Tetramorium bicarinatum sterben

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Hi,
      Ich erkenne da leider nicht wirklich viel auf den Bildern. Eventuel kann das Sterben am Talkum liegen, da es passieren kann das der Staub die Trochäen (die Luftversorgung von Insekten, funktion einer Lunge) verstopfen und so ganze Kolonien zu Grunde gehen. Du könntest versuchen von Talkum auf Parafin umzusteigen und zu schaun obs besser wird.

      LG Danilo
    • Ich denke Parafinöl wird nicht gegen diese Ameisenart effektiv sein wird. Ich habe auf einer Internet Seite gelesen, dass diese Art den Rand "wegschlecken" würde und dann drüber gehen kann(da sie fette und Öle lieben). Ich werde aber jetzt darauf achten, dass kein Talkum mehr am Boden ist. Ich habe noch zwei Fragen:"welche Temperatur soll nachts herrschen? Kann ich diese auch konstant über 25 Grad halten und fliegen die Gynen oder brauche ich mir da keine Sorgen machen, da sie jetzt um die 50 geschlechtstiere haben.
    • So viele? Sind es ausschließlich männliche Geschlechtstiere?

      Die Temperatur über 25 Grad ist ok. Auch nachts. Wüsste jetzt nicht, dass es ein Problem für die Ameisenart ist.
      Ich lebe zu Hause mit:
      Atta sexdens
      Camponotus ligniperdus
      Lasius niger
      Camponotus singularis
      Myrmicaria brunnea
      Camponotus pilicornis

      Meine Antworten sind wie immer ohne Gewähr
      :D (aber meistens richtig ;) )
    • Dass sie fliegen habe ich heute gesehen. Ich hatte zum Glück einen Deckel immer zur Vorsicht drauf :thumbsup: . Geschlechtstiere würde ich sagen 90 Prozent sind Weiblich. Ist das normal ? Heute habe ich auch schon mehrere begattete gesehn :totlach: .Was könnte ich denn noch zusätzlich zu dem Talkum auftragen? Außerdem habe ich mir gedacht, dass man ein doppelseitiges Klebeband nimmt, befestigt und eine dicke Schicht Talkum daran befestigt... könnte das klappen ?( . Wie kann ich denn mein Deckel dicht machen... es ist ein 6 cm Rahmen mit einer Plexiglaßplatte draufgelegt. Leider biegt sich der Rahmen durch und somit entsteht eine Lücke, daraufhin habe ich mir ein Fenster Abdichtungs Schaumband besorgt. Hier entstehen leider auch 2 Lücken wo sie entbüchsen können :cursing: . Seitdem habe ich immer Angst, der Talkum hält sie nicht auf. Vielleicht habt ihr ja ein paar Ideen oder Tipps
      . Danke :gutenacht:
    • Hm, du könntest PTFE verwenden, aber dazu muss das Becken liegen.
      Ich glaube das mit dem Klebeband wird nicht ganz klappen. Aber versuchen kannst du es^^. Eigentlich reicht es, dass Talkum nass auf die Scheibe aufzutragen.
      Das mit dem Rahmen ist doof. Vlt nochmal neu machen? Und dann mit Heißkleber oder Kraftkleber von Uhu fest machen. Bzw ich nehme da so einen sehr starken Kleber, wasserdicht und auch auf ein paar mm dick auftragbar. Ich schreibe mal den Namen, wenn ich wieder zu Hause bin.

      Wegen der Lebensdauer. Puh, schau mal im Internet, das weiß es selbst nicht wirklich. Kann mir vorstellen die Arbeiterinnen leben 6-16 Monate oder so und die Königinnen so ein paar Jahre. Aber sind nur Vermutungen :/
      Ich lebe zu Hause mit:
      Atta sexdens
      Camponotus ligniperdus
      Lasius niger
      Camponotus singularis
      Myrmicaria brunnea
      Camponotus pilicornis

      Meine Antworten sind wie immer ohne Gewähr
      :D (aber meistens richtig ;) )
    • Zur Lebenserwartung von Arbeiterinnen gibt es einige Veröffentlichungen, diese sind allerdings meist älteren Datums, da dies verständlicherweise bereits früh erforscht wurde. Heutzutage macht man andere Untersuchungen.
      lg Franz :ant:
      _______________________________________________________________________________________
      "Besser schweigen und als Narr scheinen, als sprechen und jeden Zweifel beseitigen." - Abraham Lincoln :frage:
    • Der empfohlene Kleber wäre einmal "Fix all" von Soudal. Der andere ist "Polymax" von UHU.
      Ich lebe zu Hause mit:
      Atta sexdens
      Camponotus ligniperdus
      Lasius niger
      Camponotus singularis
      Myrmicaria brunnea
      Camponotus pilicornis

      Meine Antworten sind wie immer ohne Gewähr
      :D (aber meistens richtig ;) )
    • Am Kleber liegt es nicht, da benutze ich Silikon. Der hält Bombenfest und ist auch dicht an der Klebung. Das Problem ist, dass die Plexiglaßplatte nur 2 mm dick ist ( ich Geizhals ^^ ) und jetzt die daraufliegende Platte überall Lücken aufweißt. Hier ein paar Fotos . Ich habe mir sogar schon ein Schaumband besorgt, damit diese sie schließen.... hoffnungslos. Hat jemand Vorschläge für eine andere Deckelgestaltung ? :gutenacht:
      Bilder
      • 15424954138653330628940718908512.jpg

        3,35 MB, 4.032×3.024, 24 mal angesehen

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Myants.de ()

    • Achso, ja dann wäre es besser, dass Ganze gegen eine 4mm oder sogar 6mm auszutauschen. Dann wäre es auch einfacher das ganze an der Seite noch zu sichern, wenn du bspw. an der Kante noch Heißkleber anfügst (und du den Deckel mit z.B. Alufolie noch umschließst, damit der Kleber dann nicht mehr am Deckel kleben bleibt), sollte es dicht sein. Aquariensilikon geht auch, da es nicht so gut an Plexiglas hält und man es, wenn es nicht zu dicht aufgetragen wurde, wieder entfernbar ist mit ein wenig Kraft. Ich weiß nicht vlt. geht es auch einfach durch das Einfetten des Deckels bzw der Kante, wäre zu mindestens eine Idee.
      Ich lebe zu Hause mit:
      Atta sexdens
      Camponotus ligniperdus
      Lasius niger
      Camponotus singularis
      Myrmicaria brunnea
      Camponotus pilicornis

      Meine Antworten sind wie immer ohne Gewähr
      :D (aber meistens richtig ;) )
    • Ja, das mit einer dickeren Plexiglaßplatte habe ich mir auch gedacht. Da wäre aber noch ein Problem... nämlich mit meiner Heizlampe. Anfangs hatte ich einen 150 Watt Keramik Heizstrahler der hat meine Ameisen gegrillt :P über 32 Grad Tagsüber. Dann habe ich mir einen 75Watt Strahler besorgt. Dieser heizt Tagsüber ( mit Sonne ) bis auf 29 Grad auf. Wenn es Abend bzw. Nacht wird, sinken die Temperaturen auf 22 Grad Runter. Der Strahlen liegt auf dem Eingebautem Gitter im Deckel auf.ich habe mir überlegt, dass ich in der Mitte vom Rahem einen ca 3 cm Streifen reinklebe.( also den Rahmen nochmal Teilen) In die eine Seite mache ich mir dann den Heizstrahler und in die andere dann einen Deckel. Dieser drückt sich dann wegen der kleinen Größe nicht mehr so durch und die Temperaturen wären auch geregelt. Was sagt ihr dazu ?
    • Das mit der Heizmatte ist so ein Ding ... ?( . Wenn ich sie unter das Terra lege entsteht in dem Hohlraum ca 35 Grad. Das ist zu viel :thumbdown: . Da dachte ich mir, ich Spende ihnen Wärme von oben, sodass sich die Wärme sich nicht staut.
      Ja sie wächst, zwar nicht sehr schnell, aber auch nicht langsam. Da es in letzter Zeit immernoch relativ viele Tote gab, habe ich alle verendeten rausgesammelt um nach ca 2-3 Tagen zu schauen wie viele gestorben waren. Es waren 3 begattete Königinnen und ca 30 Arbeiterinnen. Ist das eigentlich normal, dass die bagatteten Königinnen draußen rumlaufen und manche sogar mitarbeiten ? :frage:
      :danke:
    • Hi,
      Ja bei Tetramorium ist es normal das die Königinnen auch mal draußen rumlaufen, man siehe das Video von AntsCanada. Ansonsten kann ich das mit der Heizmatte verstehen, es kann schon recht tricky sein mit dennen. Ich persönlich benutze welche die Einstellbar sind.
      Aber solange die Kolonie wieder wächst (auch von der Königinnenanzahl) ist ja alles gut.

      LG Danilo
    • Ich denke, dass der Deckel auch so ein wenig durchhängen würde. Ich denke er würde auch ohne hohe Temperaturen und obwohl er ein wenig kleiner ist durchhängen :nixweiss: . Aber kannst es ja mal versuchen.
      Ich lebe zu Hause mit:
      Atta sexdens
      Camponotus ligniperdus
      Lasius niger
      Camponotus singularis
      Myrmicaria brunnea
      Camponotus pilicornis

      Meine Antworten sind wie immer ohne Gewähr
      :D (aber meistens richtig ;) )
    • Ich habe mir einen ganz neuen Decken gebastelt. :work: Zwei Löcher zum reingreifen und zwei Lampen im Deckel befestigt. Die eine für die Nacht und die andere Tagsüber. Das ganze regle ich mit einer Zeitschaltuhr. Klappt bis jetzt super :thumbsup: . Die Plexiglaß Platte ist 5mm dick. Momentan noch keine Lücken zu erkennen. Ich würde euch sehr gerne ein paar Bilder senden, aber es steht wie immer da, dass die Datei zu groß ist. :cursing:
    • Hm, also wenn du das per Computer machst, dann kannst du die Dateien mit einem einfachen Bildbearbeitungsprogramm wie Paint (was eigentlich schon bei jedem drauf ist) einfach verkleinern was die Pixelzahl angeht. Das hab ich bisher so gemacht, weil meine Bilder meist um die 3-7 mb groß sind. Einfach öffnen damit, oben links (neben "Auswählen") auf "Größe ändern" und auf eine Pixelgröße wie 3500 oder so einstellen. Ich glaube aber, dass es vermutlich auch einen anderen Weg gibt :D.
      Ich lebe zu Hause mit:
      Atta sexdens
      Camponotus ligniperdus
      Lasius niger
      Camponotus singularis
      Myrmicaria brunnea
      Camponotus pilicornis

      Meine Antworten sind wie immer ohne Gewähr
      :D (aber meistens richtig ;) )