Wer wandert da ein?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Wer wandert da ein?

      Hallo liebe Ameisenfreaks,
      Ich bräuchte dringend einmal eure Hilfe. Heute Vormittag wurde ich Zeuge einer großen Einwanderung in meinen Garten und ich wüsste sehr gerne, um welche Spezies es sich dabei handelt. Vielleicht könnt ihr mir ja helfen. In meinem Garten habe ich ein sehr großes Insektenhotel, davor einen alten Baumstumpf und einen kleinen Sandhaufen für die Eidechsen Neben dem Insektenhotel befindet sich ein großer Komposthaufen, auf welchen ich gestern frischen Rasenschnitt geschüttet habe. Als ich heute Vormittag etwas entsorgen wollte, bin ich buchstäblich über eine riesige Ameisenstraße gestolpert. Eine Spur führte von außerhalb des Gartens zum Komposthaufen und dem Holzkloben in meinem Garten. Dort transportierten die Ameisen wie an einer Schnur die Eier in Richtung Komposthaufen und Insektenhotel, zurück ging es dann im Leerlauf. Ich habe dann gesehen, dass sich im Komposthaufen, im Insektenhotel, in dem Holzkloben und auf einem großen Teil des Gartenbodens davor ein riesiges Ameisenvolk angesiedelt hat. Ich habe Fotos gemacht, aber bekomme sie nicht so scharf hin mit meinem Handy. Könnt ihr mir etwas zu diesem Volk sagen? Kann ich mich glücklich schätzen, dass sie bei mir gelandet sind oder muss ich befürchten, dass sie mein Insektenhotel früher oder später genauso zerlegen, wie sie es mit dem Totholzkloben gerade tun? Sie sind sehr fleißig, tragen alles Mögliche hin und her und sind unterschiedlich groß. Eine ließ sich bereitwillig messen und die war 1cm groß. Es könnten aber auch welche dabei sein, die noch 1 oder 2 mm größer sind.
      In Erwartung reichlicher Infos zu meinen neuen Gartenbewohnern verbleibe ich mit lieben Grüßen,
      Miezi
      Bilder
      • 20180722_125649.jpg

        525,16 kB, 675×855, 52 mal angesehen
      • Screenshot_20180722-115032_Gallery.jpg

        738,03 kB, 1.078×1.449, 56 mal angesehen
      • 20180722_125626.jpg

        749,67 kB, 1.080×799, 46 mal angesehen
      • 20180722_125554.jpg

        616,27 kB, 1.080×608, 72 mal angesehen
      • 20180722_125707.jpg

        1,43 MB, 1.080×1.390, 56 mal angesehen

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Miezi ()

    • Hallo Italiaants,
      vielen Dank für die nette Begrüßung und die schnelle Antwort. Da bin ich mal gespannt, wie es mit den Zugezogenen nun weiter geht. Ich hätte dazu aber noch einige Fragen. Warum ziehen die Ameisen mit Sack und Pack von A nach B? Sie scheinen ja schon woanders ihr Zuhause gehabt zu haben? Der Umzug dauerte noch bis abends, also einen ganzen Tag. Bleiben die Tiere nur dieses Jahr oder werden sie auch im nächsten Jahr dort sein? Sind diese Ameisen, wenn es sich um die von dir genannte Art handelt angenehme Gäste oder kollidiert deren Anwesenheit mit dem Sinn meines Insektenhotels, welches zwar auf Beinen steht, aber in dem sie sich auch bewegen? Was ist mit den Ameisen passiert, die vorher dort ansässig waren (kleine Schwarze)? Im Internet finde ich leider nur sehr wenige Informationen.
      Liebe Grüße Miezi
    • Hallo Miezi,

      also in erster Linie ist es mal ein schönes Ereignis, solche Ameisen bei dir zu haben. Sie erfüllen einen wichtigen Job als Müllabfuhr in der Natur, beseitigen Aas und schädliche Insekten.

      Warum die Ameisen umgezogen sind, ist so schwer zu sagen. Es gibt eine Vielzahl an Möglichkeiten. In jedem Fall ist eim Umzug für die Ameisen stets ziemlich riskant, weswegen sie es nicht ohne guten Grund tun. Es gibt die Möglichkeit, dass die Bedingungen vort Ort einfach massiv besser sind, als im alten Nest. Auch eine Zweignestbildung ist möglich, dann bleibt das Hauptnest bestehen und ein weiteres Nest wird zusätzlich - mit Verbindungen - angelegt. Ob sie dauerhaft bleiben, ist nicht vorauszusagen, sondern ist bedingt durch die Bedingungen im Nest. Es ist auch möglich - da ich auf den Bildern ausschließlich Puppen (keine Eier!) sehe, dass die Ameisen einfach nur eine starke Sonneneinstrahlung an den Platz nutzen, damit ihre Brut sich durch die Wärme schneller entwickelt und ihr Hauptnest einfach in der Nähe ist. Ameisen lieben meistens sonnenexponierte Plätze.

      Nun zum Insektenhotel: Hier könnte es leider wirklich zu Kollisionen kommen. Andere Insekten werden die hohe Präsenz von Ameisen (als Fressfeinde) meiden - sollten die Ameisen das Hotel also direkt in Beschlag genommen haben, dann wirst du da von anderen Insekten sehr wenig zu sehen bekommen.

      Was mit den Ameisen zuvor passiert ist, ist Spekulation. Tod Tod der Königin und langsames Absterben der Kolonie, Tod der Kolonie durch Umweltbedingungen, durch die neu zugezogenen Ameisen, ggf. wurden sie auch einfach vertrieben oder sind ebenfalls umgezogen. Das wird niemand sagen können.
      Träume den unmöglichen Traum, besiege den unbesiegbaren Feind, strebe mit deiner letzten Kraft nach dem unerreichbaren Stern.