Das vermeintlich längste Tier der Welt: Eine Staatsqualle

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Das vermeintlich längste Tier der Welt: Eine Staatsqualle

      Mahlzeit,

      kleiner Disclaimer: Es handelt sich dabei weder um Arthropode noch Spinnentier, aber ist dennoch hoch interessant. Ich dachte hier passt es noch am Ehesten rein :rolleyes:

      bei diesem Wesen handelt es sich nicht wirklich um einen einzelnen Organismus, sondern einen Zusammenschluss von sogenannten Zooiden bzw. Polypen, die jedoch jedes für sich so sehr spezialisiert sind, dass sie fast als eigenständig funktionierendes Organ angesehen werden können.
      Sie bilden sozusagen eine Superkolonie, in der jedes Individuum arbeitsteilig eine Funktion übernimmt, um zu dem so geformten "Organismus" beizutragen.
      Angefangen von Fangmechanismen, über Verdauung bis hin zu Nährstoffverteilung.
      Darauf aufmerksam geborgen bin Ich durch Science Boi Kyle Hill (Link zu dem Video hier).
      Das Video ist auf englisch und enthält ein gewisses Maß an Fachsprache, ist aber für den einigermaßen geübten Leser/Hörer recht gut nachvollziehbar.

      In jedem Fall interessant zu sehen, zu was kooperative Lebewesen fähig sind und welche Wege der Zusammenarbeit möglich sind.


      Beste Grüße und schön gesund bleiben,

      Ralph
      Alma Mundi @ work