Camponotus nicobarensis nisten im Schlauch?

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Camponotus nicobarensis nisten im Schlauch?

      Servus bei‘anand,

      meine Camponotus nicosbarensis (6 Arbeiterinnen, 1 Königin) nisten im Schlauch, wobei 5 cm weiter das Nest wäre, am anderen Ende haben sie den Zugang zur Arena mit dem Moos zugebaut (Ameisen kommen noch durch aber das Moos ist sehr hoch aufgetürmt). Die Arbeiterinnen laufen auch manchmal nach links oder rechts zum Schlauch Ende, aber nur um im Verbindungsstück zu verschwinden und dann wieder den Rückzug anzutreten.
      wollen mir die Ameisen irgendwas sagen bezüglich Temperatur oder Luftfeuchtigkeit? oder soll ich ihnen einfach Zeit lassen?

      lg
      Stefan
    • Hallo Ant Steve!

      Ein Grund könnte sein, dass die Ameisen im Schlauch deutlich mehr Halt haben als in einem glatten Reagenzglas. Das mögen sie gerne.
      Ein weiterer Grund könnte sein, dass es im Schlauch weniger feucht ist als im Nest aber natürlich können auch andere Faktoren eine Rolle spielen (Temperatur....)

      LG. ForceMaster!
    • Hallo ForceMaster,

      das Nest habe ich gerade eben leicht befeuchtet (Keramik Guss). Temp wird mit ca 25 grad angezeigt, wobei das Thermometer schon ziemlich alt ist. Neues ist auf dem Weg. Aber ansonsten sollten die Werte doch passen, falls das Thermo richtig liegt? Arena auch um den Dreh, weil ich nur eine heitzmatte hab (auch hier kommt morgen eine zweite)

      lg
      Stefan
      Images
      • 92F9068F-DF14-4378-A6C1-2ADE35271983.jpeg

        2.18 MB, 3,024×4,032, viewed 5 times

      The post was edited 2 times, last by Ant_Steve: Und warum bauen die ihren einzigen Zugang zu Futter und Nahrung zu? Temp 26 grad luftf. 45 ().

    • Mahlzeit Ant_Steve,
      Ich hatte das vor Kurzem bei meinen Messor barbarus auch, da es in der Farm zu trocken war.
      Allerdings sind die Parameter der Arten ja doch etwas unterschiedlich.

      Wie steht es denn um die Feuchtigkeit im Nest aus?


      Beste Grüße und schön gesund bleiben,

      Ralph
      Alma Mundi @ work
    • Hallo Ralph,

      habe mom kein Thermometer im Nest selbst kommt aber morgen, Feuchtigkeit: habe davor mit einem nassen Wattebausch das Nest etwas „eingerieben“ aber die Nicos mögen’s ja recht trocken, weshalb ich erstmal kein Wasser hinzugegeben hab. Vielleicht war’s ihnen dann doch zu trocken

      Lg
      Stefan
    • ja, zu feucht sollte es nicht sein. Ich würde Dir einfach empfehlen, Dir ein Hygrometer zu beschaffen, so dass Du zumindest einen Anhaltspunkt hast, wie feucht es ist.
      Vielleicht wars ihnen im Nest aber auch zu trocken, sie sind zwar nicht so feuchtigkeitsliebend wie andere Arten, aber da gibt es Grenzen.
      Dadurch, dass Du den Eingang zur Arena mit Moos versiegelt hast, kann Ich Mir vorstellen, dass die Feuchtigkeit des Mooses in den Schlauch zieht und sie sich deswegen dort aufhalten. Moos ist nämlich ein prima Wasserspeicher, manche Halter nutzen es, um ihr Formicarium feucht zu halten.


      Beste Grüße und schön gesund bleiben,

      Ralph
      Alma Mundi @ work
    • Ich hatte bis jetzt noch keine Camponotus Kolonie die nicht zeitweise im Schlauch gelebt hat,
      irgendwie scheint ihnen ein Schlauch zeitweise die besten Bedingungen zu bieten.

      Hab eine Junge Camponotus ligniperda Kolonie die lebt schon das zweite Jahr im Schlauch,
      samt Königin, wenige cm vom Nest entfernt und diese entwickeln sich prächtig.

      Den Halter kann es nur freuen so hat man besten Einblick, ich würde mir da keine Sorgen machen.