Bodengrund für Camponotus vagus

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Warum nicht Sand? Du kannst den auch mit Lehmpulver (im trockenen Zustand) mischen, z. B. im Verhältnis 1:1. Wenn Du dann dieses Gemisch in die Arena streust und anschließend befeuchtest, wird das Ganze beim Trocknen bomben hart und die Ameisen haben einen sehr guten Halt.

      Aber letztlich tut es fast alles als Bodengrund für diese Art. Hochbeeterde enthält halt Dünger, evtl. hast Du dann schnell Schimmel, wenn die Erde feucht wird.
      mfg

      Andy
    • Erde ist zwar gut, wenn man darin eine gewisse Bodenfauna haben möchte, Springschwänze und auch das Nest selbst.
      Ansonsten ist sie eher ungeeignet.
      lg Franz :ant:
      _______________________________________________________________________________________
      "Besser schweigen und als Narr scheinen, als sprechen und jeden Zweifel beseitigen." - Abraham Lincoln :frage: