Diskussion zur konkurrenz Bäckerei (Messor barbarus)

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Was sollen da für Dämpfe entstehen? Ausser Wasserdampf kommt da nix.
      lg Franz :ant:
      _______________________________________________________________________________________
      "Besser schweigen und als Narr scheinen, als sprechen und jeden Zweifel beseitigen." - Abraham Lincoln :frage:
    • normalerweise ist der Mahlgrad feiner.
      lg Franz :ant:
      _______________________________________________________________________________________
      "Besser schweigen und als Narr scheinen, als sprechen und jeden Zweifel beseitigen." - Abraham Lincoln :frage:
    • Gut das sicher auch aber ich weiß nich ob du schonmal mit Elektrikergips gearbeitet hast der wird extrem warm beim trocknen.
      Sowas entsteht meines wissens nach bei einer chemischen Reaktion oder? ?(

      Normal nehm ich Modellgips der wird auch recht warm beim trocknen.

      Aber gut is mir such schon passiert das ich dachte das Nest wäre trocken und nach dem Einsetzten war dann das Ganze Becken beschlagen. Hat aber bis jetzt noch keiner Kolonie sichtlich geschadet. Zumindest keine Kurzzeitschäden.
      Sie tragen dann einfach sand oder so ins nest um versuchen es trocken zu legen.
    • Das mit dem Zusammenfügen von Kolonien kann durchaus gehen. Vorraussetztung ist das die Art Polygyn oder Olygyn ist.
      Mach ich grad bei Messor aciculatus und 3 Gynen.
      Da in deinem Fall aber keine Gyne vorhanden ist und ich grad nicht weiß ob barbarus polygyn sind müsste noch jemand dazu helfen ob man eine Kolonie ohne Gyne zu einer bestehenden Kolonie Addieren kann. Man müsste warscheinlich wie bei den Bienen den Pheromongeruch von den Arbeiterinnen bekommen musst damit sie nicht getötet werden.
    • Würde die Kolonien nicht zusammensetzen.
      M. barbarus sind monogyn.

      Die würden sich wohl gegenseitig vernichten. Im schlimmsten Fall ist die neue Gyne nachher auch tot oder schwer verletzt.

      Auch wenn man es vermeintlich irgendwie hinbekommt den "Geruch" zu neutralisieren wäre das Risiko groß.
      Aktuell in Haltung:
      Camponotus cosmicus
      Camponotus nicobarensis
      Messor barbarus
      Pheidole megacephala
      Temnothorax nylanderi
      Anoplolepis gracilipes
      Acromyrmex octospinosus