Hilfe bei meiner Myrmica rubra Kolonie

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Hilfe bei meiner Myrmica rubra Kolonie

      Heyho,

      heute ist meine neue Kolonie angekommen. Myrmica tubra mit ca 30 Arbeiterinnen und 3 Gynen.
      Ich habe Ihnen als erstes Honig gegeben auf den sie sich auch gleich gestapelt haben :D

      Eine Arbeiterin sah schon von Anfang an sehr schlecht aus und verstarb auch wenig später.
      Jetzt ca 4 Stunden später habe ich 2 weitere Arbeiterinnen gefunden die verstorben sind. Ist das normal ?

      Nächste Frage, muss ich den Sand befeuchten bei denen in der Arena?

      Und zu guter letzt noch die Frage ob der Ausbruchschutz wie er jetzt ist genügt?

      Wie kann ich hier bitte ein Bild hochladen ohne es woanders hoch zu laden ?

      Habt ihr sonst noch ein paar Tipps für mich?

      LG
      Images
      • WhatsApp Image 2020-06-19 at 20.38.36.jpeg

        240.7 kB, 1,600×1,200, viewed 9 times

      The post was edited 2 times, last by REVEGATE ().

    • Hallo Revegate,


      Revegate wrote:

      Eine Arbeiterin sah schon von Anfang an sehr schlecht aus und verstarb auch wenig später.
      Jetzt ca 4 Stunden später habe ich 2 weitere Arbeiterinnen gefunden die verstorben sind. Ist das normal ?
      Das kann natürlich vom Transport sein. Du weist ja nicht was passiert ist bevor du sie bekommen hast. Trotzdem solltest du dringend einige Faktoren checken. (Temperatur, Luftfeuchtigkeiz, Nahrung....)


      Revegate wrote:

      Nächste Frage, muss ich den Sand befeuchten bei denen in der Arena?
      Nein musst du nicht.


      Revegate wrote:

      Und zu guter letzt noch die Frage ob der Ausbruchschutz wie er jetzt ist genügt?
      Ja. Leider lässt es sich auf dem Bild nicht so gut erkennen aber es sollte reichen. Myrmica rubra ist meiner Erfahrung nach auch nicht gerade die ausbruchsfreudigste Art.

      LG. ForceMaster!
    • Moin REVEGATE,

      REVEGATE wrote:

      und wie kann ich hier bitte ein Bild hochladen ohne es woanders hoch zu laden ?
      wenn Du einen Beitrag verfasst, gibt es unten die Schaltflächen Smileys, Dateianhänge und Einstellungen.
      Da gehst Du auf Dateianhänge, drückst Hochladen, suchst die Bilder aus und fügst sie ein.
      Versuchs einfach mal.
      Das ist hier insofern sinnvoll, da die Bilder dann erhalten bleiben, selbst wenn sie bei anderen Hostern gelöscht werden.
      Gerade wenn man sich in seinem Beitrag auf die Bilder bezieht, ist es dann schade wenn man das Bild selbst nicht mehr sehen kann. :D

      Zu deinen Ameisen:

      Ja, es kann sein dass sie den Transport nicht so gut verkraftet haben.
      Ich würde da ForceMasters Beitrag folgen und die Haltungsparameter überprüfen.
      Gerade die Feuchtigkeit ist bei dieser Art wichtig, da sie feuchtere Habitate bevorzugt.
      Aber Vorsicht: Feucht, nicht nass !!


      Beste Grüße und schön gesund bleiben,

      Ralph
      Alma Mundi @ work
    • Danke für eure Antworten.

      Bis jetzt keine weitere Leiche gefunden und umgezogen in ein frisches RG aus Glas sind sie auch schon über Nacht.

      Lohnt es sich, bei dem RG eine Korkscheibe oder wie auch immer in den RG Eingang zu machen, damit sich die Luftfeuchtigkeit besser im RG hält und sie höher ist als in der Arena oder macht das garkeinen Sinn ?

      Im moment sollte die Luftfeuchtigkeit passen mit 60% durch das Wetter in Deutschland, oder ist das zu wenig??

      Und wie schaffe ich es die Luftfeuchtigkeit zu erhöhen wenn sie zu niedrig wird ? Reicht einn leichtes befeuchten des Sandes der Arena ?
    • Hi Revegate,

      REVEGATE wrote:

      Und zu guter letzt noch die Frage ob der Ausbruchschutz wie er jetzt ist genügt?
      Was nutzt du denn, ist das Paraffinöl? Kann man schwer erkennen auf dem Bild. Hat das Formicarium sonst noch einen Deckel? Würde ich immer empfehlen, denn Ameisen sind ziemlich einfallsreich im Nutzen von Schwachstellen. Das geht bis zum gezielten Einsatz von Sand, der auf die Spere geklebt wird, um darüber zu kommen.


      REVEGATE wrote:

      Lohnt es sich, bei dem RG eine Korkscheibe oder wie auch immer in den RG Eingang zu machen, damit sich die Luftfeuchtigkeit besser im RG hält und sie höher ist als in der Arena oder macht das garkeinen Sinn ?
      Das kannst du so machen oder auf viele andere Arten. Der Eingang des RGs ist Ameisen prinzipiell immer viel zu groß, weswegen sie ihn gerne mit vorliegendem Baumaterial verkleinern. Solltest du den Sand in der Arena anfeuchten, wirst du sicher auch bald beobachten können, dass die Arbeiterinnen das Material bearbeiten, u.a. für die Verkleinerung des Eingangs. Aber auch so eine Korkscheibe wie du sagst, oder eine Watte/Strohhalm-Kombi wie ForceMaster es vorschlug ist möglich. Du kannst auch selbst etwas feuchten Sand hineinschichten.


      REVEGATE wrote:

      Und wie schaffe ich es die Luftfeuchtigkeit zu erhöhen wenn sie zu niedrig wird ? Reicht einn leichtes befeuchten des Sandes der Arena ?
      Ohne Deckel verdunstet stetig Feuchtigkeit nach außen, da muss man regelmäßig das Substrat leicht (!) feucht halten, damit es im Becken insgesamt recht feucht bleibt. Mit Deckel lässt sich die Luftfeuchtigkeit extrem schnell erhöhen, und halten, denn je nachdem, ob dieser noch Lüftungsöffnungen hat oder nicht, bzw. wie groß diese sind, bleibt ein Großteil der Feuchtigkeit im Becken. Myrmica rubra mögen ja ein feuchtes Klima ziemlich gern, da macht man damit auch nichts falsch.



      Eine kleine Bitte noch: Gattungsnamen bitte immer groß schreiben, Artnamen klein, also Myrmica rubra. Habe das ausgebessert. Erspart dem Team unnötige Arbeit, Danke ;)
      Träume den unmöglichen Traum, besiege den unbesiegbaren Feind, strebe mit deiner letzten Kraft nach dem unerreichbaren Stern.
    • New

      Moin,

      heute morgen habe ich bei zwei Myrmica rubra nen komisches Verhalten beobachtet.
      Was haltet ihr davon der ganze Prozess von Zerren und wieder in ruhe lassen hat sich wiederholt

      Und noch ne schnelle Frage, warum werden gefrorene Heimchen immer so schwarz wenn sie wieder auftauen und ist das schlecht für die Ameisen ?

      LG
    • New

      Hallo REVEGATE,

      sieht für mich nach einem Rekrutierungsversuch aus. Es gibt diverse Arten der Rekrutierung bei Ameisen. Rekrutierung bedeutet einfach nur, dass andere Ameisen z.B. zu einer Futterquelle oder zu Angreifern geführt werden sollen.

      • Die bekannteste Rekrutierungsart läuft über Pheromone, die umliegende Ameisen alarmieren und quasi aufmerksam machen und "herbei zitieren". Bei Myrmica rubra ist dieses Verhalten auch sehr stark ausgeprägt, es kann zu massiven Massenrekrutierungen kommen, wenn eine Futterquelle gefunden wurde - dann ist binnen weniger Minuten die halbe Kolonie auf den Beinen und eilt dort hin, was sehr interessant zu beobachten sein kann
      • Daneben gibt es aber auch Trageverhalten. Dabei wird eine Arbeiterin von einer anderen an Mandibeln oder anderen Körperstellen gegriffen und dann zum neuen Ziel transportiert. Meistens rollt sich die getragene Arbeiterin dabei kompakt ein. Das Verhalten in deinem Video kann man nicht abschließend beurteilen, da man den Anfang nicht gesehen hat - es kann aber sein, dass so ein Trageverhalten vorausging. Es kann da schonmal vorkommen, dass die getragene Arbeiterin abgesetzt wird, die tragende aber der "Meinung" ist, es müsse noch weitergehen - und versucht die andere wieder aufzunehmen, die sich aber dagegen sperrt. Sieht für mich so aus in dem Fall hier
      • Zu guter Letzt kennt man von einigen Arten auch den sogenannten Tandemlauf. Die rekrutierende Arbeiterin läuft dabei vorneweg, die rekrutierte Ameise sehr dicht hintendrein, immer im direkten Kontakt zur vorderen Ameise



      REVEGATE wrote:

      Und noch ne schnelle Frage, warum werden gefrorene Heimchen immer so schwarz wenn sie wieder auftauen und ist das schlecht für die Ameisen ?
      Bei diversen Futtertieren kann es vorkommen, dass beim Auftauen oder auch beim Überbrühen Verdauungssäfte auslaufen und dann das umliegende Gewebe beschädigt wird. Man kennt das z.B. auch von Mehlwürmern, die nach dem Überbrühen gerne schwarz werden. Ameisen verschmähen dieses Futter oft, schädlich ist es aber nicht, weil sie es dann eben auch gar nicht verwerten. Wenn du feststellst, dass die Ameisen von solchen Futtertieren nichts aufnehmen wollen, solltest du sie schonender auftauen (also z.B. langsam im Kühlschrank auftauen lassen) oder frisch (aber tot) anbieten
      Träume den unmöglichen Traum, besiege den unbesiegbaren Feind, strebe mit deiner letzten Kraft nach dem unerreichbaren Stern.
    • New

      Mahlzeit,

      also Ich hab schon ein paar mal beobachtet, wie eine Arbeiterin die andere vom Brutplatz in Richtung Königinnenkammer getragen hat.
      Meine Vermutung war/ist, dass die Getragene eine frisch geschlüpfte Arbeiterin ist und in den sicheren Bau getragen wird.
      Manchmal wehrt sich die Getragene augenscheinlich dagegen, manchmal nicht.
      Einmal hab Ichs auch beobachtet, als ein großer Körnerhaufen von A nach B gebracht wurde und eine Arbeiterin herbei geschafft wurde.
      Diese wurde dann neben dem Haufen abgesetzt und die Trägerin griff sich ein Korn und trug ihn an seinen neuen Bestimmungsort.
      Die neu dazu Getragene schien etwas verwirrt und lief darauf hin erstmal planlos umher.
      So im Nachhinein also in etwa das, was ice_trey beschrieben hat.


      Beste Grüße und schön gesund bleiben,

      Ralph
      Alma Mundi @ work
    • New

      Tagchen,

      ich bin gerade dabei ein Ytong-Nest für die Kolonie zu bauen. Nun meine Frage, da ich das ganze mit dem Kapillareffekt befeuchten möcht.

      Soll das Nest wirklich einfach nur in eine Art Untersetzer gesetzt werden und das wars dann? Ist es wirklich so simpel?

      Und ist es sinnvoll, wenn ich nur eine Hälfte des Ytongnests in den mit Wasserbefüllten Untersetzer setze?

      Wie hoch soll das Wasser im Untersetzer stehen?


      Ich habe den Plan 4 Unterschiedliche Zonen zu errichten 1. Nicht tief gebohrt und auf der Trockene Seite, 2. Nicht Tief und auf der Feuchten Seite, 3. Tiefer gebohrt und trockene Seite, 4. Tiefer gebohrt und feuchte Seite.

      Ist das Sinnvoll so zu machen ?

      Und die letzte Frage, wo soll ich im Nest das Hydrometer und Thermometer Platzieren? Also in welcher Zone quasi.

      LG
    • New

      Hi Revegate!

      Revegate wrote:

      Ich habe den Plan 4 Unterschiedliche Zonen zu errichten 1. Nicht tief gebohrt und auf der Trockene Seite, 2. Nicht Tief und auf der Feuchten Seite, 3. Tiefer gebohrt und trockene Seite, 4. Tiefer gebohrt und feuchte Seite.

      Ist das Sinnvoll so zu machen ?
      Warum nicht. Die Ameisen suchen sich eh selber aus wo es ihnen am besten gefällt. Eine Auswahl kann da nicht schaden.

      Revegate wrote:

      Und die letzte Frage, wo soll ich im Nest das Hydrometer und Thermometer Platzieren? Also in welcher Zone quasi.
      Das Hygrometer würde ich im feuchten Bereich plazieren und das Thermometer in Trockenen wo sie ihre Brut lagern.

      Revegate wrote:

      Und ist es sinnvoll, wenn ich nur eine Hälfte des Ytongnests in den mit Wasserbefüllten Untersetzer setze?
      Ja weil dadurch eine Trockene und eine Feuchte Seite ensteht.


      LG. ForceMaster!