besondere Ameisenart gesucht?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • besondere Ameisenart gesucht?

      Hallo,
      ich bin neu in der Ameisenhaltung und hätte entweder eine Art selbst gefangen (siehe meine letzte Frage) oder eine besondere gekauft. Ich hätte entweder gerne eine Art mit einem gewissen extra, zB farmende Ameisen wie die Blattschneiderameise, eine körnersammelde Art, eine mit einer besonderen Verteidigung (Feuerameise) ODER, was ich am Liebsten hätte, eine Art die bzw bei der sich die Königinnen auch ohne fremdes Männchen fortpflanzen kann, ich habe bespielsweise von EINER Art gehört, bei der die Königin ihr eigenes blutfremdes Männchen aufziehen kann, damit sie sich weiter begatten kann, also damit mein Volk selbst bei dem Tod der Königin noch weiterleben kann.

      Ideen??

      lg André :)
    • Messor barbarus sind Körnerfresser, günstig zu bekommen, eindrucksvoll groß (v.a. die Majore), schön anzusehen, einfach und günstig in der Verpflegung. Messor cephalotes sind noch größer und auch seltener zu bekommen, dafür deutlich teurer in der Anschaffung und anspruchsvoller in der Haltung (benötigen ggf. eine Wärmequelle).
      Allerdings werden Kolonien von Körnerfresser auf Dauer sehr groß (10-15k Arbeiterinnen) und gerade Messor haben die Angewohnheit sich ihre Umgebung an die eigenen Bedürfnisse anzupassen (d.h. die Arena wird umgegraben, Tunnel und Hügel gebaut, Dekorationen zertrümmert) - das macht sie sehr interessant anzuschauen, aber man sollte nicht allzu viel Aufwand in die Dekorationen stecken, die dann eh von den Ameisen zerlegt werden.

      Crematogaster (acrobat ants/pointy buts) sind ebenfalls schöne und etwas speziellere Ameisen. Sie sind die einzigen Ameisen die ein schäumendes Gift besitzen, dass sie mit einem flachen pinselartigen Stachel auf das Ziel schmieren. Die Arbeiterinnen sind recht klein (guter Ausbruchschutz nötig) und Kolonien wachsen ziemlich schnell. Sind sind sehr knuffig anzusehen, weil sie bei Bedrohung drohend das Hinterteil in die Höhe strecken (sie können das Hinterteil oben über den Kopf biegen, daher der Name acrobat ants).

      Von Ameisen, die eigene Königinnen nachziehen können, würde ich dringend abraten. Diese Arten sind allesamt hochinvasiv und viele von ihnen sind zudem als Hausameisen bekannt (d.h. im Falle eines Ausbruchs können sie sich in der Wohnung einnisten, wo sie auch durch den Winter kommen und nur mit extremem Aufwand wieder zu entfernen sind, falls überhaupt).
    • Soviel ich weiss (ich garantiere nichts) betreibt Myrmica rubra Inzucht, dass heisst ja sie reproduzieren ihre Königinnen.
      Aber wie schon gesagt ich bin mir nicht zu 100% sicher. Diese Art würde ich dir empfehlen.(Ist nicht so schwer zu halten)
      Nur so zu deiner vorherigen Frage. Pharaoameisen ziehen auch ihre Königinnen nach. Pharaoameisen sind jedoch nicht empfehlenswert da sie invasiv sind --> sehr schnell ausbrechen und schlussendlich wenn sie sich in einem Haus angesiedelt haben kann man die fast nicht mehr loswerden, da sie eben wegen der Nachzucht der Königinnen ''praktisch'' unsterblich sind.