Artenbestimmung

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Artenbestimmung

      Hallo,
      melde mich aus dem Urlaub mit einer kleinen Artbestimmung. Bin zurzeit in Norditalien ( Gardasee) :thumbup: . Nebenbei habe ich eine Königin unter einem Stein gefunden. Die Q ist etwa 12- 15mm groß.
      Leider kann ich keine richtigen Bilder machen, nur mit meiner Handykamera.
      Ist das eine Monomorium Art ?
      Wie erfolgt die Gründung ?
      Danke im Voraus für eure Hilfe.
      Images
      • 20190804_185249.jpg

        1.61 MB, 3,024×4,032, viewed 47 times
      • 20190804_184316.jpg

        2.09 MB, 4,032×3,024, viewed 39 times

      The post was edited 2 times, last by Myants.de ().

    • Hallo,
      ich weiß dass das wirklich schwer ist, aber hat jemand irgendeine Ahnung was das für eine Gattung sein können?
      Ich glaube das Eier schon gelegt wurden.( Bild 4)
      Vielleicht eine Pheidole?
      Ich würde mich über Hilfe freuen.
      Grüße
      Images
      • 20190806_145706.jpg

        642.19 kB, 3,024×4,032, viewed 24 times
      • 20190806_145651.jpg

        794.67 kB, 3,024×4,032, viewed 21 times
      • 20190806_145725.jpg

        802.64 kB, 3,024×4,032, viewed 24 times
      • 20190806_145735.jpg

        735.11 kB, 3,024×4,032, viewed 23 times
    • Erstmal vorweg: Ja, sieht nach Eiern unter den Mandibeln aus auf Bild 4, insofern Glückwunsch ;)

      Was die Gattung, geschweigedenn die Art angeht, kann ich momentan leider nicht helfen. Ich habe jetzt 45min herumgesucht und Bilder verglichen, bin aber nicht schlauer geworden.

      Irritierend ist die ziemlich langestreckte Gaster. Auch der recht dreieckige Kopf mit den dicken Mandibeln und der rundliche Thorax fallen auf. Daher dachte ich, man müsste das doch zuordnen können, aber im Moment bin ich darin noch gescheitert... sry.

      Ohne zu wissen, wie diese Art überhaupt gründet, würde ich sie sicherheithalber zeitnah anfüttern. Zwar spricht die erneute, schnelle Eiablage nach der Entnahme aus dem ursprünglochen Nest eher für eine claustrale Gründung, aber sicher ist sicher.
      Träume den unmöglichen Traum, besiege den unbesiegbaren Feind, strebe mit deiner letzten Kraft nach dem unerreichbaren Stern.
    • Danke ice_trey für deine Bemühungen.
      Ich habe auch schon geschaut und leider nichts gefunden.
      Ich glaube das die Arbeiter etwa 1-2 mm groß sind.
      Habe der Königin bereits etwas Honig zu Verfügung gestellt.
      Ich vermute aber eine Pheidole Art. Die sind hier überall.
      Images
      • 20190808_170515.jpg

        1.52 MB, 3,024×4,032, viewed 32 times

      The post was edited 2 times, last by Myants.de ().

    • Ich werde aus ihr zwar nicht ganz schlau, aber bin geneigt, dir zuzustimmen. Einiges am Körperaufbau passt zu Pheidole sp.
      Große Mandibeln, der rundliche Thorax... lediglich die Gaster ist eben auffällig lang. Ich habe bisher keine Art gefunden, die wirklich dazu passt und auch in Südeuropa vorkommt. Aber nun gut... du wirst es ggf. mit den ersten Arbeiterinnen besser einschränken können, je nach deren Farbgebung etc.pp.

      Hast ja schon ein stattliches Eierpaket.
      Träume den unmöglichen Traum, besiege den unbesiegbaren Feind, strebe mit deiner letzten Kraft nach dem unerreichbaren Stern.

      The post was edited 1 time, last by ice_trey ().