Winterruhe

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Hallo zusammen, ich mal wieder!
      Ich hab da jetzt ein kleines Problemchen.....
      Die Winterruhe steht ja an....
      Ich bin ab 01.11. für drei Wochen auf Reha.... Ab wann und wie gehe ich jetzt am besten vor die kleinen ins Winterquartier (Kühlschrank?) zu schicken?
      Hab ja schon viel rundum gelesen, aber jeder macht es ja scheinbar anders ?(

      Und das zweite (wie üblich)... meine Starterkolonie ist nicht gewachsen und kann auch keine Eier/Larven oder was auch immer entdecken ?(
      Ist das auch normal so? starten die erst nächstes Frühjahr in die Vermehrung?
      Hab sie ja erst seit kurzem....

      Danke für Infos und Meinungen und EURE HILFE
      Schöne Tage aus den Salzburger Bergen.....
      AmadeuS
      Bilder
      • IMG_20180910_204554.jpg

        1,57 MB, 2.976×3.968, 25 mal angesehen
    • Hm, also meine Idee wäre es, die Kolonie entweder einfach schon in den Keller zu tun, Ende Oktober, oder sogar auf den Balkon. Im Prinzip werden die Temperaturen wahrscheinlich eh bis Ende Dezember nicht wirklich weit unter Null kommen (zu mindestens wurde gesagt, dass diesen Winter relativ warme Luft, Schnee unwahrscheinlich macht). Ansonsten ist es möglicherweise knifflig, da die Temperatur nicht niedrig genug ist. Aber um Prinzip kämpfen auch die Ameisen in der Natur damit. Wenn vlt vor der Reha die Temperatur optimal ist und du die Ameisen davor draußen hattest, könntest du sie ja dann in den Kühlschrank tun.


      Vlt findest du auch jemanden, der einen Tropfen Zuckerwasser alle 7 Tage füttern kann :). Oder du nimmst sie halt auch mit, falls möglich (Im RG)


      Sind es Lasius niger? Also von Formica Arten kenne ich es und habe ich es bei meinen Kolonien auch, dass sie ohne Brut überwintern. Aber bei Lasius niger eigentlich auch mit Larven, kann sein, dass sie auch ohne Brut überwintern. Aber ich würde schauen, ob sie nächstes Frühjahr wieder Brut haben.
      Ich lebe zu Hause mit:
      Atta sexdens
      Camponotus ligniperdus
      Lasius niger
      Camponotus singularis
      Myrmicaria brunnea
      Camponotus pilicornis

      Meine Antworten sind wie immer ohne Gewähr
      :D (aber meistens richtig ;) )
    • Hi,

      das passt doch perfekt,
      so bald die Nächte etwas kühler werden gibst du sie nach draußen,
      so das sie sich auf die Winterruhe vorbereiten können,
      das wird wohl schon Anfang Oktober sein, wenn nicht schon früher.
      Sobald Frost Gefahr droht, musst du sie sowieso in den Kühlschrank geben.
      Wenn sie mal ein, zwei Wochen in der Nacht unter 10 Grad hatten,
      kannst du sie sicher in den Kühlschrank geben.
      Das ist bis Ende Oktober sicher erreicht.

      Es gibt auch Halter die geben sie direkt von der Wärme in den Kühlschrank,
      dort sind es ja meist um die 5 Grad, somit droht kein Frost.
      Es ist mehr eine Vermutung, aber mir ist vorgekommen,
      dann braucht die Kolonie im Frühling länger bis sie wieder durchstartet.

      Lasius niger hat eigentlich immer Brut, möglich das durch den Stress des Transport dieser, dieses Jahr ausbleibt.
    • Aha.....
      Jetzt anders gefragt. ...
      Wohn ja, wie es bei uns heißt, "Innergebirg" / am Land.
      Die Nächte sind schon kalt aber untertags wird es in der Sonne immer noch nett warm.... Ich beobachte beim Hundespaziergang eine große Kolonie im freien und dachte mir ich richte mich ein wenig nach denen...
      Beim ersten Schnee vor ein paar Tagen dachte ich mir die sind jetzt weg....sind aber ALLE wieder unterwegs am/um/im Baum....

      Nun eben meine Überlegung....
      Soll ich das Formicarium als ganzes mit dem RG auf den Balkon stellen wo's untertags "Schatten" bleibt?
      Oder in den Keller für die nächsten paar Wochen und dann das RG in Kühlschrank?
      ?( ?( ?(
      Das ist gar nicht so leicht, das erste mal mit Ameisen.... :/
    • AmadeuS schrieb:

      Übrigens.... Es geht um Lasius Niger ^^
      Nö, Lasius niger Die Gattung "Lasius" wird groß geschrieben, die Art "niger" klein.
      Ganz richtig dann auch noch kursiv.
      Aber das ist mehr für die Wissenschaft, als für uns Halter relevant.

      Zum Thema, Eis benötigt mehr Platz als Wasser,
      darum sollte kein Reagenzglas gefrieren
      und jede Ameise verringert ihren Wasseranteil im Körper,
      wenn sie merkt es wird kühler.
      Wenn du sie in einen warmen Keller gibst,
      werden sie das nicht machen, in einen kalten sicher.

      Aber meine Erfahrung, Lasius niger gehen in die Winterruhe wenn sie der Meinung sind es ist an der Zeit.
      Sie werden oft herab gewürdigt das sie als Einsteiger Ameisen empfohlen werden.
      Ich finde das wird ihnen nicht gerecht, Lasius niger sind einfach super gute Überlebenskünstler.


      Wie geschrieben, gib ihnen einige Nächte unter 10 Grad und dann ab in den Kühlschrank.