Camponotus nicobarensis - Haltungsbericht

    • Camponotus nicobarensis - Haltungsbericht

      Hallo zusammen,

      heute möchte ich euch meine Favoriten vorstellen, der Klassiker unter den Camponotusarten:

      Camponotus nicobarensis

      • Taxonomie: Unterfamilie: Formicinae (Schuppenameisen), Tribus: Camponotini
      • Farbe: dunkelbraun - dunkelrot
      • Verbreitung: Asien
      • Nahrung: Zucker.- Honigwasser, Schaben, Heimchen, Fliegen, etc.
      • Größe: Arbeiterinnen: 6mm- 12mm, Königin: 15mm- 16mm
      • Soldaten: nicht vorhanden
      • Winterruhe: nein
      • Temperatur: 24° Grad - 30° Grad - je wärmer um so schneller wächst die Brut
      • Luftfeuchtigkeit: normal 30% - 60% im Nest nur leicht feucht halten.
      • Kolonie Typ: leicht polygyn.
      • Nestformen - Habitate/ Substrate: (Sand/Lehm/Humus als Bodengrund) im Dschungel u. in Wäldern zu finden, leben in hohlen Holz oder anderen hohlen Gegenständen.


      Ich halte sie seit dem 12.12.2017 bei mir Zuhause und habe sie als "Zusatz" zu einem Starterset bekommen.
      Fand einfach ihre Artenbeschreibung super, große polymorphe hübsche Ameisen die sich "schnell" vermehren.

      Dafür das sie nur als "Zusatz" zum Set kamen, war ich schon überrascht als ich folgenden Zusammenstellung bekam:

      - 1 Gyne
      - 6 Arbeiterinnen
      - womöglich 3 Eier

      Also folgendes zu den letzten Wochen:

      - Habe zum Anfang sie mit Schokoschaben gefüttert, jedoch wurden sie nur teilweise mal "ausgesaugt" und wenig bearbeitet (waren schon gestückelt).
      - Zuckerwasser/Honig war sehr lange nicht interessant
      - die drei Eier die entweder schon da waren oder frisch gelegt waren, hatten sich verpuppt
      - nach der Gabe von Heimchen erhöhte Aktivität in der Futterphase, teilweise zerlegt und viel mehr angenommen als bei den Schokoschaben

      In den letzten Tagen ist es spannend geworden:

      Gestern sind zwei Arbeiterinnen geschlüpft, waren sehr aktiv und haben viel erkundet.
      Vor 20 Minuten durfte ich dann schon die erste Mediaarbeiterin begrüßen.
      Aktueller Bestand:

      - 1 Gyne
      - 8 Arbeiterinnen Minor
      - 1 Arbeiterin Media
      - Eier unklar - störe ungern die Kolonien in ihrer "Gründungsphase"

      Ich finde auch, dass ich sehr unklar auch nur feststellen kann, ob Eier vorhanden sind. Die Königin sitzt immer brav auf der Watte und da das RG von Anfang an nicht das sauberste war, habe ich schlechten Einblick von der Seite.



      Weitere Updates und Fotos folgen sobald wie möglich.

      Diskussionsthread:
      -Camponotus nicobarensis - Haltungsbericht-

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von MegaTaubeNuss ()

    • Hallo zusammen,

      zu meinen Camponotus nicobarensis kann ich leider gar nicht viel schreiben. Dafür das ich sie jetzt ein halbes
      Jahr halte, finde ich die Vermehrungsrate eher sehr schwach. Entweder ist meine Königin faul, defekt :D oder ihr passt irgendetwas nicht.
      Vielleicht erwarte ich auch etwas Zuviel, nur aus den Erfahrungen anderer hieß es ja immer das diese Anfängerart sich ziemlich schnell vermehrt.

      Auf jeden Fall sitzt die Kolonie immer noch in ihrem ersten RG, immer mal wieder tauchen ein paar neue Eier/Larven auf und werden behütet. Ich biete ihnen verschiedene Insekten an, wird immer begrenzt angenommen (die geringe Anzahl braucht eben nicht viel).

      Aus den 8-9 Arbeitern sind vielleicht höchstens doppelt so viele geworden (wenn überhaupt).
      Ich werde versuchen, nochmal ihre Nestumgebungsbedingungen inklusive Arena zu verbessern. Ein größeres RG wurde vor längerer Zeit schon abgelehnt.