Umzug L. niger

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Umzug L. niger

      Moin,

      ich möchte meine L. niger Kolonien vor dem Winter aus dem alten RG holen, damit sie genug Wasser haben, da ihr Wassertank seit langer Zeit leer ist. Ich hatte ein paar Methoden angewandt, um sie friedlich ziehen zu lassen zB. habe ich ein 2. RG angedockt bzw bei diesem Beispiel daneben gelegt. Sie haben es allerdings einfach als Erweiterung verstanden und Licht etc haben meine Gynen nicht als Aufforderung zum Gehen verstanden, war ja klar. Wie dem auch sei, ich werde sie nun zwingen und wollte eig nur wissen, ob alle Individuen in ein RG passen oder nicht.
      Hoffe man erkennt was denn die Kamera is *@#%, vielleicht kann jmd von euch ja noch ne Linse etc empfehlen damit ich auch mal schöne Makros machen kann, oder .. überhaupt welche xd aber das ist eine andere Geschicht.


      Habt Dank und schönes Wochenende! :thumbsup:
    • Hallo,

      ist jetzt natürlich ziemlich schwer anhand der Bilder dir zu sagen ob die alle in ein Reagenzglas passen.
      Ich würde es einfach ausprobieren.
      Lasius niger sind dafür bekannt das sie auch zweit Nester haben,
      zur Not kannst du ihnen einfach ein zweites Reagenzglas anbieten.

      Aber es passen ziemlich viele in so ein Reagenzglas. :D
    • Moin ^^
      Jo ok du meinst ich soll alle in das neuere RG schubsen und denn wieder ein 2tes leeres anbieten ? Soll ich denn das RG , wo ich sie rüberschüttel auch verschließen für 2 Tage wie Ice trey es mal in einem anderen Thema sagte, weil da ja schon welche dein sind? Und können die Damen denn auch getrennt überwintern wenn sich ein Teil wieder in das Leere einnistet ?
    • Jo geht klar ^^ woran erkenne ich denn, dass der Platz nicht ausreicht ? Da werden ja auch in dem Monat, den Sie jetzt noch zeit haben, einige mehr schlüpfen Verkrümeln die sich denn unter steinen etc ? Denn ich konnte schon das ein oder andere mal beobachten wie sich so ,lass es 15 Arbeiterinnen gewesen sein, unter einem Stück alufolie aufhielten die ich nutze um futtertiere darauf anzubieten. Oder was für ein Verhalten soll das sein, Arbeitsverweigerung ? So nach dem Motto hier kann mich niemand finden um mir aufgaben zu geben xd ne Spaß kp . Gut denn werde ich das mal in die Hand nehmen und gucken was die Zicken so treiben danach
    • Wenn Puppen genügend platz im Nest findet, findet es eine Arbeiterrinnen auf alle fälle.
      Das kannst dann Abwegen, wie voll das Reagenzglas dann ist, aber sagen wir mal 200 Arbeiterinnen,
      die finden immer noch Platz.

      Es gibt annahmen das 40% der Arbeiterinnen nur als Reserve dienen,
      (es wird ja immer mal jemand gefressen, oder kommt anders ums Leben)
      solange sie nicht gebraucht werden, lagern sie nur herum.
      Lasius niger sind da doch sehr einfach, sobald es kälter wird,
      ziehen sich alle ins Nest zurück.

      Aber Grundsätzlich, früher oder später werden sie ein größeres Nest brauchen,
      warum nicht schon dieses Jahr?
    • ok gut das du es ansprichst :D ich habe nämlich schonmal Ytong Nester gebastelt letztes Wochenende. Habe die Kammern nach der Vorlage für Lasius spp. skaliert und einfach mal 2 davon gemacht, diese sind 2breit 4lang 1,5hoch (in cm), im Prinzip sind beide zusammen so groß wie in einem RG mit Tank. Hab natürlich nicht vorher mal nachgesehen wie viele es eigentlich sind, ups xd und war mir nun unsicher ob das reicht. Allerdings kann ich ja noch die Wände etwas abschaben. Hauptsache erstmal einfach drauf los schnitzen.
      Und ich hab immer noch kein Plan wie ich das Nest optimal befeuchte. Geht das wenn ich am Anfang jetzt eine Seite des Steins in Wasser stelle und so erstmal einen Grund schaffe so dass sie erstmal reinkönnen? Hab auch ein Hygrometer um zu kontrollieren wie feucht es drin ist, allerdings nur solange noch keine Ameisen drin sind, weil´für die Messgeräte kein Platz ist. Ist es unpraktisch, dass der Stein so dick ist, er ist 7cm hoch, zwecks befeuchtung? Das Nest wollte ich einfach so wie es ist in mein Formikarium stellen.

      Wenn ich sie in das Ytongnest umsiedel, verschließe ich denn eines meiner RG's , damit sie nicht in das andere Rg ziehen und schüttel dieses dann danach aus? Dachte ich mir jetzt so.
    • Für was ist der blaue Bereich in den Ytong? Ist das nicht zum bewässern gedacht?

      Das Problem ist, wie überwinterst du diese Nester, kannst du es samt Arena an einen kühlen Ort geben?
      Besser bei Arten die eine Winterruhe benötigen ist ein externes Nest, bei Lasius niger schon zweimal.
      In ein, zwei Jahren kommst du an das Nest nicht mehr heran, ohne hunderte auf den Armen zu haben.

      Über die Befeuchtung würde ich mir nicht allzu große sorgen machen,
      stell das Nest ein paar Stunden ins Wasser und danach kannst du ab und zu was nach feuchten.
      Den Rest machen die kleinen schon selber, wichtiger ist es erst in der Winterruhe.

      Ja schütte beide aus, ein dunkles feuchtes Ytong Nest werden sie dankend annehmen,
      da musst auch nichts verschließen.
    • hi ^^ ,

      ja das blaue ist ein Stück Schwamm das ich zum befeuchten nutzen wollte ^^
      habe da schon mal meine Spritze reingesteckt aber der Stein schluckt im trockenen Zustand gefühlt n Liter Wasser also wollte ich wissen wie ich einen Grund rein bekomme ^^ danke dafür.

      Ja ich dachte mir, dass sie sich zum Winter ja alle in das Nest zurück ziehen und ich denn einfach etwas Watte in den Eingang stopfe sodass ich die Nester denn in eine Styroporbox stellen kann die auf den Balkon kommt.