Geeignete Art für Tropenbecken gesucht

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Geeignete Art für Tropenbecken gesucht

      Hallo zusammen,
      Meiner C. ligniperda -Kolonie geht es gut, es sind mittlerweile über 10 Arbeiterinnen vorhanden, es werden Fruchtfliegen, Goldfliegen, Honig und Wasser gut angenommen.
      Darüber,dass die Kolonie jetzt noch nicht sonderlich aktiv ist , sie schnell wächst und es so schnell auch nicht so sein wird, weiß ich und es stört mich auch nicht.
      Allzu lange dauert es bis zur Winterruhe ja auch nicht mehr,deswegen habe ich den Wunsch, mir eine tropische Art anzuschaffen und ein Tropenbecken einzurichten.
      Ich beschäftige mich jetzt schon relativ lange mit tropischen Pflanzen (vorallem Orchideen und Bromelien ) ,ausserdem habe ich noch zwei leere 80x35x40 cm Becken zur Verfügung, die gerade nicht in Betrieb sind.
      Da ich einfach bepflanze Terrarien schon immer toll fand ,aber nie den richtigen Besatz für mich gefunden habe, wäre sowas natürlich toll.
      Jetzt habe ich natürlich ein paar Fragen:
      Sind solche Tropenbecken und der Besatz schwer für einen Anfänger? Mit den Pflanzen und der Klimatechnik sollte es definitiv keine Probleme geben, dass sind eigentlich meine Hobbys seit ich ganz klein war.
      Allerdings weiß ich nicht, welche Arten empfehlenswert für mich wären .
      Jetzt noch ein paar Kriterien, die meine "Wunschart" erfüllen sollten:
      -Nicht zu klein
      -Keine Winterruhe,da ich eben auch im Winter etwas "von dem Hobby haben will"
      -Nicht invasiv / sehr ausbruchsfreudig
      - Sollte eben in einem Tropenbecken leben bzw. aus solch einem Biotop kommen
      - Nicht zu teuer ( mit 15 ist mein Budget trotz Ferienjob auch noch nicht rießig )
      Das wären jetzt soweit meine Fragen und Kriterien. Ich werde mir für die Planung lange genug Zeit lassen und bin auch für jegliche konstruktive Kritik und Vorschläge offen- sagt mir einfach was ihr von dem Projekt haltet,wenn ihr wollt.
      Wie schon gesagt, das wäre jetzt meine Vorstellung gewesen, um Disaster u.ä. zu vermeiden und mir alles im schlimmsten Fall ausreden zu lassen, bin ich hier.
      Ich würde mich über eure Hilfe und Vorschläge sehr freuen und bin für alles offen.
      Vg und schönen Abend.
    • Hast du die mal die Gattung Camponotus Nicobarensis angeguckt die halten keine winterruhe und sind nicht gerade klein. Sie komme aus dem Asiatischen Bereich ob das mit deinem Tropischen so gut zusammen passt ist jetzt mal so dahingestellt aber diese arte entwickelt sich sehr schnell 4wochen vom Ei zur Pygmäe und ist wunderschön gefärbt halte sie selber und bin begeistert. Was die invasivität angeht kann ich dir nur raten einen guten Ausbruchschutz anzubringen da diese nach eigener Beobachtung sehr gut über Glas laufen können (generell Klettern) Grüße Flo
    • Hey Flo,
      Danke für die Antwort.
      (Für mich) Fällt die Art für ein Tropenbecken raus.
      Die Art bewohnt ja eher Steppen u.ä. , keine Regenwälder. Ich habe sogar schon gelesen,dass zu feuchte Haltung zu massiven Problemen führen kann.
      Außerdem suche ich ja eher nach einer größeren Art, die keine großen Ausbruchskünstler sind und volkszahlmäßig nicht so schnell explodieren.
      Vg Leander