Ist Solenopsis invicta einsteiger freundlich für ein Kompletten Anfänger

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Würde wenn dann nur ein Thermometer einbauen - die sind billiger und haben auch einen kleineren Fühler.

      Die Temperatur in der Brutkammer finde ich schon ganz gut zu wissen und dann kann man seine Heizmatte (oder Heizkabel, Lampe, Heizung ...) entsprechend einstellen.

      Reicht aber auch ein kleines analoges irgendwo ins Nest zu legen.
      Aktuell in Haltung:
      Camponotus cosmicus
      Camponotus nicobarensis
      Messor barbarus
      Pheidole megacephala
      Temnothorax nylanderi
      Anoplolepis gracilipes
      Acromyrmex octospinosus
    • Was meinst du jetzt bzgl. brauchen ? Hygro- oder Thermometer ?

      Wirklich zwingend brauchen tust du beides nicht. Auch "reicht" eine normale Raumtemperatur (wenn es außerhalb der Winterruhe kalt wird entsprechend leicht beheizt) durchaus aus um diese Art zu halten.


      Ich würde dir aber empfehlen zumindest einen kleinen Bereich des Nestes punktuell zu beheizen für bessere (schnellere) Brutentwicklung.
      Und wenn du das machst würde ich, wie erwähnt, eine einstellbare Heizmatte verwenden und das ganze mit einem Thermometer entsprechend einstellen. Heizmatte wird gerne deutlich zu warm.

      Dazu reicht auch ein kleines analoges Thermometer, das im beheizten Bereich des Nestes platziert wird. "Schöner" ist natürlich ein digitales Terrarieren Thermometer mit Fühlerkabel.

      Ein Kombigerät bzw. Hydrometer halte ich für überflüssig für Messor barbarus. Hin und wieder das Nest dezent befeuchten ist ausreichend. Später übernehmen sie das sogar selber.


      Diese Heizmatten kann ich sehr empfehlen:

      ebay.de/itm/Heizmatte-7-Watt-W…095c95:g:52kAAOSw1WJZNXQj

      Angenehme Größe, günstig und vor allem von Haus aus einstellbar !


      Hier wäre so ein kleines analoges Thermometer zB:

      antstore.net/shop/de/Klimatech…ni-thermometer-18-mm.html

      Ca. 30-32 Grad am wärmsten Punkt ist völlig ok. Und nicht das ganze Nest beheizen, damit sie noch entsprechend ausweichen können nach oben oder zur Seite.
      Aktuell in Haltung:
      Camponotus cosmicus
      Camponotus nicobarensis
      Messor barbarus
      Pheidole megacephala
      Temnothorax nylanderi
      Anoplolepis gracilipes
      Acromyrmex octospinosus

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Harry4ANT ()

    • Hygrometer ist in einem Messor Barbarus Nest echt nicht nötig. Das kann man gut mit Gefühl machen, musst nur die Körner bedenken, die bei zu höher Befeuchtung schimmeln oder sogar keimen können.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Ameise22 ()

    • Ich wüsste nicht, für was man die Dichte von Flüssigkeiten in einem Formicarium bestimmen müsste-
      lg Franz :ant:
      _______________________________________________________________________________________
      "Besser schweigen und als Narr scheinen, als sprechen und jeden Zweifel beseitigen." - Abraham Lincoln :frage: