Die Bäckerei ist eröffnet! (Haltungsbericht zu Messor barbarus)

    • Die Bäckerei ist eröffnet! (Haltungsbericht zu Messor barbarus)


      Tag 1

      Und alles begann mit einer Königin...

      Seit gestern sind auch wir (meine Partnerin und ich) stolze Ameisenhalter einer Messor Barbarus Königin. Wir haben sie aus dem Antstore abgeholt. Zusammen mit dem Starter-Set für Messoren, einer Lampe und etwas Deko.

      Sie sitzt noch in ihrem Reagenzglas, welches wir vorerst in das Bücherregal gelegt haben. Es ist mit einer roten Folie umwickelt. Zusätzlich decken wir es mit einem Streifen Alufolie ab. Die Temperatur im Bücherregal beträgt 22°C.

      (Anmerkung: Das Reagenzglas wurde nur zum Erstellen des Fotos, sehr vorsichtig, so platziert.)

      Die Königin ist aktiv. Sie hat kurz nach der Ankunft damit begonnen die Watte, die sie vom Wasser trennt, abzurupfen und sie zum "Eingang" zu tragen (links im Bild). Vielleicht möchte sie die kleinen Lücken schließen, durch die womöglich etwas Licht dringen kann. Oder sie möchte sich an einer trockeneren Stelle einen Nistplatz errichten. Oder sie gräbt sich einfach eine kleine Kuhle, in der sie sich sicherer fühlt. Das wissen wir noch nicht genau. Zur Sicherheit werden wir das Reagenzglas leicht schräg, in die bald fertig eingerichtete Arena legen. Nicht, dass sie sich bis zum Wasser durchgräbt und dann ertrinkt. =O

      Eier haben wir noch keine entdeckt. Wir denken, dass sie sich im Store noch in Winterruhe befand.
      Die Arena und die Nester haben wir gestern schon mit Sand befüllt. Nun ist der Sand noch am Austrocknen. Später werden wir das Einrichten fortsetzen.

      Aktuell beträgt die Temperatur in der Arena 20°C und die Luftfeutchtigkeit 69%.
      Letztere schwankt aktuell noch stark. Beim Befüllen der Arena mit dem Sand betrug sie 59%, danach 55%. Kurz nach dem Befeuchten 90%. Ich nehme an, dass sich die Feuchtigkeit irgendwo knapp unter 50% einpendeln wird. :think:


      Die Schaffung eines neuen Reiches

      Wirkt noch ein wenig kahl. Der Rest kommt dann dazu, wenn alles trocken ist.
      Ganz links ist das Nest. Dort, wo der Ausgang zum Schlauch sein wird (rechts) habe ich eine kleine Rampe gebaut und den Sand fester gepresst. Auf der linken seite habe ich keine Rampe errichtet, da dort der Bewässerungs-Halm ist. Den Halm habe ich von oben bis unten mit Granulat gefüllt, in der Hoffnung, dass die Ameisen dort nicht hineinkommen werden. Falls wir merken, dass sie von unten das Granulat entfernen wird von oben einfach neues nachgesteckt. So lange, bis sie dann hoffentlich die Lust zum Graben verlieren.
      Den Sand in der Kornkammer habe ich in leichter U-Form geformt. Die Kornkammer wird dann zwischen Nest und Arena in Reihe geschaltet. Zum einen kommen sie im Nest eh nicht gut an dem Bewässerungs-Halm vorbei und zum anderen sollen die Körner auch nicht feucht werden, während die Arbeiterinnen sie durch das Nest schleifen. Alternativ haben wir noch einen Y-Schlauchverbinder gekauft, sodass man beides auch nebeneinander setzen könnte.
      Die Plastikameisen links werden wir natürlich nicht in das Formikarium setzen. Die werden wir wahrscheinlich auf der Kommode verteilt aufstellen. Das dürfte den Ameisen ja recht egal sein, oder? Nicht, dass sie denken sie werden invadiert. :frage: :D

      So das wars erst mal zu dem ersten Eintrag. Das nächste Update kommt, wenn alles ordentlich eingerichtet ist.


      Stand:
      1 Königin
      ein paar Plastikameisen
      0 Tonnen Ameisenbrot :winken2:

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von ice_trey ()

    • Tag 5

      Arbeiter braucht die Königin

      Heute entdeckten wir, bei unserem täglichen, kurzen Routineblick, die ersten Eier. Es sind etwa 5-8 Stück. Wir sind schon mal froh, dass sich die Gyne scheinbar wohl in ihrem Reagenzglas fühlt. :thumbsup:

      Auch hat kürzlich eine Konkurrenzbäckerei eröffnet. Wir stimmen Findas zu, dass es sicher interessant zu sehen ist wie sich zwei Kolonien der selben Art unterschiedlich entwickeln.

      Hier geht es zum Beitrag der Konkurrenz


      Stand:
      1 Königin
      5-8 Eier
      ein paar Plastikameisen
      0 Tonnen Ameisenbrot