HILFE!!! Ameisen in der Wohnung

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • HILFE!!! Ameisen in der Wohnung

      Hallo Leute!!
      Ich hoffe ihr könnt mir helfen. Seit einiger Zeit tauchen immer wieder Ameisen bei mir im Bad auf. Es sind mal 2, mal 10 die da unterwegs sind, im Abstand von 1-3 Tagen. Ich habe Köderdosen gekauft und als ich welche Ameisen gesehen habe, habe ich so eine Dose aufgestellt, sie schienen sich dafür nicht zu interessieren.
      Ich fing auf den Boden im Bad Essig aufzutragen, habe zu diesem Zeitpunkt meinen Vermieter und die Hausverwaltung(das Problem war den nicht bekannt) informiert, da ich in einem Wohnkomplex mit ca 30 Wohnungen wohne.
      2 Wochen Essig-> keine Ameisen.
      eine Vermieterin hat sich von einem Kammerjäger beraten lassen, ich sollte die Köder aufstellen, um zu schauen, wo das Nest ist. Also ließ ich den Essig weg, 3 Wochen passierte nichts. Und heute, nach genau 3 Wochen 2 Ameisen. Eine habe ich im Affekt direkt zerquetscht, die andere gefangen, um Fotos zu machen.


      Vielleicht kann mir jemand sagen um welche Art es sich hier handelt? Und macht es Sinn, da es immer nur einzelne bei mir sind, diese mit Essig fernzuhalten und dann schauen, was im Frühjahr passiert. Es sollen bei mir alle Fugen im Bad gemacht werden, weil die totale Risse haben und somit wäre der Zugang mindestens erschwert.
      Oder soll man versuchen das Nest zu vernichten.
      Wenn ja, dann womit. Auf dem Ameisenbüffet steht für schwarze wegameise, ist das auch geeignet für andere Ameisen, oder muss ich neue kaufen.

      Ich danke euch im Voraus für eure Hilfe.
      Images
      • Screenshot_20200514-130631_Gallery.jpg

        516.05 kB, 1,080×2,220, viewed 42 times
      • Screenshot_20200514-130616_Gallery.jpg

        621.42 kB, 1,080×2,220, viewed 35 times
      • Screenshot_20200514-130631_Gallery.jpg

        516.05 kB, 1,080×2,220, viewed 31 times
      • Screenshot_20200514-130616_Gallery.jpg

        621.42 kB, 1,080×2,220, viewed 34 times

      The post was edited 4 times, last by ice_trey ().

    • Hallo sakkara27,

      Ich glaube sobald die Fugen in deinem Bad gemacht werden ist das Problem gelöst oder zumindest weitestgehend gelöst.

      Bis dahin ist es sicher eine Lösung alles mit Essig zu reinigen aber vermutlich keine Gute. Ich würde versuchen herauszufinden wo die Ameisen herkommen und diese Lücke dann verschließen. Dafür kannst du zum Beispiel etwas Zuckerwasser oder Honig au einem Stück Alufolie anbieten und dann beobachten wohin die Ameisen laufen (in Richtung Nest).

      Das Nest finden und zerstören halte ich für keine gute Idee. Erstens Wird es vermutlich ziemlich schwer das Nest zu finden und zweitens wären dir die Ameisen sicher Dankbar wenn du es nicht tun würdest.
      Außerdem ist das Nest vermutlich ziemlich klein oder sehr weit weg wenn nur so wenige Arbeiterinnen bei dir herumlaufen.


      Auch wenn auf dem Ameisenbuffet für Lasius Niger (Die schwarze Wegameise) steht funktioniert es sehr wahrscheinlich auch bei anderen Arten.

      Ich hoffe ich konnte dir Weiterhelfen

      LG. ForceMaster :)
    • Hallo Sakkara,

      Ameisen in der Wohnung sind lästig, keine Frage - aber erstmal keine Panik. Solange du keine Speisen offen herumstehen lässt oder anderweitig für reichlich Futter sorgst, wirst du die Tiere nicht in Massen zu Gesicht bekommen. Die einzelnen Tiere, die du beobachtest, fouragieren einfach, sprich: Sie laufen auf Nahrungssuche mehr oder weniger ziellos umher, bis sie auf eine Futterquelle treffen.


      Sakkara27 wrote:

      eine Vermieterin hat sich von einem Kammerjäger beraten lassen, ich sollte die Köder aufstellen, um zu schauen, wo das Nest ist. Also ließ ich den Essig weg, 3 Wochen passierte nichts. Und heute, nach genau 3 Wochen 2 Ameisen. Eine habe ich im Affekt direkt zerquetscht, die andere gefangen, um Fotos zu machen.
      Typisch Kammerjäger, die Anweisung bringt leider gar nichts, wenn er dir nicht sagt, WIE du das Nest bzw. die von den Ameisen genutzten Zugänge in deine Wohnung finden kannst. Du müsstest herausfinden, wohin die Ameisen nach der Futteraufnahme verschwinden und sie dafür genau beobachten. Die von dir angesprochenen Ritzen sind natürlich sehr wahrscheinlich, aber bestenfalls


      Sakkara27 wrote:

      Vielleicht kann mir jemand sagen um welche Art es sich hier handelt? Und macht es Sinn, da es immer nur einzelne bei mir sind, diese mit Essig fernzuhalten und dann schauen, was im Frühjahr passiert. Es sollen bei mir alle Fugen im Bad gemacht werden, weil die totale Risse haben und somit wäre der Zugang mindestens erschwert.
      Oder soll man versuchen das Nest zu vernichten.
      Ich tippe von den Bildern her am ehesten auf Lasius emarginatus oder Lasius brunneus, sehen sich leider recht ähnlich. Ich tippe aber eher auf erstere, da sie typischer für menschliche Behausungen und Hausmauern ist (außer in eurer Wohnanlage ist viel Holz verbaut). Beide können Holz angreifen, Lasius emarginatus nur bereits angegriffenes, Lasius brunneus auch lebendes Holz. Wie gesagt gehe ich aber von letzterer nicht aus, die kommen eher in Häusern aus Holz oder mit Holzständerbauweise vor. "Wohnkomplex mit 30 Wohnungen" klingt eher nach viel Mauerwerk oder Beton.

      Wie ForceMaster schon sagte ist der erfolgsversprechendste Ansatz tatsächlich, einfach die Einfallstore in deine Wohnung, sprich die Lücken und Ritzen zeitnah dicht zu machen. Denn eine Ameisenkolonie zu "vernichten" wird nur extrem schwer gelingen, auch wenn Kammerjäger gerne viel erzählen und natürlich auch gern viel verkaufen. Fraßköder sind jedenfalls in vielen Fällen nicht ansatzweise effektiv genug, eine ganze Kolonie auszulöschen, sondern töten lediglich einen Teil der Tiere und Brut, was natürlich dann auch eine Weile zu einem geringeren Auftreten der Tiere führt, nicht aber zum kompletten Absterben.

      Doch selbst wenn es gelingen würde, eine Kolonie komplett zu beseitigen - die entstandene Lücke würde in den Folgejahren sehr wahrscheinlich von einer neuen Kolonie besetzt, die den freigewordenen Raum bereitwillig annimmt.

      Die Methode mit dem Essig ist schonmal nicht schlecht, da Ameisen den Geruch nicht gerne mögen und er auch effektiv die von den Ameisen immer beim Laufen gesetzten Pheromonspuren beseitigt. Im Prinzip kannst du stark riechende Substanzen wie Zimt, Teebaumöl, Lavendelöl, etc.pp. verwenden, um temporär und begrenzt Sperren gegen Ameisen zu erreichten, da sie über solche Flächen nicht gern laufen. Die leider oft von Laien angesprochenen "Lösungen" mit Backpulver kannst du hingegen vergessen ;)

      Das mit den stark riechenden Substanzen ist natürlich keine Dauerlösung - bestenfalls erledigt sich das Problem dann mit der Renovierung von selbst.


      Weiterführende Infos zur Bekämpfung, Selbsthilfe usw. findest du hier: ameisenwiki.de/index.php/Bek%C3%A4mpfung_von_Ameisen


      Hoffe, das hiflt ein wenig weiter :)
      Wir sind hier zwar alle Ameisenfreunde, können aber verstehen, dass man die Tierchen nicht in der Wohnung haben will.
      Träume den unmöglichen Traum, besiege den unbesiegbaren Feind, strebe mit deiner letzten Kraft nach dem unerreichbaren Stern.
    • Hallo ice_trey,
      Danke für deine ausführliche Antwort. Ja, es hilft mir weiter, vor allem es beruhigt mich und je mehr ich weiß, desto lockerer werde ich.
      Die Aussage von dem Kammerjäger war, ich solle die Köder aufstellen, damit sich eine ameisenstraße bildet und man so sehen kann wo das Nest ist. Aber dann sehe ich doch nur, aus welchem Loch sie kommen. :think: Oder?
      Ich habe nichts gegen diese Tierchen, aber im Bad möchte ich sie nicht unbedingt haben.
      Und letztes Jahr waren die Ameisen nicht hier, ich hatte letzten Spätsommer unter der Badewanne einen Wasserschaden und der Bereich war Wochen offen, damit alles trocknet.
      Wie dem auch sei, die Alternative die Ameisen von meiner Wohnung fern zu halten gefällt mir aus vielen Gründen besser, als dass ich die Tiere locke und hunderte durch mein Badezimmer laufen.
      Dann lasse ich die Fugen (sind nur die Silikon-eckfugen) machen. Und das mit dem Essig macht auch nicht viel Aufwand, ich habe einfach paar Tropfen auf dem Boden verteilt. :thumbsup:
      Und dann hoffe ich, dass meine Wege und die der Ameisen sich nur draußen kreuzen. :totlach:
    • ice_trey wrote:

      Die von dir angesprochenen Ritzen sind natürlich sehr wahrscheinlich, aber bestenfalls
      Hm, erstmal sorry. Irgendwie hab ich einen Satz in meinem Text nicht beendet oder hab aus Versehen was gelöscht, war wohl schon spät...

      Ich wollte schreiben "aber bestenfalls nimmst du dir etwas Zeit, herauszufinden, wo die Ameisen verschwinden. Dazu kannst du z.B. einer oder mehreren der Ameisen eine kleine Menge Honig oder Zuckerwasser "in den Weg stellen", sodass diese in deiner Anwesenheit gefressen werden. Danach laufen die Arbeiterinnen im Normalfall relativ zügig Richtung Nest (kann aber ein ziemlicher Zick-Zack-Kurs sein), um dort Futterproben zu verteilen und über die Futterquelle zu "berichten". Du musst in dem Fall auch keine Angst vor einer Invasion haben, denn sobald die Ameise(n) in den Ritzen verschwunden sind, kannst du deren Duftspuren wie üblich durch die (Essig-)Reinigung beseitigen. Das braucht natürlich Lust und Geduld, wäre aber eine Möglichkeit, die genutzten Wege der Ameisen nachzuvollzuiehen.

      Sakkara27 wrote:

      Die Aussage von dem Kammerjäger war, ich solle die Köder aufstellen, damit sich eine ameisenstraße bildet und man so sehen kann wo das Nest ist. Aber dann sehe ich doch nur, aus welchem Loch sie kommen. Oder?
      Ich habe nichts gegen diese Tierchen, aber im Bad möchte ich sie nicht unbedingt haben.
      Nun, da hab ich dem Kammerjäger unrecht getan, die Anweisung würde per se natürlich auch klappen, um herauszufinden, wo die Ameisen herkommen (vorausgesetzt sie würden die Köder annehmen). Andererseits ist es schon fast wieder lustig: "Sie stören sich an ein paar einzelnen Ameisen in Ihrem Bad? Na dann sorgen Sie doch für eine ganze Straße!" 8o :thumbsup:

      Spaß beiseite, wie gesagt kann das nicht Sinn und Zweck der Sache sein, dass du ganze Horden an Ameisen anlockst, das ist ja gar nicht in deinem Sinne. Besser mit weniger Tieren gezielt "arbeiten", das schont die Nerven. Letztendlich kann man das Nest ohnehin nicht genau lokalisieren - denn das muss nicht direkt in der Wand sein, sondern kann Dutzende Meter entfernt liegen oder auch - darauf zielt ForceMaster vielleicht ab - in der Erde. Da sich Ameisenterritorien aber über weite Flächen ziehen können und die Tiere auch teils sehr lange Laufwege haben, kann man viele Nester daher nicht ausfindig machen, da die genutzten Wege nicht immer nachzuvollziehen sind (außer du bist der "Ant-Man" und kannst dich so klein machen, dass du einfach mal durch die Wand hinterherläufst!) ;)

      Das musst du in deinem Fall aber wie gesagt ohnehin nicht - ich vermute stark, dass sich das Problem bei der Renovierung erledigen wird, da die Ameisen nur durch bereits vorhandene Lücken kommen. Sie können sich also nicht durch Fugen etc. durchgraben.
      Träume den unmöglichen Traum, besiege den unbesiegbaren Feind, strebe mit deiner letzten Kraft nach dem unerreichbaren Stern.
    • ice_trey wrote:


      Andererseits ist es schon fast wieder lustig: "Sie stören sich an ein paar einzelnen Ameisen in Ihrem Bad? Na dann sorgen Sie doch für eine ganze Straße!" 8o :thumbsup:
      genauso empfand ich das. 8)

      ForceMaster wrote:

      Unter diesen Umständen ist das Nest vermutlich nicht im Gebäude sondern eher darum. ;)
      LG. ForceMaster
      :dafuer: das fände ich toll und bestätigt mich, die Ameisen einfach fernzuhalten.


      Danke euch Leute, ihr habt mir echt geholfen. Im Internet findet man viele Fälle, aber alle schrieben von vielen Ameisen und wenn sie diese beseitigt haben, kamen da massenhaft neue usw.,was bei mir nicht der Fall war.

      Ich versuche das Problem jetzt so wie ihr vorschlägt zu lösen und damit können beide "Seiten" gut leben.

      Und muss schon sagen, echt faszinierend, wie die Ameisen organisiert sind.
    • Gern und alles Gute für die Zukunft, dass es dann hoffentlich auch mit der Renovierung besser wird! :daumendrueck:

      Und falls du dich noch dazu berufen fühlst, die faszinierenden Lebensweisen der Ameisen unter von dir kontrollierten Bedingungen zu bewundern (ergo Ameisenhaltung), dann sind wir natürlich auch jederzeit zu haben... :thumbup:
      Träume den unmöglichen Traum, besiege den unbesiegbaren Feind, strebe mit deiner letzten Kraft nach dem unerreichbaren Stern.
    • ice_trey wrote:

      Und falls du dich noch dazu berufen fühlst, die faszinierenden Lebensweisen der Ameisen unter von dir kontrollierten Bedingungen zu bewundern (ergo Ameisenhaltung), dann sind wir natürlich auch jederzeit zu haben... :thumbup:
      so ganz abgeneigt bin ich nicht, ist schon sehr faszinierend, aber im Moment geht es nicht, schon alleine aus Platzmangel. Aber wenn das sich irgendwann ändert, dann wer weiß....
      Dann melde ich mich, vielleicht seid ihr noch da.

      Erst mal aber hoffe ich, dass ich mich nicht so bald melden muss :thumbsup:

      Danke und euch noch viel Erfolg mit den kleinen Tierchen. :winken2:
    • Platz ist nicht so sehr das Problem bei kluger Auswahl der Ameise. Die Temnothorax Arten sind klein und passen als Volk in eine Nuss. Zeit zu haben ist ein Problem der Priorität und Zeiteinteilung, wie mein alter Lehrer zu sagen pflegte. Darum überlegen, hier Fragen stellen und die Antworten überdenken und hernach entscheiden und die Ameisenhaltung seinlassen oder die passende Art aussuchen und diese Art dann halten. Dazu wünsche ich viel Glück und Erfolg.
    • hey Leute. Leider melde ich mich schneller wie es mir lieber ist. Die letzte Zeit hatte ich Ruhe, heute aber habe ich bis jetzt insgesamt 3 beflügelte Tierchen und paar laufende Ameisen bei mir gefunden. Jetzt weiß ich auch aus welchen Ecke sie kommen, in der Nähe von der Badewanne, wo ich letzten Herbst den Wasserschaden hatte. Die Fugen sollten am Donnerstag zugemacht werden. Was ratet ihr mir? Zu machen und abwarten oder einen Spezialisten kommen lassen? Den Köder nehmen sie nicht, laufen nur darum rum.
    • Hallo Sakkara27,

      Die drei geflügelten Tierchen sind Geschlechtstiere (Jungköniginnen und Drohnen). Das lässt darauf schließen, dass deine Kolonie schon eine gewisse Größe bzw Alter erreicht hat.

      Mit was genau sollen die Fugen verschlossen werden?

      Ich nehme jetzt mal an mit Silikon. Falls das der Fall ist fürchte ich das dies nur eine temporäre Lösung sein wird. Früher oder später werden sich die Ameisen durch das Silikon durchgearbeitet haben.
      Vermutlich wird es besser sein einen Spezialisten kommen zu lassen und mit dem abdichten noch etwas zu warten. (Im Bauwesen bin ich absolut kein Spezialist.)

      Viel Glück noch bei deinem Problem!

      LG ForceMaster
    • Ich denke zu machen wäre hier wohl das Beste, auch wenn es vielleicht nur temporär ist.
      Wenn ice_trey mit seiner Vermutung Recht hat und es lasius emarginatus ist, solltest Du sie schnellstmöglich aussperren.
      Es ist zwar eigentlich noch etwas früh für die Schwärmzeit, aber geflügelte Tiere sprechen da eine klare Sprache.
      Und da sie, wenn Ich Mich recht erinnere, auch Inzucht betreiben kann, ist es gut möglich, dass sich da bereits begattete Jungköniginnen einen neuen Nistplatz suchen, was bei befallenen Häusern oft auch nach innen gerichtet passiert.
      Vielleicht sprichst Du auch mal mit anderen Mietern in deinem Strang, ob die ähnliche Vorkommnisse bei sich haben.

      Und die Hausverwaltung nochmal anzuhauen ist bestimmt auch nicht verkehrt.
      Wenn sie sich schon im Mauerwerk festgesetzt haben, wird man sie wohl schwer wieder raus kriegen.
      Aber zumindest sollte man alles versuchen, diese Tiere aus seiner Wohnung fern zu halten.

      Beste Grüße und schön gesund bleiben,

      Ralph
      Alma Mundi @ work
    • da meine Wohnung privat vermietet ist, will die Hausverwaltung nichts machen, meine Vermieterin ist da zuständig.
      Ja, da muss wohl ein Spezialist ran, aber der in der Nähe hat die Fotos schon bekommen und mir geschrieben, dass es Pharao Ameise ist. :ask: Und die sprühen nur Gift in die Ritzen, der meinte am Telefon, dass das wahrscheinlich mehrmals passieren muss, aber das ist doch keine Lösung auf Dauer.
      Aber danke euch erstmal für die Antwort. habe jetzt Essig in die Ritzen reingetan und diatomeenerde darauf und versuche meine Vermieterin zu erreichen
    • Sakkara27 wrote:

      Ja, da muss wohl ein Spezialist ran, aber der in der Nähe hat die Fotos schon bekommen und mir geschrieben, dass es Pharao Ameise ist.
      Tolle Fachleute sind das... und bestätigt mich, leider mal wieder, darin, dass Kammerjäger meist einfach keine Ahnung von Ameisen haben. Das ist in meinen vorherigen Beiträgen vielleicht schon durchgedrungen - aber ich wäre sehr gerne mal eines besseren belehrt worden :thumbdown:

      Auf deinen Fotos ist ganz eindeutig eine Formicinae, auf Deutsch "Schuppenameise" zu sehen, das ist eine Unterfamilie innerhalb der Ameisen. Dazu gehört z.B. die Lasius emarginatus, von der ich gesprochen habe, bzw. generell alle Lasius.

      Pharaoameisen (Monomorium pharaonis)sind hingegen Myrminae, sogenannte "Knotenameisen" - sprich: Sie fallen automatisch raus, denn auf deinen Fotos ist zu 100% keine Myrmicinae zu sehen - das heißt alle Gattungen innerhalb der Myrmicinae, darunter auch Monomorium fallen automatisch weg.

      Ich müsste nicht einmal eine Vermutung der genauen Art haben, um das zu sagen, denn der Körperbau ist komplett unterschiedlich und das sieht man auf den allerersten Blick.




      Sakkara27 wrote:

      Die letzte Zeit hatte ich Ruhe, heute aber habe ich bis jetzt insgesamt 3 beflügelte Tierchen und paar laufende Ameisen bei mir gefunden.
      Leider, wenn Geschlechtstiere auftreten, dann heißt das zumeist, dass demnächst die Schwarmflüge beginnen. Wenn man also nicht sehr zeitnah jetzt die Ritzen zumacht, dann fliegen die dir munter durch die Wohnung bzw. laufen in großen Scharen herein. Der ganze Spuk dauert 1-3 Tage, dann ist es vorbei.

      Du kannst versuchen, die temporär irgendwie zu stopfen oder eben mit den stark riechenden Substanzen (versuch auch mal Teebaumöl) alles vollzuschmieren, damit sie nicht raus wollen.


      Sehr ärgerlich, dass das jetzt kommen muss, vor der Renovierung...
      Träume den unmöglichen Traum, besiege den unbesiegbaren Feind, strebe mit deiner letzten Kraft nach dem unerreichbaren Stern.
    • sogar ich habe es gesehen, dass es keine Pharaoameise ist.
      Danke für die ausführlichen Antworten und für die Warnung. Gruselige Vorstellung :cry2:
      Habe noch paar Frage?

      ForceMaster wrote:

      Das lässt darauf schließen, dass deine Kolonie schon eine gewisse Größe bzw Alter erreicht hat.
      wie lange ist die Kolonie da, h.d.schon letztes Jahr oder kann das erst im Frühjahr passiert sein. Wie gesagt Anfang September letzten Jahres war noch nichts.
      Wie oft im Jahr haben sie so einen Schwarmflug?
      Wie unterscheiden sich die Drohnen von den Königinnen?