Um Welche Ameise handelt es sich?

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Jein. Ich habe halt gelesen, daß allem voran bei Lasius brunneus Gefahr im Verzug ist. Und da ich im Moment grundsätzlich von schlimmsten ausgehe und dann auch noch - wie auf Bestellung- ameisen aus meiner Hauswand krabbeln...

      Aber 'meine' sehen ja definitiv anders aus. Kopf und Hinterteil schwarz Und die Mitte irgendwo zwischen gräulich und schwarz (nicht rot) . UND der Kammerjäger sagte ja auch 'ganz normale, kleine Ameisen...'

      Aber es lässt mir einfach Keine Ruhe. Wird wohl erst dann besser wenn nicht mehr 5-10 Tiere pro Tag aus der Wand krabbeln und an köder naschen

      The post was edited 1 time, last by fink2 ().

    • Heute bin ich ein Stück weiter gekommen. Habe vorhin (weit weg von zu Hause) lasius brunneus in freier Wildbahn gesehen sehr deutlich zu erkennen - und optisch definitiv ganz anders als 'meine'

      Bei mir in der Wand ist nach 2,5 Wochen immer noch keine Ruhe eingekehrt. Täglich so 5 - 10 Ameisen. Ein paar davon gehen an den köder andere versucht vehement auf Expedition zu gehen - meistens Kann ich das auf eine bestimmte Art und Weise aber verhindern...
      Gefühlt sind die aber fast alle etwas wackelig auf den Beinen...

      Dauert das wirklich so lange, bis endgültig ruhe ist?
      Und kann ich die ganz neugierigen davon abhalten, sich in Haus umzusehen? Also klebestreifen um die ritze, wo sie reinkommen? (zumachen soll ich das lt kammerjäger ja noch nicht)
    • Noch so ein Exemplar aus dem Garten. Farbe bräunlich, aber relativ klein, nur gute 3 mm.
      Vom Körperbau her - das habe ich ja gelernt- wohl auch eine knotenameise. Oder täusche ich mich?
      Images
      • IMG_20200602_132258.jpg

        229.14 kB, 1,200×1,600, viewed 9 times
    • Hallo Bconrw,

      ja sieht für Mich auch ganz danach aus. Würde auf eine Myrmica spec. tippen, um genaueres zu sagen ist das Bild leider nicht sehr gut geeignet.


      Beste Grüße und schön gesund bleiben,

      Ralph
      Alma Mundi @ work
    • Ok, Fotos kriege ich beim besten Willen nicht besser hin. Der Kopf ist eher dunklen, die Mitte etwas heller und der hinterleib eher etwas gelblich und dann an jedem Segment ins schwarze übergehend.
      Ich hatte schon eine Pharaoameise vermutet, aber dafür scheint mir der Kopf zu dunkel und die Färbung des Hinterteils passt da auch nicht so richtig zu. Und mit 3-4 mm ja eingebrochen wohn auch zu groß. Vllt eine junge myrmica ruba?
      Images
      • IMG_20200602_132307_1.jpg

        253.82 kB, 1,200×1,600, viewed 6 times
    • Kann schon sein, ist aber wie gesagt recht schwer zu erkennen.
      Von der Größe würde es passen, viel größer werden die nicht und auch von der Färbung.
      Allerdings sind das nur grobe Hinweise, teilweise unterscheiden sich Spezies nur an der Anzahl der Haare am Gaster oder durch die Menge der Glieder an den Antennen.
      Zu dem bin Ich auch bei weitem nicht der Experte in der Bestimmung :whistling:
      Alma Mundi @ work
    • Solange das keine art ist bei der man sich sorgen machen muss ist nur das in Grunde auch wurscht.
      Habe noch ein Bisschen gelesen und rausgefunden, das pharaoameisen auch wohn eher nicht im freien bzw in meinem brennholzstapel zu finden sind. Also ein weiteres Indiz.

      The post was edited 1 time, last by Bconrw ().

    • Grade war die nachkontrolle meines lasius niger-befalls, da konnte ich den Fachmann das neue Fundstück direkt zeigen. Definitiv keine Pharaoameise. Zu groß habet noch ein Exemplar gefunden, welches über 4 mm groß ist.

      Die lasius aus der Wand wurden nochmal mit Gift versorgt, zur sicherheit. Obwohl es dort sehr ruhig geworden ist. Der Profi war dieses sehr gewissenhaft, hat innen und außen am Haus geschaut, eine Konkrete (mutmaßliche) eintrittsstelle ausgemacht und war sehr lange da.

      Sporadisch finde ich noch Tote ameisen, da will ich aber garnicht ausschließen, daß die durch die offene Terrassentür ihren Weg finden und sich an den barrierespray das ich dort aufgebracht habe, vergiften und dann nach ein paar Metern tot umfallen.

      Ich finde auch alle 2 oder 3 Tage mal eine ameise an völlig anderer Stelle in Haus (erdgeschoss) , aber lt Profi ist auch das NORMAL, einfach weil die in einem 40 Jahre alten Haus immer mal nen Ritz finden. unter anderem können die lockert unter der Haustür herlaufen. Ich soll mich beruhigen, die Kirche in Dorf lassen usw
    • Ich hab schon wieder was gefunden hier im Garten. Enorm, was ob hier im tiefsten Münsterland für eine vielfalt habe.

      Mittelteil und der erste Ring vom Hinterteil sind deutlich rot /braun. Kopf und der Rest. Schwarz. Ich dachte erst an eine roßameise aber das passt von der Größe so garnicht.
      Selbst für eine Lasius-Königin ist die eigentlich zu klein.

      Und von oben
      Images
      • IMG_20200621_155541.jpg

        71.14 kB, 736×1,600, viewed 4 times
      • IMG_20200621_145835.jpg

        229.69 kB, 1,600×736, viewed 351 times
      • IMG_20200621_145833.jpg

        230.93 kB, 1,600×736, viewed 47 times
      • IMG_20200621_155415.jpg

        81.29 kB, 736×1,600, viewed 3 times
    • Hallo Bconrw,

      das ist in jedem Fall keine Ameise, sondern eine Wespe - vermutlich eine Ameisenwespe. Das kann man schon gut an den Antennen erkennen, die bei Ameisen stets irgendwo mittig "gekniet" sind, also einen Knick haben, was hier nicht der Fall ist.

      Ich habe dir hier einen Artikel mit einem Bild einer Ameisenwespe, die sehr ähnlich aussieht. Ob es die selbe Gattung ist, kann ich nicht sagen, bin mit Wespen nicht wirklich fit: focus.de/wissen/natur/zoologis…-entdeckt_aid_776287.html

      Es gibt diverse Wespenarten, die man leicht mit Ameisen verwechseln kann, da die Weibchen dieser Arten keine Flügel haben.
      Träume den unmöglichen Traum, besiege den unbesiegbaren Feind, strebe mit deiner letzten Kraft nach dem unerreichbaren Stern.
    • Stimmt, genauso sieht das tier aus. Hier erkennt man die Färbung recht gut.

      Schon enorm. Ich fand Das Hinterteil für eine ameise auch recht lang
      Images
      • IMG_20200621_164638.jpg

        251.4 kB, 1,600×736, viewed 4 times