Wie lange halten Claustral gründene Ameisen ohne Futter aus ?

    • Wie lange halten Claustral gründene Ameisen ohne Futter aus ?

      Hallo :dance: ich habe ne Frage :

      Wie lange halten Claustral gründene Ameisen ohne Futter aus ?

      Zweite Frage : Ab wie viel Ameisen brauchen die Futter (z.b Lasius niger oder Lasius flavus )

      MFG Max 8)


      P.s.:Ich will das nicht ausprobieren , sondern das ist eine Frage aus Interesse :thumbsup: :crazy: [i][/i]
    • productorgamer64 schrieb:




      Wie lange halten Claustral gründene Ameisen ohne Futter aus ?

      Theoretisch monatelang, solange Wasser zur Verfügung steht. Ameisen verdursten recht schnell, zumal wenn die Temperaturen hoch sind. Aber auch nach dem Schlupf der ersten Arbeiterinnen, können diese theoretisch noch wochenlang ohne Futter auskommen. Die Gyne bringt es dann schonmal auf 3-5 Monate ohne Futter, Arbeiterinnen haben keine ganz so hohen Reserven, aber sie sind ebenfalls hart im Nehmen. Sie werden dann anfangs versuchen, mit hoher Aggression nach draußen zu kommen (z.B. intensives Zerfetzen der Watte am Reagenzglas), später werden sie lethargisch und sitzen viel herum, um Energie zu sparen, bis was zum Futtern kommt. Auch Brutfraß kann im Extremfall auftreten, dann werden einige Eier und Larven zugunsten bereits gut gewachsener Brut gefressen/verfüttert.

      Letztendlich sollte, wie Italianants@ schon richtig sagt, ab dem Schlupf der ersten Arbeiterin gefüttert werden, in kleinen Mengen, die sofort aufgenommen werden können.
      Man kann auch, wenn man den Eindruck hat, dass die Gyne während der Gründung schon etwas schwächlich wirkt, diese bereits anfüttern (sobald die ersten Larven da sind, das Verdauungssystem ist prinzipiell nicht darauf angepasst, sehr früh in der Gründugn Futter zu erhalten). Nötig ist das aber prinzipiell eigentlich nicht, die natürliche Gangart ist es eben, die Gyne ohne Futterzugabe gründen zu lassen. Ich persönlich halte es so, dass ich ab dem Auftreten der ersten Puppen die Königin etwas füttere, damit sie in der Endphase der Gründung nicht schlappmacht (was in freier Natur freilich passieren könnte...).
      Träume den unmöglichen Traum, besiege den unbesiegbaren Feind, strebe mit deiner letzten Kraft nach dem unerreichbaren Stern.