Gynenfänger

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Gynenfänger

      Hallo

      Ich hatte gestern eine Idee als ich ein paar tote Gynen aus dem Pool fischte.

      Könnte man nicht einfach in kleines Becken in den Garten stellen wo man an den Seiten einfach gut Talkum hinschmiert und dann alle paar Stunden bei guten Wetter rausschauen und falls welche drin sind sie rausholen?
      Oder würden sie merken das es kein guter Untergrund ist und sich die Flügel nicht abricht und wieder weiter fliegt?
      Dan könnte man ja Theoretisch paar Rgs platzieren mit Erde oder so

      Wär für Vorschläge und Tipps sehr dankbar

      Lg Michi

      The post was edited 1 time, last by Michi ().

    • Hallo Michi,

      dazu muss man erstmal erklären, warum die Ameisen im Pool landen. Eigentlich ist ein Pool oder Becken für Ameisen nicht in dem Sinne attraktiv, sie finden also nicht irgendwie die Form toll oder die Farbe. Jedenfalls nicht, dass ich wüsste. Sie werden lediglich durch die Wasserreflektionen verwirrt - scheinbar erscheint ihnen das wie eine passende, feste Fläche, um zu landen und in irgendeiner Form finden sie das glänzende Wasser anziehend oder können es wenigstens nicht einschätzen - was fatale Folgen für sie hat. Daher kommt es oft vor, dass die Geschlechtstiere nach dem Schwarmflug aus Versehen in Gewässern jeglicher Art landen und dort ertrinken.

      Es wird also wenig effektiv sein, ein (wasserloses) Becken in der Hoffnung aufzustellen, dass die Ameisen dort landen - vermutlich werden genauso viele neben dem Becken landen, wie darin. Effektiver wäre es da, den Pool an entsprechenden Tagen regelmäßig zu prüfen und die Tiere, die dort herumschwimmen zu bergen.

      Auch scheinbar tote Tiere sind oft eigentlich noch lebendig, aber durch Sauerstoffmangel bewegungslos und gelähmt. Man kann diese Tiere unter einem kleinen Hügel Salz oder anderer hygroskopischer Substanzen (zur Not geht selbst Zigarettenasche, ist aber nicht die Top-Wahl) begraben - mit etwas Glück erstehen sie nach 5-15 Minuten wieder "zum Leben", wenn das überschüssige Wasser aus dem Körper und vor allem aus den Atemwegen gezogen wurde.
      Träume den unmöglichen Traum, besiege den unbesiegbaren Feind, strebe mit deiner letzten Kraft nach dem unerreichbaren Stern.
    • Hallo,


      ice trey wrote:

      Es wird also wenig effektiv sein, ein (wasserloses) Becken in der Hoffnung aufzustellen, dass die Ameisen dort landen - vermutlich werden genauso viele neben dem Becken landen, wie darin. Effektiver wäre es da, den Pool an entsprechenden Tagen regelmäßig zu prüfen und die Tiere, die dort herumschwimmen zu bergen.
      Das sehe ich auch so.


      ice trey wrote:

      Auch scheinbar tote Tiere sind oft eigentlich noch lebendig, aber durch Sauerstoffmangel bewegungslos und gelähmt. Man kann diese Tiere unter einem kleinen Hügel Salz oder anderer hygroskopischer Substanzen (zur Not geht selbst Zigarettenasche, ist aber nicht die Top-Wahl) begraben - mit etwas Glück erstehen sie nach 5-15 Minuten wieder "zum Leben", wenn das überschüssige Wasser aus dem Körper und vor allem aus den Atemwegen gezogen wurde.
      Das kann ich nur bestätigen. Es funkrioniert fast immer, vorausgesetzt die Gynen waren nicht schon zumlange im Wasser. Ich konnte schon einige Gynen auf diese Art "wiederbeleben".

      LG. ForceMaster!
    • Ok danke

      ice_trey wrote:

      vermutlich werden genauso viele neben dem Becken landen, wie darin
      Dan könnte ich sie ja rausholen oder können sie auch wieder rausfliegen, sie wirft doch eigentlich recht schnell die Flügel ab?

      ice_trey wrote:

      Auch scheinbar tote Tiere sind oft eigentlich noch lebendig, aber durch Sauerstoffmangel bewegungslos und gelähmt. Man kann diese Tiere unter einem kleinen Hügel Salz oder anderer hygroskopischer Substanzen (zur Not geht selbst Zigarettenasche, ist aber nicht die Top-Wahl) begraben - mit etwas Glück erstehen sie nach 5-15 Minuten wieder "zum Leben", wenn das überschüssige Wasser aus dem Körper und vor allem aus den Atemwegen gezogen wurde.
      Das wusst ich nicht aber werd ich mal versuchen danke, die tun mir immer so leid :(

      Lg Michi
    • Hallo,


      Michi wrote:

      Dan könnte ich sie ja rausholen oder können sie auch wieder rausfliegen, sie wirft doch eigentlich recht schnell die Flügel ab?
      Solange sie ihre Flügel haben und unbegattet sind, daher auch die Motivation haben wieder weg zu fliegen werden sie das auch sicherlich tun. Ihre Flügel werden sie vermutlich aber erst abbrechen wenn das worauf sie landen dem Bodengrund ähneld den sie suchen. Ich bezweifle dass eine Gyne ihre Flügel auf einem harten Plastik Untergrund abbrechen will. Also wenn du Bodengrund in dieses Becken einfüllst könntest du tatsächlich eine Gyne finden. Jedoch sind die Chancen das genau dort eine Gyne landet, wie ice trey schon gesagt hat, genau so hoch wie auf jedem anderen Fleck in deinem Garten.


      Michi wrote:

      Das wusst ich nicht aber werd ich mal versuchen danke, die tun mir immer so leid
      Ja mir auch :(

      LG. ForceMaster!
    • Ja aber wenn die Gynen im Pool landen mit ner Dünnen schicht Erde können sie sich ja schlecht vergraben und mit dem Talkum rand können sie dann nicht raus, obwohl ich eh gemerkt habe das Königinnen schlechte Kletterer sind