständlich nicht 100%ig wissen, da ich die Art noch nicht gehalten habe.
      Allerdings habe ich hier 2 Begründungen:

      1. Ich hatte in meinen "Anfängerjahren" zweimal afrikanische Messor - keine davon ist was geworden. Anscheinend sind afrikanische Arten doch etwas anfällig auf kleine Haltungsfehler, die sich als Anfänger nicht vermeiden lassen (zumindest war das bei mir so). Dennoch habe ich bei beiden Arten alles gegeben, immer richtig gefüttert usw. - hat leider nix gebracht.

      2. Wenn ich das richtig verstanden habe, möchte Antianer (denke hier immer an den Film "Marsianer" ^^) eine Ameisenart haben, die nicht allzu große Kolonien ausbildet. Das ist bei der angesprochenen Messor nicht der Fall.

      Ich will keinesfalls sagen, dass die von mir gemachten Fehler jemand anderem auch passieren müssen, ich möchte lediglich auf meine Erfahrungen hinweisen. :)


      MfG :)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Simon ()

    • Ich glaube dann entscheide ich mich für Messor babarus, weil sie eine rel. kurzen Winterruhe hat, und kornfressend ist.

      Danke für die antworten
      Mfg Antianer
      Mfg
      :holy:

      Der Mensch kann über Wasser laufen, entscheidend ist die Außentemperatur.
      :nichtzufassen:

      "Erfahrung nennen die Menschen das, was sie falsch gemacht haben." Oscar Wilde

      (Trifft auf viele alteingesessene Ameisenhalter zu. :D )
    • Ja, Camponotus nicobarensis wurde mir schon empfohlen, und sie gehört auch zu meinen ,,Lieblingskandidaten".
      Es gibt da nur ein Problem, Ich bin mir nicht ganz sicher was das mit diesen Für diese Ameisenart benötigen wir eine Risikoklassenerklärung ( + 0,00 € ) zu bedeuten hat.
      Mein Vater hat dann aus misstrauen gesagt, er erlaubt mir keine Ameise bei denen das steht.


      Mfg
      Antianer
      Mfg
      :holy:

      Der Mensch kann über Wasser laufen, entscheidend ist die Außentemperatur.
      :nichtzufassen:

      "Erfahrung nennen die Menschen das, was sie falsch gemacht haben." Oscar Wilde

      (Trifft auf viele alteingesessene Ameisenhalter zu. :D )
    • Das erleichtert mich. NULL Risiko bedeutet als erste ameisenkolonie okay?
      Mfg
      :holy:

      Der Mensch kann über Wasser laufen, entscheidend ist die Außentemperatur.
      :nichtzufassen:

      "Erfahrung nennen die Menschen das, was sie falsch gemacht haben." Oscar Wilde

      (Trifft auf viele alteingesessene Ameisenhalter zu. :D )
    • Und kann man die in einer Farm halten? Weil ein Becken würde mir nicht so gefallen.
      Mfg
      :holy:

      Der Mensch kann über Wasser laufen, entscheidend ist die Außentemperatur.
      :nichtzufassen:

      "Erfahrung nennen die Menschen das, was sie falsch gemacht haben." Oscar Wilde

      (Trifft auf viele alteingesessene Ameisenhalter zu. :D )
    • Gut :D
      Mfg
      :holy:

      Der Mensch kann über Wasser laufen, entscheidend ist die Außentemperatur.
      :nichtzufassen:

      "Erfahrung nennen die Menschen das, was sie falsch gemacht haben." Oscar Wilde

      (Trifft auf viele alteingesessene Ameisenhalter zu. :D )
    • Huhu
      ja geh bloß weg von Antstore. Im Großen und Ganzen (bis auf ein paar Ausnahmen) ist das da alles hoffnungslos überteuert und ist auch ab und an nicht unbeding in annehmbarer Qualität.

      Simons Shop wird schon super sein, da hätte ich keine Sorge was zu bestellen ;)

      Liebe Grüße
      Melvin Repen
    • Daaaanke. :) :danke:
      Viel Spaß noch mit den Kleinen, laut Haltungsbericht sollte es ja bald 5 neue Worker geben. :)


      So, aber zurück zum Thema:

      Ich kann dir nur C. nicobarensis als Anfänger sehr empfehlen (egal, wo du sie letztendlich bestellst). Die Tiere sind wunderschön, halten keine Winterruhe und sind einfach zu halten. Noch dazu haben Kolonien oft mehrere Königinnen.
      Von mir eine ganz klare Empfehlung!! :)