Ameisen in der Wohnung

    • Ameisen in der Wohnung

      Hallo erst einmal, ich bin neu hier.
      Vor einigen Tagen entdeckten wir in unserer Erdgeschosswohnung Ameisen, die brav ihre Bahnen ziehen. Sie sind etwa 5mm lang. Anhand von Bildern in verschiedenen Foren entdeckte ich Gemeinsamkeiten, allerdings bin ich zu unwissend.
      Ist das nun eine Pharao-Ameise oder vielleicht eine Lasius-Art? Das "Heck", also das Hinterteil ist merklich dunkler als der Rest. Der Kopf ist kleiner als das Hinterteil.
      Das eine Bild (Ameise1) ist leider von magerer Qualität, die Viecher bewegen sich flink und wollen einfach nicht posen.
      Für Hilfe bei der Bestimmung bin ich dankbar!
      Liebe Grüße Rainer

      Ameise_1.jpg
      Bilder
      • img_0971.jpg

        565,85 kB, 3.264×2.448, 227 mal angesehen
      • img_0972.jpg

        377,46 kB, 3.264×2.448, 292 mal angesehen
      • img_0973.jpg

        512,71 kB, 3.264×2.448, 576 mal angesehen

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von rainer.neun ()

    • für mich ist das mal ne L.sp wohl am ehesten L.brunneus oder L.emarginatus ... aber die L.emaginatus giebts seltener und nur an sehr sonnigne und meist felsigen gebieten

      kannst ja mal boebachten weoher sie kommen und wo ihr Nest ist

      da L.brunneus gerne in Holz nistet können sie na balken etc große schäden anrichten
    • Hallo Kurominos,
      Danke für die schnelle Antwort! Die krabbeln im Badezimmer in den Fugen herum - also laufen ihre Straße einmal rund herum. Dabei kommen sie am Türrahmen heraus und verschwinden auf der anderen Seite des Raumes in der Fußleiste. Seitdem es etwas wärmer wurde (wir wohnen am Niederrhein in der Nähe von Mönchengladbach) kamen die Tierchen zum Vorschein. Der Vermieter sprach davon, dass es wohl im letzten Jahr (Vormieter) bereits Ameisen gab und dass es wohl Pharaoameisen seien. Allerdings kamen mir diese auf Bildern im Internet etwas heller vor als unsere Mitbewohner. Kopf und Mittelteil sind eher bräunlich, Hinterteil eher schwarz, allerdings komplett. Bei den Pharaos sah immer nur die Hälfte des Hinterteils schwarz aus - liege ich da mit meine Vermutung richtig?
      LG Rainer
    • Pharaoameisen kann man ausschließen. Sind erstens Knotnameisen und zweitens deutlich kleiner, max 2mm.
      Den Bildern nach würd ich auch sagen, L brunneus.
      lg Franz :ant:
      _______________________________________________________________________________________
      "Besser schweigen und als Narr scheinen, als sprechen und jeden Zweifel beseitigen." - Abraham Lincoln :frage:
    • Danke, trailandstreet! Kann man an den Bildern denn genau sehen, dass das keine Knotenameisen sind? Ich als Laie sehe das (obwohl ich gerade mal die Merkmale gesucht habe) nämlich dennoch nicht. Also der Unterschied zwischen Schuppen- und Knotenameise - ist der anhand eines der Bilder zu beschreiben, damit ich das auch kapiere?
    • Naja Knotenameisen haben Knoten XD und Schuppenameiosne schuppen ...

      ne hier mal ein Beispiel

      Myrmica als knotenameise


      und ne Lasius sp. als Schuppenameise


      Knotenameisne haben an dem Stielchen wo der Thorax zum Gaster übergeht 2 Knoten (knubbel) schuppenameisen nicht
    • Hallo rainer.neun
      und Herzlich Willkommen hier.

      Knotenameisen haben hinter der Brust (Thorax) Knoten.




      Wenn es sich hier um Lasius brunneus handelt, sind aber auch diese nicht ohne.
      Sie leben bevorzugt in Holz und können ziemlichen schaden dort anrichten.
      Hier sollte unbedingt nachgeforscht werden, wo diese Ameisen ihr Nest haben
      und wie sie ins Haus kommen können.
      Womöglich nützen sie auch einen Vorhandenen Bauschaden, um einzudringen.
      Auch dies ist nicht unüblich.

      Ich würde dir raten den Vermieter nochmals zu kontaktieren,
      das dieser die Notwendigen schritte setzt.

      Gruß, Wolfgang

      Edit: Kurominos wahr schon schneller.
    • Hallo zurück und: superklasse, wie schnell und vor allem nett hier Hilfe erfolgt ;)
      Jetzt habe sogar ich den Unterschied begriffen und noch ein Bild gemacht. Kein Knoten zu sehen. Vermieter rufe ich direkt an, vor allem, nachdem ich eben Beispiele für Schäden durch Lasius gelesen habe. Da würde mir als Hausbesitzer wirklich Angst und Bange werden.
      Was ich noch nicht ganz verstehe: Als "Wohnort" wird bei den Lasius brunneus angegeben, dass sie gerne in Bäumen hausen. Was suchen die Biester dann im Erdgeschoss an den Wandfliesen bzw. irgendwo hinter dem Türrahmen?
      LG Rainer
      Bilder
      • img_0976.jpg

        574,64 kB, 3.264×2.448, 80 mal angesehen
      • img_0977.jpg

        620,75 kB, 3.264×2.448, 89 mal angesehen
    • Hallo rainer.neun,


      Lasius brunneus leben auch gerne in Totem Holz,
      wenn es dann noch wärmer ist als wie in der Natur ist
      und genügend Futter zur Verfügung steht,
      sie eine Möglichkeit finden ins Haus einzudringen,
      zieht es diese unweigerlich an.

      Gruß, Wolfgang
    • Hallo,

      auch ich bin neu hier und hoffe Hilfe bei der Bestimmung der Ameisenart zu bekommen.

      Auch bei mir machen sich gerade Ameisen in der Wohnung breit. Sie treten bis jetzt zwar nur vereinzelt auf (dafür aber überall: Badezimmer, Schreibtisch, Bücherregal, Küche) aber ich würde doch gerne vermeiden, dass sich diese unkontrolliert ausbreiten.

      Nach etwas Recherche im Internet habe ich jetzt den Verdacht das es sich um Pharaoameisen handeln könnte. Sie sind auf jeden Fall ziemlich klein, rötlich und dunkles Hinterteil.

      Hänge mal ein Bild an. Vielleicht können die Fachleute was darauf erkennen. Ist leider nicht gut geworden, da die Ameisen sehr klein sind und meine Kamera da an ihre Grenzen kommt.

      Vielen Dank
      Stefan

    • Es sieht schon sehr danach aus, so gut ist das Bild aber leider nicht, da könnteauch noch Solenopsis fugax in Frage kommen.
      Vielleicht wendest Du Sich doch lieber an die Experten in der DASW.
      Da könntest Du auch Proben einsenden und die Tiere Bestimmen lassen.
      lg Franz :ant:
      _______________________________________________________________________________________
      "Besser schweigen und als Narr scheinen, als sprechen und jeden Zweifel beseitigen." - Abraham Lincoln :frage:
    • Danke für den link.

      Ja leider kann ich kein besseres Foto machen. Habe mir jetzt aber mal Fotos von Solenopsis fugax angesehen. Meine haben leider doch mehr Ähnlichkeit mit der Pharaoameise.

      Werde mal versuchen ein paar lebendig zu fangen und dann doch mal beim Schädlingsbekämpfer vorbei gehen. Raus müssen die aus der Wohnung (bei aller Tierliebe). Machen sich nämlich schon in den Betten breit. Und das ist dann doch eher unangenehm.

      Sorry dass ich mich hier angemeldet habe um Ameisen vernichten zu lassen. Aber anders werde ich die wohl nicht los. Umsiedeln ist wohl eher weniger üblich. Habe auch noch nicht wirklich eine Ameisenstrasse gefunden so dass ich sagen könnte ich weiß wo sie herkommen. Sind zum Glück immer nur vereinzelte Tiere an unterschiedlichen Stellen aber dafür in der ganzen Wohnung.

      Werde aber trotzdem hin und wieder mal in das Forum schauen. Ist ja eigentlich ganz interessant. Auch wenn mir im Moment nicht wirklich nach Ameisenhaltung ist.
    • Mit dem Forum der DASW habe ich auch gemeint, dass Du dort bei den Fällen mit Hausameisen um Hilfe suchen solltest. Du kannst da auch eine Probe an Prof Buschinger schicken und er kann Dir genau sagen, ob es M pharaonis ist.
      Oder frag ihn hier. ameisenportal.eu/viewtopic.php?f=31&t=217
      lg Franz :ant:
      _______________________________________________________________________________________
      "Besser schweigen und als Narr scheinen, als sprechen und jeden Zweifel beseitigen." - Abraham Lincoln :frage: