Habitat Temnothorax nylanderi

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Habitat Temnothorax nylanderi

      Ich habe eine kleine Kolonie einer Temnothorax gekauft. Als Habitat habe ich ein Becken von 30 x 60 cm Grundfläche. Drinnen habe ich ein Flachnest mit 3 x 2 Kammern, 10 x 10 cm gesamt, von der Fa. Antstore platziert. Das Ganze habe ich mit einer roten Folie abgedeckt. Als Tränke plane ich ein gefülltes kleines Reagenzglas mit Wattestopfen. Für den Fleischgenuss habe Mehlwürmer gekauft. (Die Teile abbrühen soll sie töten, habe ich gelesen). Für Honigtropfen habe ich einen kleinen Plexiglastopf vorgesehen. (Honig pur, oder mit Wasser mischen?) Als Deko möchte ich Baumnadeln in das Becken streuen. Vermutet ihr dass die Tierchen sich in dem Habitat wohlfühlen können ? Sind in dem Plan grobe Fehler enthalten ? Gibt es andere (bessere) Arten die Mehlwürmer zu töten ? Wie mische ich Honig mit Wasser ? Noch eine Frage ohne Ameisen, wie kann man Mehlwürmer halten? Ich möchte diese Teile nicht immer kaufen ? Ich bin keine 14 mehr, das heißt, ich nehme nicht ständig das Nest aus dem Habitat. Hier habe ich gelesen, dass pro Tag eine Ameise aus dem Nest kommt und kurz Honig und Fleisch holt. Über ein bisschen mehr Aktivität würde ich mich doch sehr freuen. Könnt ihr mir da etwas Hoffnung machen ? (Ich bin mir bewusst dass 100 Tiere nicht so Betrieb machen wie 10 000 Treiberameisen.) vielen Dank dass ihr mich an eurer Erfahrung teilhaben lässt. Lieber Gruß Hasadja
    • Hallo,

      vielleicht liest dir das mal durch:

      Link

      Zu deiner Frage wie man Honig mit Wasser mischt.
      Auf einen Tropfen Honig einen tropfen Wasser und z.b mit einem Zahnstocher so lange rühren,
      bis sich beides verbunden hat.

      Zu den Mehlwürmern:
      Ich hatte am Boden eine Schicht Haferflocken oder Maisgrieß in der sie lebten,
      darauf hab ich dann immer wieder Gemüse gegeben Äpfel, Zucchini, Gurken und anderes,
      das sie von unten gefressen haben, sobald es austrocknete dann halt wieder erneuert.
      Sobald sie sich verpuppt haben, hab ich sie ab gesammelt und wieder in einen neuen Behälter, mit den gleichen Bedingungen gegeben.
      Ob Mehlwurm, Puppe, oder Imago, wirklich begeistert waren mein Ameisen auf länger Sicht von allem nicht.

      The post was edited 1 time, last by fink2 ().