Unerwartet früher Neueinsteiger benötigt Hilfe

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Unerwartet früher Neueinsteiger benötigt Hilfe

      Halli hallo!

      Ich habe ein paar Fragen. Ich wollte eine neue Ameisen Kolonie anfangen, das hatte ich so geplant und mir dafür notwendige Informationen angelesen und entsprechende Materialien bestellt. Da wir einen großen Garten mit vielen Ameisen (vermute sogar mehrere Kolonien von je mehreren unterschiedlichen Arten) haben, wollte ich eine Königin bei einem schwarmflug erwischen. Im selben Moment wie ich (gestern) die Bestellung aufgab, begann dieser allerdings schon.

      Bei der Schir gigantischen Menge an Ameisen (noch nie in meinem Leben habe ich so viele gesehen) habe ich auch 4 Königinnen erwischt, jedoch kommen die Reagenzgläser erst morgen oder übermorgen an! Aktuell befinden sich die Königinnen abgedunkelt unter separaten Gläsern (jede hat also ihr eigenes). Bilder sollten bald bereit gestellt werden können.

      Ich mache mir sorgen dass diese nicht genug Wasser bekommen, will aber gleichzeitig auf keinen Fall einfach einen Wassertropfen dort hinein geben, damit die Königinnen nicht ertrinken. Sollte ich irgend eine andere Konstruktion für das Wasser aufbauen und kennt ihr da welche? Oder halten diese es aus, bis die Reagenzgläser morgen oder übermorgen da sind? Sollte ich vielleicht etwas anderes machen?

      Freue mich auf eure Antworten! ^^
    • Hi StormCraftable!

      Du kannst ihnen zur Sicherheit jeweils ein feuchtes Stückchen Watte ins Glas reinpacken.

      Das dürfte das Verdursten auf jeden Fall verhindern. Außerdem solltest du ein paar kleine Luftlöcher in die Deckel der Gläser machen bzw. den Deckel nicht ganz verschließen, sodass etwas Frischluft reinkommt.

      gReeZz Neuro

      EDIT: Fotos wären wirklich sehr hilfreich um die jeweilige Art zu bestimmen und somit festzustellen welche Haltungsparameter zu beachten sind.
    • Das hier ist eine der 4. Sie sehen alle gleich aus.
      [IMG:https://picload.org/thumbnail/rwlaapra/img_20170816_114444.jpg]
      Kann man das gut erkennen?

      edit:
      Aus irgend einem Grund kann man das Bild nicht erkennen, habe es auch noch auf picload.org hochgeladen.
      picload.org/view/rwlaapra/img_20170816_114444.jpg.html

      edit2:
      Ich beschreibe mal ihr Aussehen.
      Der Hinterleib ist von unten durchgehend gelb. Oben ist dieser zusätzlich zu der gelben Farbe mit schwarzen Streifen überzogen.
      Sie kommt aus einer Kolonie mit kleinen und knall gelben Ameisen, welche im Gaben unter einer großen Gras Fläche genistet haben. Hilft das vielleicht?

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von StormCraftable () aus folgendem Grund: Beschreibung der Ameisen Art und aussehen der Königin hinzugefügt

    • Herzlichen Glückwunsch zum (wenn auch unglücklich frühen) Fang!

      Zu erst einmal mach natürlich alles was Neurotoxin gesagt hat, feuchtes Stück Watte wird nie schaden.

      Zur Ameisen Art:
      Ich kann mit 90% Wahrscheinlichkeit sagen das es Lasius Flavus ist, auch da gilt wie Neurotoxin schon sagte das sie Klaustral ist und du dir nicht wirklich viel Arbeit mit ihr machen musst.

      Ansonsten ist's glaub ich kein wirklich großes Problem sie bis morgen da zu lassen. Wenn es nicht anders geht kannst du mal bei den Apotheken rumfragen ob sie Reagenzgläser verkaufen, da gibt es oft mal welche für 50cent das Stück.

      Hoffe ich konnte helfen.

      LG Danilo
    • Super, ganz lieben Dank euch!

      Ich habe in der Apotheke jetzt noch einmal angerufen und Reagenzgläser bestellt, auch wenn das ggf etwas unnötig viel ist. Dann kann ich morgen "brutstätten" vorbereiten mit Wasserquellen. Die bestellte Sendung hat sich weiter verschoben und das wäre mir zu Risiko reich, darauf jetzt noch zu warten.

      Vielleicht mache ich mir auch zu viele Sorgen, aber es ist meine erste Kolonie und ich will die Königinnen nicht zu viel Stress aussetzten ^^

      edit:
      Die Art scheint übrigens wirklich Lasius Flavus zu sein, sie sieht zu mindestens genau so aus und das aussehen, sowie das Verhalten Kolonie passt auch dazu
    • Andere Idee!

      Wenn das Zeug sicher Morgen ankommt okay ... wenns nicht sicher morgen ankommt fahr in den Baumarkt und besorg dir ein Stück Schlauch oder so ... da kannst auch beidseitig mit Watte zustopfen und die eine Wasser eventuell feucht machen. wenn du die größe vom RG weist kannst du auch den schlauch so kaufen das du ihn theoretisch direkt ans RG dranstöpfeln kannst sodas die Gyne dann umziehen kann wenn das RG da ist und eventuell schon gelegte eier mitnehmen kann.

      Einfach nur so als Idee .... dann wären eventuell schon virhandene Eierpackete schonmal sicherer
    • Sorry dass ich erst jetzt antworte, bin direkt in den Baumarkt gefahren :D

      Der Schlauch, den ich dort bekommen konnte, war allerdings nur 2mm dick (ist aber dicker von der Wand her)..

      Auch habe ich keine wirkliche Wasserquellen aufbauen können. Ein Ende besitzt nun feuchte Watte, aber ohne direkte Quelle. Das liegt daran, dass die Watte notdürftig aus einem uralten Teddybär entnommen wurde.

      Die Königinnen sind umgesiedelt in den Schlauch und genießen nun wieder Dunkelheit. Jedoch liegt eine nur noch auf dem Rücken.. Sie ist auch gelber als die anderen.
    • Eigentlich kannst du sie raustuen,macht nicht wirklich Sinn.(Das ist normal,das viele die Gründung nicht überleben)

      Hellbraun,handelte es sich um eine Wirtsameise(Lasius umbratus) sie Gründet nicht so.Sie hat ein passendes Nest gefunden von zB. Lasius Mixtus oder Lasius Niger.Sie tötet eine Arbeiterin und reibt sich mit deren Kolonienduft ein-das heißt sie wird von der Kolonie angenommen,da sie deren Duft besitzt.
    • Okay. Nächstes Problem.. :pale

      Die Gynen sind in dem Schlauch und die Reagenzgläser sind angekommen. Natürlich direkt ein Nest gebaut. Jedoch kann ich es nicht richtig anschließen. Die Gynen sitzen auf einer der Watte enden, die etwas fester sitzt, damit das Wasser nicht raus fließt.

      Dort scheinen sie auch Eier gelegt zu haben, ich kann die zwar nicht richtig erkennen, aber sie sitzen schützend drauf.

      TL;DR: wenn ich das neue Nest anschließen würde, würden die Gynen aus Dauer ersticken. Der Wasser Vorrat geht allerdings auch zu Ende Und einfach etwas auf die Watte zu träufeln gefährdet das Nest.. Was kann ich nur tun?
      Die Lockerung des Nestes wäre ja auch ein Nest Eingriff und würde zu den noch die Eier gefährden..
    • Schüttel sie einfach gemeinsam mit der Watte ins RG :lol: :achtungironie:
      (sollte ein Witz sein)

      Also . . . wenn du den trockenen Wattebausch aus dem Schlauch ziehst und den dann mit "Tixo" oder iso-Band an das dunkle RG klebst (RG mit Alufolie umwickelt), müssten sie eigentlich über Kurz oder Lang in das RG ziehn.

      gReeZz
    • ich denke durch die feuchte Watte müsste auch etwas Luft durchkommen . . .

      Ist aber nur meine "Logik". Ich habe zu diesem Thema noch nie Berichte oder sonstiges gelesen und es auch noch nicht selbst ausprobiert.

      Falls du nadeln von Spritzen zur hand hast, denke ich würde es reichen eine oder zwei davon, durch die nasse Watte im Schlauch zu stechen . . . bei 2 Nadeln würde das dann 100% eine Luftzirkulation gewehrleisten.

      gReeZz
    • @Hoyhoy Es tut mir leid, ich muss darauf antworten. Ich kennen mich zwar mit Ameisen Haltung noch nicht so gut aus, aber mit Osmose und Diffusion.

      Osmose ist die molekulare Bewegung von Wasser durch semipermeable (o.ä.) zellwände. Dieses Fachwort wird in der molekulare Biologie genutzt, hier also nicht anwendbar.

      Diffusion ist der entropische Ausgleich eines Stoffes in einer Umgebung nach einem Sättigungs gradienten. Wie zum Beispiel wenn du ein Parfüm auf machst und sich langsam der ganze Raum mit dem Duft des Parfüms füllt.

      Beides ist nicht auf die Watte anwendbar.

      @Neurotoxin Ich habe jetzt mal mit 2 Nadeln ganz vorsichtig Löcher in die Watte gestochen. Ist mir dann doch etwas zu Risiko reich. Wollte es nicht riskieren, dass das Wasser sich in den Hohlräumen der Watte ausbreitet und dann jegliche Luftzirkulation durch die Oberflächen Spannung verhindert. Noch machen die Gynen keine Anstalten um zu ziehen. Danke für den Tipp, da wäre ich jetzt nicht alleine drauf gekommen :pale ! :)