Messor minor hesperius

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Messor minor hesperius

      Hallo Leute,


      vor einer Stunde sind meine Ameisen gekommen.
      Messor minor hesperius hatte ich mir ausgesucht und ein Angebot für Königin mit 25-50 Arbeiterinnen bei myants.de angenommen.


      Das Päckchen war mega kalt als es ankam und es bewegte sich garnix.
      SCHOCK! Schnell mal mit den Händen warm gehalten und nach 10-15 Minuten
      kam etwas leben in die Kolonie. Puuuh so etwas lebloses zu bekommen ist
      nicht ganz so hübsch, hatte da schon schlechte Erfahrungen mit
      Tausendfüssern und Rosenkäfern.


      Das Basteln eines Nests für das Formicarium
      war durch den Schnee etwas hängengeblieben und nicht fertig. Also doch
      die Variante mit der Lehm/Sandmischung zum Selbstbauen durch die Meisen.


      Die grobe Angabe 25-50 Tiere ist schwierig nachzuzählen, aber wenn dann
      bestimmt 50 oder mehr. Es wimmelt jetzt doch ganz schön und das kleine
      Formicarium ist bestimmt schnell zu klein.
      Sie haben schon viel der Samen und Körner welche im Reagenzglas waren
      ausgeräumt und meine vorgegebenen Holräume im Nest sind auch mit Tieren
      belegt.
      Das sie so schnell loslegen hab ich nicht gedacht.
      Die Königin hab ich noch nicht gesehen, aber schön kann man die Unterschiede in der Größe der Arbeiterinnen sehn.


      Ja soviel als erstes von meinem Start, ich berichte euch in der nächsten Zeit weiter.

      Euch noch einen schönen Nikolaustag :winkegirl:
      Krabbeln ist auch bei Menschen die erste Art zu Laufen :winkegirl:
    • Tja da schreib ich nochmal.


      Die haben viel gebuddelt und geschafft und fast das Röhrchen leer gemacht.
      Nach mehrern Anläufen wo die Königen wieder umgedreht ist haben die
      Arbeiterinnen mit viel Fühlerkontakt ihre Gyne rausbekommen .
      Also die sind schon umgezogen bis auf ein paar Körner.
      Morgen kann ich das Glas rausnehmen und noch etwas nachdekorieren.


      Die 4watt Heizfolie hat warscheinlich überzeugt ins warme zu ziehn.


      LG Michaela
      Krabbeln ist auch bei Menschen die erste Art zu Laufen :winkegirl:
    • 10 Tage vergangen und ich könnte nichts schlechtes berichten.
      Heute gab ne Körnerspende, welche auch brav eingetragen wurde.
      Die Tränke wurde auch eingeweiht, bislang hatte ich nie eine Meise da gesehn.
      Und ich hab Nachwuchs entdeckt, bei der Lieferung waren keine Larven vorhanden.
      Krabbeln ist auch bei Menschen die erste Art zu Laufen :winkegirl:

      Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von Michaela ()

    • Mal ein kleines update zu den Lütten.

      Bilder gibts derzeit keine neuen, durch das Eigenheim im Selbstbau lässt sich schlechter Aufnehmen.
      Es gibt aber auf jeden Fall Brut, sogar Majore sind als Puppe von mir gesehen worden.
      Verstorben ist nur ganz wenig, so das unterm Strich ein Zuwachs sein wird.
      Aktivität ist aber recht wenig in der Arena und im Nest wird die Seite ohne Heizung bevorzugt, was eine gewisse Winterruhe anzeigt.
      Auf der wärmeren Seite befeuchte ich den Sand immer mal etwas, so das ein bisschen Luftfeuchte entsteht.

      Soviel du den Mmh bisher.
      (wurde gefragt was ich für Futternäpfe habe, es sind Deckel von H-Milchtüten)


      LG Michaela
      Krabbeln ist auch bei Menschen die erste Art zu Laufen :winkegirl:
    • wenns gilt Fotos zu machen find ich das Handy nicht :(

      Hatte den Meisen eine kleine Grille angeboten weil ich 2 unterwegs gesehn hatte.
      Die wurde schnell entdeckt und gemeinschaftlich transportiert.
      Jetzt hatte sie aber ihren Einganz verlegt und müssen erstmal alles wegräumen.
      Irgendwie menschlich ;) hatte ich auch schon oft das ich etwas machen wollte und erstmal umräumen musste bis es dann klappte :)
      Nun ja, jetzt weis ich sie mögen die Grillen, Heimchen mochte sie nicht!
      Vor den nächsten Fütterung erstmal Handy bereitlegen, dann mach ich nochmal Bilder für hier.

      LG Michaela
      Krabbeln ist auch bei Menschen die erste Art zu Laufen :winkegirl:
    • Hab lange nicht berichtet.

      Gab auch nicht viel zu sagen, die Kolonie machte so Ihr Ding...
      Meist erst Abends unterwegs, hier und da gabs ein paar Löwenzahnsamen von mir oder eine Microgrille.
      Viel Brut war nicht zu sehn, was aber auch am selbstgegrabenen Nest liegen kann, das ist halt nicht so offen wie ein vorgegebenes.
      Letztens haben sie dann den Wassernapf vorne mit Sand gefüllt, warum auch immer. Dann ist der ausgelaufen und alles patschnass geworden und die Meisen haben die ganze Arena umgebuddelt und sind nun noch weniger zu sehn.
      Ansonsten ist die Kolonie ein bisschen gewachsen und hatte wenig Tote.

      Also alles iO soweit. Ein bisschen mehr Einblicke hatte ich mir schon erhofft, möchte aber jetzt auch nicht stärker eingreifen.

      LG Michaela
      Krabbeln ist auch bei Menschen die erste Art zu Laufen :winkegirl: