Unerwartet früher Neueinsteiger benötigt Hilfe

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Sry aber Watte ist erstens Semipermiabel (nicht jeder Stoff passt durch, das Prinzip greift auch auf größerer Ebene, Sand würde nicht durch die Watte kommen, Wasser schon).
      Diffusion funktioniert ebenfalls, da durch den Verbrauch des Sauerstoffes im Schlauch eine Konzentrationsgefälle entsteht und sich Sauerstoff sehr leicht in Wasser löst.

      Edit: Ja die Namensgebung ist vll nicht ganz passend, da sie auf Mikrobiologie angewendet wird, die Prinzipien funktionieren auch auf größerer Ebene (Beispiel der bekannte Furz der 'nach oben aufsteigt', in Wirklichkeit diffundieren die Gase und Moleküle aber nur in den gesamten verfügbaren Raum).

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Hyohyo ()

    • Übers ersticken würd ich mir erst nach relativ langer Zeit Sorgen machen.
      Wenn alle deine Ameisensachen da sind ist es aber am einfachsten wenn du das "richtige" Nest und das Übergangsnest einfach Öffnung an Öffnung in ein abgesichertes becken legst. dazwischen ist dann noch ein Schlitz und die kleine kann rüber krabbeln wenn sie es will ... alle Brut mitnehmen und es kann auch gut und gern mal ein paar Tage dauern. Wenn die Watte dann langsam abgetrocknet ist und sie sich einen feuchtetes Platz sucht wird sie sich schon bequemen rüber zu gehn :)
    • @Hoyhoy Das mag sein, fast alles ist semipermeable. Das heißt nichts anders, als dass Moleküle mit einer Molaren Masse kleiner als ein Grenzwert durch kommen und alles andere nicht. Aber Osmose ist einfach gesagt Diffusion mit Wasser. Ebenfalls ist es richtig, dass sich Sauerstoff leicht in Wasser löst. Du musst aber bedenken, dass das was die Ameisen verstoffwechseln nicht verschwindet. Der Gasdruck bleibt (mehr oder weniger) konstant (wird sich eher nach und nach einer bestimmten Sättigung annähern). Auch wenn Sauerstoff im Wasser gelöst ist und keines mehr im Schlauch ist, müsste zu erst das übrige aus dem Schlauch raus, damit Sauerstoff rein kann. Auf der "Nicht Zell Ebene", kommt es auch noch auf andere Faktoren an.

      Die Gynen haben sich jetzt in die Mitte vom Schlauch zurück gezogen. Ich würde jetzt noch etwas warten, da ich noch keine Eier sehen kann. Bin mir absolut nicht sicher, ob sie Gynen jetzt brüten oder nicht.
    • Sry aber mit dem Gasdruck hat Diffusion nichts zu tun, wenn die Konzentration von Kohlendioxid im Schlauch höher wird (durch die Ameisen Gynen) diffundiert das Kohlstoffdioxid ebenfalls durch das Wasser nach draußen.

      Diffusion hat nur wenig mit dem Gasdruck, sonder mehr mit Konzentrationsgefällen zutun.

      Das mit der Osmose hast du recht geb ich zu, den Begriff hätte ich nicht verwenden sollen.