Formica fusca Anfänger fragen

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Ok danke :) Ich hätte da nur noch eine Frage zu den Königinnen: Da manche Ameisenarten polygyn sind ,wie meine...
      ,kam mir die Frage ob das schädlich für die Kolonie ist , wenn man nur eine Königin hat(ich weiß das die Kolonie dann nicht so groß wird ,aber...)?

      :danke:
    • Schädlich ist das überhaupt nicht (sonst würden sie so auch wohl nicht angeboten & verkauft werden). Man hat halt in der Regel, wie du bereits geschrieben hast, eine langsamere Entwicklung als mit X-Königinnen.


      Ein Nachteil bzw. Risiko ist nur wenn eben diese eine Königin verletzt wird, erkrankt oder gar stirbt ist es wohl das Ende der Kolonie.
      Aktuell in Haltung:
      Camponotus cosmicus
      Camponotus nicobarensis
      Messor barbarus
      Pheidole megacephala
      Temnothorax nylanderi
      Anoplolepis gracilipes
      Acromyrmex octospinosus
    • Ok danke @Harry4ANT.In den letzten 2 Tagen konnte ich beobachten, wie sie immer mehr gezielt den Eingang verschlossen haben (noch viel mehr als das erste mal).Zuerst nur mit Holzstückchen und jetzt auch mit toten Mehlwürmern (der war komischerweise schwarz (nach dem Tot), da ich wahrscheinlich beim töten die Lunge oder die Luftröhre zerquetscht habe ;) :P ...).Ich glaube das ist ein sehr gutes Zeichen, dass sie die Brut beschützen wollen und das die Königin sich wohl fühlt :riesigfreu: :) .
      Jetzt kommen auch viel weniger Arbeiterinnen aus dem Nest und ich glaube sie wollen die Eier beschützen.
      Diese Woche Sonntag habe ich mir wieder vorgenommen in das Nest zu schauen(mein Plan ist es alle 2 Wochen mal hinein zu gucken ;) )

      Wenn noch etwas passiert sage ich Bescheid :thumbsup:
    • HILFE!!! Ich konnte jetzt seit circa einer Woche feststellen, dass immer mehr Arbeiterinnen wegsterben || :( .
      Ich weiß nicht warum (ich habe auch keine Futtermilben oder so etwas). Zuerst war es ganz normal, da sind so in etwa zwei gestorben und seit eineinhalb Wochen sterben so gut wie jeden zweiten Tag Arbeiterinnen. Jetzt sind so in etwa 6-7 tot. Ich mach mir echt sorgen und weiß nicht weshalb das so ist. Das einzigste was mir aufgefallen ist, ist das die toten Arbeiterinnen so ein kleines beziehungsweise zerquetschtes Hinterteil haben


      Sorry wegen schlechter Qualität

      Bitte meldet euch schnell @Harry4ANT und @VivaLaMuerte

      Das einzige Gute ist, dass ich heute 4 Eierpackete sehen konnte (2 große, eins das Dreiviertel so groß ist und eins das halb so groß ist) :)

      :danke:
    • Wie ist es mit Futter & Wasser ?
      Soweit gut versorgt mit Kohlenhydrate, Eiweiß und Wasser bzw. wird alles regelmäßig angenommen ?

      Ist es durch die hohen Außentemperaturen eventuell zu warm ?
      Die Heizmatte ist aus oder ?

      Nest etwas befeuchtet ?
      Aktuell in Haltung:
      Camponotus cosmicus
      Camponotus nicobarensis
      Messor barbarus
      Pheidole megacephala
      Temnothorax nylanderi
      Anoplolepis gracilipes
      Acromyrmex octospinosus
    • Alles nehmen sie sehr gut an(normalerweise).Der kleine Wassertank ist immer nach 3 Tagen leer, deshalb habe ich ein ganzes RG mit Wasser drin (Watte stopfen davor). Normalerweise nehmen Sie auch sehr gerne Mehlwürmer und fliegen an (in letzter Zeit füttere ich nur noch Mehlwürmern) .Kohlenhydrate nehmen Sie solide an, ich füttere immer puren Waldhonig(flüssig).Ich habe auch schonmal Zuckerwasser probiert, das nehmen sie aber garnicht an.Ist Honigwasser besser ???Mehlwürmer nehmen Sie in letzter Zeit überhaupt nicht mehr an und verwenden sie nur als Barrikade vorm Eingang.Zu heiß müsste es eigentlich nicht sein und die Heizmatte ist immer aus, wenn es zu warm ist.Ich befeuchte jeden Tag 2 Pipetten normales Leitungswasser (ohne Perlit).

      Ich weiß nich an was es liegen könnte :(

      Danke @Harry4ANT
    • Honig pur ist schon ok prinzipiell, muss halt bei der aktuellen Temperatur regelmäßig erneuert werden.

      Hm sonst irgendwas geändert in letzter Zeit ?

      Was für Wasser bietest du an ? Leitungswasser ?


      Ist im Nest irgendwas (ungewöhnliches) zu sehen ?
      Aktuell in Haltung:
      Camponotus cosmicus
      Camponotus nicobarensis
      Messor barbarus
      Pheidole megacephala
      Temnothorax nylanderi
      Anoplolepis gracilipes
      Acromyrmex octospinosus
    • Also in letzter Zeit tragen Sie Sand und auch Holzstückchen in das Nest. Wie gesagt biete ich Leitungswasser an und befeuchte damit auch das Nest. Als ich bei Myant angerufen habe, hat er mir gesagt, dass ich mit Regenwasser befeuchten soll. Ist das besser???Und soll ich auch Regenwasser zum trinken anbieten ?

      Sonst ist im Nest nichts ungewöhnliches zu sehen ...

      :danke:
    • Es gab schon Diskussionen bzgl. Leitungswasser - je nachdem wo du Zuhause bist und wie deine Wasserleitungen ect.

      Ich verwende bei mir stilles Mineralwasser vom Discounter, da wir ziemlich kalkiges LeitungsWasser haben.

      Wie siehts bei den Kleinen aus ? Geht das sterben weiter ?
      Aktuell in Haltung:
      Camponotus cosmicus
      Camponotus nicobarensis
      Messor barbarus
      Pheidole megacephala
      Temnothorax nylanderi
      Anoplolepis gracilipes
      Acromyrmex octospinosus
    • Meine größte Kolonie, von der Arbeiterinnenzahl, ist die Pheidole megacephala - die haben auch mehrere Königinnen und eine extrem schnelle Vermehrung.
      Dürften jetzt ca. 3-5.000 Tiere sein.

      Ansonsten habe ich noch
      - Camponotus cosmicus
      - Camponotus nicobarensis
      - Messor barbarus
      - Temnothorax nylanderi
      - Anoplolepis gracilipes
      - Blattschneider Acromyrmex cf. octospinosus

      Habe hier ein paar kurze Videos von den Kolonien:
      youtube.com/channel/UC1EltnMKA…sort=dd&view=0&shelf_id=0
      Aktuell in Haltung:
      Camponotus cosmicus
      Camponotus nicobarensis
      Messor barbarus
      Pheidole megacephala
      Temnothorax nylanderi
      Anoplolepis gracilipes
      Acromyrmex octospinosus
    • Echt coole Videos. :) ;)
      Das Sterben hat jetzt hoffentlich endgültig aufgehört. Ich habe mal gehört, dass man keine Gegenstände aus der Natur in der Formicarium geben soll (wegen Krankheiten und so etwas) stimmt das?

      Außerdem hätte ich dann noch eine ganz andere Frage: ich habe mit den Gedanken gespielt mir eine zweite Königin zu holen. Wie läuft das alles ab(ich habe da k in Plan :) ;) ) Also kann man dann einfach eine zweite Königin bestellen oder fangen und sie dann zu der Kolonie setzen? Würden die beiden Königinnen sich vertragen und zusammen eine Kolonie gründen? Oder gibt es da ein Krieger oder so etwas?


      :danke: @Harry4ANT
    • Du setzt die zweite Gyne dann mit dem Rg ins Formicarium.
      Sollten sich Arbeiterinnen begegnene wird es wohl evtl. ein kleines geplänkel geben im normfall aber keine Toten. Wenn "Ausgemacht" ist welche Kolonie größer,stärker blablabla ist und das dementsprechend bessere Nest hat wird die Gyne der "Verlierenden" Kolonie mehr oder weniger Freiwillig ins neue Nest gebacht.

      Kann ziemlich lange dauern.
      Bei meinem Messor zusamenschluss hat es zwei wochen gegeben wo nichts passiert ist und plums über nacht warn alle in einem Rg.
    • Einen Tannenzapfen oder so etwas kannst du schon von draußen verwenden - wenn du sicher gehen willst würde ich ihn gründlich mit warmen Wasser reinigen oder bei 80 Grad eine Weile in den Ofen stecken.
      Größere Mengen Erde usw. würde ich nicht von draußen nehmen - da weiß man nicht was so alles drin herumfleucht und ist schmutzig usw.


      Wie Viva schon geschrieben hat kann so eine Adoption recht brutal aussehen manchmal - kann dann z.B. auch passieren das die "neue Königin" von den "alten" Arbeiterinnen gewaltsam ins Nest gezerrt / entführt wird.
      Kann aber auch ganz harmonisch und harmlos ablaufen und sollte prinzipiell funktionieren bei einer stark polygynen Art wie deiner.

      Ein Restrisiko das die Königin getötet wird bleibt aber immer.
      Aktuell in Haltung:
      Camponotus cosmicus
      Camponotus nicobarensis
      Messor barbarus
      Pheidole megacephala
      Temnothorax nylanderi
      Anoplolepis gracilipes
      Acromyrmex octospinosus
    • Ok vielen Dank an euch zwei ;) :danke: .Ich werde mir wohl in den nächsten Wochen eine zweite Königin kaufen, da ist mir aber die Frage gekommen, wo bekomme ich eine günstige Gyne ???Also muss ich da wieder 20€ bei Myant lassen oder gibt es da auch andere Optionen ?Es währe jetzt nicht schlim,aber ...Vielleicht könnt ihr mir ja auch andere Shops empfehlen (über die Kolonien bei antstore habe ich nicht so gutes gehört...).

      :danke: @VivaLaMuerte und @Harry4ANT
    • :) Langsam mache ich mir echt sorgen, als ich eben nach Hause kam habe ich schon wieder eine tote Ameise gesehen. Bevor ich mir die neue/neuen Königinnen hole, will ich auf alle Fälle erst mal sicher gehen, dass der jetzigen Kolonie nichts fehlt || :/ .

      Ich weiß echt nicht woran es liegen könnte ...
      Gibt es auch Krankheiten, die man nicht erkennen kann?
      Also normale Ameisen Kolonien kommen ja jeden Tag in Berührung mit Bakterien und anderen Dingen ??????

      :danke: @Harry4ANT und @VivaLaMuerte
    • Kansst Du vielleicht einmal auflisten, was Du alles in der Arena usw verwendet hast?
      lg Franz :ant:
      _______________________________________________________________________________________
      "Besser schweigen und als Narr scheinen, als sprechen und jeden Zweifel beseitigen." - Abraham Lincoln :frage:
    • Also ich habe die Kolonie jetzt seit ca. einen Monat und es sind so 70 Arbeiterinnen und eine Königin. Wie gesagt haben Sie ach schon Eier gelegt und es sind so ungefähr 9 Arbeiterinnen in diesen Zeitraum gestorben. Anfangs garnicht doch nach so 2,5 Wochen hat es auf einmal angefangen. Dann sind schon so 3-4 Ameisen in der Woche gestorben...
      In den 2 Arenen sind: 5 dickere aber trotzdem kleine Äste
      5 kleine Steine (die waren als deko gedacht(draußen))
      7 dünne Äste
      5 Rinde Stückchen
      und normalen Sand (nicht aus der Natur...)

      Also ich habe keines dieser Sachen desinfiziert...

      Ich weiß echt nicht mehr weiter. Die letzte Ameise ist gestern gestorben. Ich hätte da nur noch eine Idee: die Belüftung. Also ich weiß, dass die Belüftung sehr wichtig ist. Ich dachte aber das alles (das Nest und die Arena) durch das Ytong belüftet wird? Oder liege ich da falsch und muss unbedingt eine Lüftung einbauen???Also da meine Heizmatte so schwach ist, siegt die ja oben auf dem Glas vom Nest und darauf ist noch ein Handtuch (zum abdunkeln), soll ich das Abnehmen ? :danke: @VivaLaMuerte, @Harry4ANT und @trailandstreet
      Bilder
      • image.jpeg

        1,37 MB, 2.592×1.936, 44 mal angesehen

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von oskar ()