L niger Fressen u. fortpflanzung

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • L niger Fressen u. fortpflanzung

      Hallo,
      hab momentan eine kleine kolonie Lasius niger mit 1 Königin und ca 20 arbeitern. ICh hatte ihnen bis jetzt immer Stubenfliegen gegeben. aber die gibt es jetzt ja nicht mehr. Ich habe nun ein Mehlwurm überbrüht und durschgeschnitten. Der wurde schnell schwarz, hab daher mal nen ganzen hinglegt (kommen warsch. nichgt durch Panzer) der nicht schwarz wurde. Jetzt wird aber kein Mehlwurm angenommen, auf Stubenfliegen fahren sie voll ab :) . Was kann ich denn tun? Ausserdem ist mein Honig aus gegangen habe nur noch nen weissen honig vom Imker. Ist der auch gut? Habe bis jetzt noch keine Ameise an dem honig gesehen. Möchte kein Zuckerwasser füttern da ich das mit dem mischen niht so gut hinbekomme.
      Daneben sehe ich seit ca 1 1/2 Wochen auch 2 puppen, wie lange dauert das bis Ameisen schlüpfen? Habe jedoch jede menge Eier, also scheint alles gut zu sein, nur sie bleiben hartnäckig im RG wohnen.

      Vielen dank,
      David
    • Huhu
      der Mehlwurm wird schwarz, da du bei dem Zerschneiden die Verdauungssäfte im Wurm verteilst.
      Kauf dir einfach ne Packung Maden bzw. verpuppte Maden, warte bis sie schlüpfen, füttere sie etwas (z.B. mit Honig) und friere sie dann ein, dann hast lange was von. Oder kauf dir einfach kleine Schokoschaben oder Heimchen/Grillen, meine Ameisen lieben die.

      Honig brauchen bzw. sollten sie nicht dauerhaft haben, da sie diesen auch an die Larven verfüttern. Aus diesen Larven wird dann nichts Anständiges, meine bekommen alle 7-14 Tage ne Ladung Honig. Ob sie hellen Honig fressen... Keine Ahnung.

      Wie lange dauert es, bis die schlüpfen? Unterschiedlich. Kommt drauf an, wie warm es ist, ob es evtl. noch Pygmäen (kleinere Variante der normalen Arbeiter zum Gründen der Kolonie) sind, usw.

      Ich hoffe, dass ich dir etwas helfen konnte.

      Liebe Grüße
      Melvin R.
    • also wenn du dir ahornsirup kaufst freut das deine Ameisne auf die dauer mehr als honig ...

      Honig ist oft recht stark belastet das die Bienen auch Nektar von Blumen nahe feldern etc sammeln welche aber mit pestiziden usw belastet sind.
      Das bekommt den Ameisne auf die dauer nicht.

      Bio-Honig ist da keine Ausnahme .... der imker kann ja nicht bestimmen wo die bienen sammeln gehen ...


      kleiner tipp für die mehlwürmer .... köpf sie nur .....und leg sie dann rein die ameisen höhlen den Wurm dann von selbst aus.


      Sonst giebt es noch eine Menge anderer Futtertiere ,,,, Grillen,Schaben,Fruchtfliegen,usw (Heimchen sind weniger geeignet ..und wanderheuschrecken mögen Ameisen auch nicht unbedingt)

      Was du auch machen kannst Spinnen verfüttern ....
      Ameisen lieben Spinnen meist nochmehr als Fliegen...wiso das so ist hat eine einfache Erklärung

      Beide haben einen Weichen panzer,,,,, weniger Magensäfte /Darm etc wie zb Raupen ... und haben sehr hohen Eiweiß gehalt
    • Melvin R. schrieb:

      Huhu
      der Mehlwurm wird schwarz, da du bei dem Zerschneiden die Verdauungssäfte im Wurm verteilst.
      Kauf dir einfach ne Packung Maden bzw. verpuppte Maden, warte bis sie schlüpfen, füttere sie etwas (z.B. mit Honig) und friere sie dann ein, dann hast lange was von. Oder kauf dir einfach kleine Schokoschaben oder Heimchen/Grillen, meine Ameisen lieben die.

      Honig brauchen bzw. sollten sie nicht dauerhaft haben, da sie diesen auch an die Larven verfüttern. Aus diesen Larven wird dann nichts Anständiges, meine bekommen alle 7-14 Tage ne Ladung Honig. Ob sie hellen Honig fressen... Keine Ahnung.
      Danke, mal schauen ob/wann ich mir was neues hol.

      Meine bekommen 1-2mal pro Woche Honig, it das zu oft?


      Kurominos schrieb:

      also wenn du dir ahornsirup kaufst freut das deine Ameisne auf die dauer mehr als honig ...

      Honig ist oft recht stark belastet das die Bienen auch Nektar von Blumen nahe feldern etc sammeln welche aber mit pestiziden usw belastet sind.
      Das bekommt den Ameisne auf die dauer nicht.

      Bio-Honig ist da keine Ausnahme .... der imker kann ja nicht bestimmen wo die bienen sammeln gehen ...


      kleiner tipp für die mehlwürmer .... köpf sie nur .....und leg sie dann rein die ameisen höhlen den Wurm dann von selbst aus.


      Sonst giebt es noch eine Menge anderer Futtertiere ,,,, Grillen,Schaben,Fruchtfliegen,usw (Heimchen sind weniger geeignet ..und wanderheuschrecken mögen Ameisen auch nicht unbedingt)

      Was du auch machen kannst Spinnen verfüttern ....
      Ameisen lieben Spinnen meist nochmehr als Fliegen...wiso das so ist hat eine einfache Erklärung

      Beide haben einen Weichen panzer,,,,, weniger Magensäfte /Darm etc wie zb Raupen ... und haben sehr hohen Eiweiß gehalt
      okay, ja hab den honig halt von nem imker aus der nähe, ahornsirup ist auch ne Idee
      muss wohl neue Futtertiere kaufen :|
    • wenn du futtertiere selber halten willst solltest du die erwähnten schokoschaben in betracht ziehen

      Sie sind leicht zu halten und machen(was mir wichtig war) keine großen geräusche

      Außerdem ist es echt interresannt zu sehen wie sie etwas viel größeres zerlegen